Frage von themaschule, 14

In Geschichte habe ich in Mündlichen eine 4-bekommen obwohl ich immer sehr viele Beiträge hab und andere Kinder die gar nichts sagen haben eine 2 bekommen?

Warum macht sie sowas

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 6

Es zählt grundsätzlich auch die Qualität der Beiträge, Hausaufgaben, sowie das Verhalten im Unterricht im allgemeinen.

Wenn deine Beiträge auch Qualitativ meist richtig sind und du regelmäßig deine Hausaufgaben machst, ist die Benotung in der Tat fragwürdig.

Du hast das Recht bei der Lehrkraft eine Begründung für die Benotung einzufordern. Am besten fragst du wie sie es konkret rechtfertigt. Zur Not kannst du dich auch an die Schulleitung wenden, dann müsstest du allerdings auch stichhaltige Gründe vorweisen um was ändern zu können. Gut wäre es auch wenn es Mitschüler gibt die es ähnlich sehen.

Antwort
von JonasG91, 6

Mündliche Noten sind das asozialste was Lehrer legitim nach "eigenem Ermessen" einem Schüler antuen können.

Auch wenn ich schon raus bin aus der Schule, um das ganze mal auf die Spitze zu treiben: Da die mündliche Note vom Lehrer nach bestem Wissen und Gewissen vergeben wird die beste Möglichkeit diese zu beeinflussen, wenn du die persönlich/privat bei ihm einschleimst. Bin davon überzeugt, dass das funktioniert.

...hachja das schöne deutsche Schulsystem...

Kommentar von botanicus ,

Ich als Lehrer empfinde die Schleimerei (machen zum Glück nur sehr wenige) als nur eklig. Ich kenne auch niemanden, wo das wirken würde.

Ein ziemlich abstoßender Rat, finde ich.

Kommentar von JonasG91 ,

Sorry habe mich bewusst etwas provozierend ausgedrückt, nichts für ungut.

Ich gebe zu dass das offensichtliche schleimen eher abstoßend ankommt. Jedoch, wenn du bei einem Lehrer gut oder sehr gut erreichen willst, musst du auch persönlich gut mit ihm klar kommen. So waren meine Erfahrungen in der Schule.

Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel :)

Antwort
von Chogath, 6

Frag deine Lehrerin und lass es dir erklären ;) gegebenenfalls kannst du ihr auch deine Einschätzung sagen:) aber rede nicht zu viel über die Noten anderer sondern eher über deine Leistung. Vllt wirds sie es nicht direkt einsehen aber bei der nächsten Notenbesprechung wird sie dran denken;) 

Antwort
von Murmaider, 4

Das kommt auf den Lehrer drauf an. Jeder Lehrer bewertet unterschiedlich seine Schüler. Der eine geht darauf wie oft du dich meldest, der andere dafür auf deine Beiträge.

Warum sie das machen? Das musst du sie fragen, dass kann dir keiner hier sagen.

Antwort
von botanicus, 5

Noten gibt es nicht auf die Anzahl der Meldungen, sondern auf deren Qualität. Wer nichts sagt, wird gefragt und bekommt Note auf die Antworten. Wer sich selber meldet, hat damit die Chance, selber zu bestimmen, wann er sich einbringt. Aber auch dann bekommt man nicht die gute Note automatisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten