Frage von epiclepic1997, 66

In Gedanken vertieft wie Zeitsprung?

Hey, Also ich hatte bereitz 2 mal in dieser woche so einen moment. Ich weis nicht ob das normal ist und ob das bei jeden mal üblich ist. Halt man ist sehr sehr sehr vertieft in Gedanken, wird dann wider klar also löst sich von den Gedanken und weis garnicht was man in der zeit gemacht hat oder wie lange man in gedanken war und worüber man genau nachgedacht hat. Als wenn man schläft nur halt ohne schlafen ^^. Ein mal war es so das ich mich im flur von den Gedanken gelöst habe und garnicht wusste warum ich überhaupt im flur war.

Also ist das ganz normal ? oder hat das irgendeine ursache ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Purphoros, 40

Völlig normal. Das passiert jedem mal, dass man beim Grübeln auf Autopilot läuft. Tatsächlich zeugt es von einer starken Konzentrationsfähigkeit.

Problematisch wäre das höchstens, wenn du in gefährlichen Umgebungen -  beispielsweise im Straßenverkehr - alles um dich herum vergisst.

Antwort
von Korinna, 31

hi, das sind wohl Tagträume. Oft erschrecken Leute regelrecht, wenn sie plötzlich von jemand angesprochen werden. Also, keine Angst. Problematisch kann es nur werden, wenn man sich nur noch in Tagträume flüchtet. LG Korinna

Antwort
von htcheroone, 29

ja ich kenne soetwas, nur geh ich mal stark davon aus dass es bei mir an starker Übermüdung lag, aber sowas kann einige Ursachen haben speziell Drogen

aber wenn du genug schlaf gehabt hast und dich nicht voll betrunken oder sonstiges hast, beobachte es mal weiter, immer positiv denken :) 

Antwort
von huegelguegel, 19

Normal, ich habe erkannt das , dieses Verhalten zu Mir gehört

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten