Frage von hobbyautorebook, 7

In meinem e-book kommt eine exist. Person vor (geänd. Name), muss ich bei Erkennung Angst vor rechtl. Konsequenzen haben Wie kann ich mich absichern?

Die Person, von der ich erzähle, wird sich trotz geändertem Namen erkennen. Auch andere können sie wegen des ausgeprägten Charakters vermutlich identifizieren. Wie kann ich mich vor einer Anzeige schützen? Reicht es, wenn ich am Ende des Buches bezug auf meine Homepage nehme und auf der Homepage erkläre, dass die Personen in dem Buch frei erfunden sind?

Ich freue mich auf Eure Antworten

Antwort
von FragaAntworta, 7

Gar nicht, wenn zu erkennen ist wer gemeint ist, hast Du ein Problem, ähnliche Fälle wurden schon genung verhandelt, und meistens auch von den genannten Personen gewonnen, ob es in Deinem Fall überhaupt dazu kommt, Auflage, Verkäufe und ähnliches kann ich nicht beurteilen.

Antwort
von arcebus, 5

"Alle vorkommenden Begebenheiten und Namen sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit tätsächlich stattgefundenen Ereignissen oder tatsächlich existierenden, lebenden oder toten Personen wären rein zufällig."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community