Frage von Luxuryfreak2000, 112

In jungen Jahren selfmade Vermögen aufbauen, ist das Möglich?

Also ich möchte schon seit einem Jahr (bin jetzt 16) später als selbstständiger Immobilienhändler/Investor (Häuser/Wohnungen günstig kaufen, bei Bedarf renovieren und teuer Verkaufen). Ich habe auch schon einige Bücher zum Thema Vermögensaufbau gelesen und weiß, welche finanziellen Fehler ich später nicht machen werde. Ich habe nur ein Problem: ich weiß bis jetzt nicht, ob es überhaupt in Berlin/Brandenburg , angesichts der Preisentwicklungen (die Immobilienpreise sind selbst in BLN schon über ihren eigentlichen Wert gestiegen, was auf Dauer nicht gut gehen kann) MÖGLICH ist, in so kurzer Zeit Vermögen aufzubauen.

Danke wenn ihr antwortet :-)

Antwort
von Nube4618, 85

Du brauchst Geld, Connections und viel Erfahrung, um im Immobilienmarkt erfolgreich zu sein. Du hast nichts von all dem. 

Ob du wirklich ein Händchen für Immobilien hast, findest du am besten raus, indem du dich bei einer Immo-Firma anstellen lässt, und guckst, was du da schaffst. So brauchst du kein Geld, kannst Connections aufbauen und Erfahrung auch. Und verdienst gutes Geld, wenn du gut bist. Wenn nicht, musst du es schon gar nicht auf eigene Rechnung versuchen. 

Antwort
von tobip10, 48

Also natürlich schließe ich mich meinen Vorrednern an, dass eine berufliche Basis bzw auch Abitur Studium etc. vorausgesetzt ist.

Aber was du immer gut machen kannst: Nimm dir mal die Zeit und such nach solchen Unternehmen in deiner Umgebung. Ein Praktikum dort beispielsweise würde dich sicherlich weiterbringen, da du 1.) Erfahrungen in dieser Branche sammeln kannst, und 2.) Bezugspersonen findest um so ein Netzwerk aufzubauen. Du wirst daher wahrscheinlich 1-2 Wochen deiner Ferien opfern, aber diese Zeit ist für deine Zukunft gut angelegt.

Vor allem ist es auch wichtig immer realistisch zu sein. Finde aber deine Einstellung gut da du großes Interesse zeigst. 

Antwort
von DerHans, 111

Dein Problem liegt darin, dass du erst einmal ein gewisses Kapital ansammeln musst.

Von Nichts kommt NICHTS. Du brauchst also auf jeden Fall erst einmal eine berufliche Basis.

Antwort
von Ninombre, 45

Bücher über Vermögensaufbau (schau bitte, was aus den Autoren geworden ist) haben nichts mit der Tätigkeit als Immobilienhändler zu tun. Du willst der Beschreibung nach ein Unternehmen gründen, da brauchst Du neben dem notwendigen Startkapital insb. Know-How über diese Branche. Das kommt nicht aus Büchern von Bodo Schäfer...

Kommentar von lesterb42 ,

Fast richtig. Immobilien sind nicht der Weg den Schäfer vorschlägt. Aber ich habe die 1. Millionen mit Immobilien geschafft, wenn auch nicht in 7 Jahren. Zur Motivation ist Schäfer m. E. recht ordentlich.

Antwort
von lesterb42, 21

Im Einkauf liegt der Gewinn. Gerade in Brandenburg ist m. E. ein kostengünstiger Einstieg in den Markt über Garagen gut möglich. Dabei wirst du nicht reich, sammelst aber Erfahrungen.

Sieh mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Spannbauer

Antwort
von AriZona04, 59

Robert Geiß hat es geschafft. Ob DER seine Geheimnise preis gibt, wage ich zu bezweifeln. Aber unmöglich ist es anscheinend nicht.

Antwort
von Moosshadow, 11

Hi,

ich finde es gut, dass du dich schon so früh mit diesem Thema beschäftigst und ein klares Ziel hast. Wichtig ist erstmal das du ein gutes regelmäßiges Einkommen hast. Dafür musst du sowohl in der Schule, wie auch später in Ausbildung Gas geben. Darüber hinaus musst du dich stetig weiterbilden, was du ja auch schon tust. Hast du ein gutes regelmäßiges Einkommen, sollte es dir möglich sein Rücklagen zu bilden um später dann das nötige Eigenkapital für den Immobilienkauf zu besitzen. Alles weitere also Connections, Erfahrungen, Marktkenntnisse usw. bekommt man, umso mehr man sich selbst mit der Thematik auseindersetzt oder beispielweise auch durch einen erfolgreichen Mentor, dem man über den Rücken gucken kann.

Liebe Grüße

Antwort
von Schnoofy, 61

Derartige Geschäfte würde ich niemals mit einem Minderjährigen machen.

Und ich glaube mit dieser Ansicht bin ich nicht alleine.

Antwort
von Elni94, 81

Sorry, aber das Leben ist kein Monopoly-Spiel. Ein Studium nach dem Abitur wäre doch ein guter Anfang, oder? Wenn du dir einen Nebenjob suchst, dann wirst du sehen, dass Geld verdienen nicht so einfach ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community