Frage von Cookie8511, 174

In Gastronomie arbeiten trotz Erbrechen?

Montag hat der Arzt bei mir den Noro-Virus festgestellt. Er hat gesagt ich darf frühestens 42 Stunden nachdem der Durchfall weg ist erst wieder arbeiten. Das war gestern, doch dann wurde mir wieder übel und ich musste während der Arbeit brechen und hatte Durchfall. (Ich arbeite in der Gastronomie). Trotzdem durfte ich nicht heim oder zum Arzt, ich hab bloß eine Schmerztablette bekommen. Die Chefin hat zu mir gesagt ich soll mich bloß nicht so anstellen, da ich eh noch in der Probezeit bin. Meine Fragen sind: ich darf doch mit einem Magen-Darm-Virus gar nicht in der Gastronomie arbeiten? Und die Chefin erlaubt sich auch ganz schön viel wenn sie kranke Mitarbeiter arbeiten lässt oder? Was kann ich machen? Soll ich das dem Gesundheitsamt melden und soll ich heute zur Arbeit gehen? Mir geht's immer noch nicht wirklich besser..

Antwort
von Ansegisel, 118

Du gehst bitte zum Arzt und lässt dich krankschreiben. Mit ansteckenden Magen-Darm-Erkrankungen zur Arbeit zu gehen - und dann auch noch in der Gastronomie - ist keine Option.

Ich würde mal sagen, wenn deine Chefin das als Kündigungsgrund sieht, kannst du fast froh sein, aus dem Laden raus zu sein.

Antwort
von LiselotteHerz, 88

Du hättest erst gar nicht hingehen sollen. Der Arzt hat Dir doch gesagt, frühestens nach 48 Stunden,wenn die Symptome abgeklungen sind.

Ich will doch mal schwer hoffen, dass Du dort heute nicht aufkreuzt und Deine Noroviren verteilst. Bleib einfach zu Hause.

Da kann Deine Chefin drohen, solange sie will, das musst Du doch selbst wissen, ob Dir übel ist und Du Dich übergeben musst. Zitat: Ich durfte nicht nach Hause!! Ich hätte da gar nicht um Erlaubnis gefragt, sondern wäre einfach gegangen.

Das Gesundheitsamt interessiert das erstmal nicht, erst wenn die ersten Kunden kämen und sich beklagten, dass sie jetzt krank sind. Die würden sich höchstens umschauen, ob alles hygienisch sauber ist und dann wieder gehen. Noroviren kann man nicht so einfach nachweisen. Gute Besserung. lg Lilo

Antwort
von Jewi14, 52

Es gibt ganz klare Hygenievorschriften, was der Einsatz von Arbeitnehmer im Lebensmittelbereich betrifft. Gerade mit Norovirus ist nicht zu spaßen. Noroviren sind hoch ansteckend und innerhalb kurzer Zeit kannst du eine halbe Stadt auf's Klo verbannen.

Daher darf Chefin dich gar nicht beschäftigen, sie muss dich zwingend nach Hause schicken. Melde es daher unbedingt dem Gesundheitsamt und du gehst erneut zum Arzt! Das Gesundheitsamt wird den Laden dicht machen und die Chefin kann mit Bußgeld und Extremfall sogar mit  Haftstrafe bestraft werden. Daher sollte die Chefin genau überlegen, was sie da macht.

Daher: sofort Kontakt zum Gesundheitsdienst aufnehmen

Antwort
von lorenza34, 95

Das ist doch klar geh nicht zur Arbeit! Ich kenn mich zwar mit solchen Viren nicht so aus, aber wenn das ansteckend ist gefährdest du ja auch alle Menschen in deinem Umfeld! Selbst wenn du in der Probezeit bist ich würde einfach zu Hause bleiben.

Antwort
von Novos, 48

Gehe zum Arzt / Krankenhaus,die werden entscheiden ob Du arbeiten kannst oder nicht. Die Chefin kann diese Entscheidung nicht treffen.

Antwort
von konstanze85, 69

Hast du ihr gesagt, dass du durchfall hast? Wie die diagnose ist? Und warum gehst su vor ablauf der 42 stunden zur arbeit? Das ist verantwortungslos

Kommentar von Cookie8511 ,

Hab ich ihr alles gesagt. Ich war bis einschließlich donnerstag krank geschrieben,  weil es mir Mittwoch wieder besser ging. Und dann kams gestern auf der Arbeit plötzlich wieder. Ich hab ihr des alles erzählt des ich durchfall hatte und brechen musste und des ich doch wahrscheinlich noch ansteckend bin. Hab gefragt ob ich heim kann und dann war ihre Antwort:"Sie sind heute nicht mehr krank geschrieben,  also stellen Sie sich nicht so an. Sie sind schließlich noch in der Probezeit! Und es kann Ihnen doch egal sein ob Soe ansteckend sind, Sie sehen doch, dass wir zur Zeit wenig Personal sind."

Kommentar von konstanze85 ,

Unverantwortlich von der. Lass dich weiter krank schreiben und melde das dem gesundheitsamt. Zum glück esse ich kein fast food-.- und mal ehrlich: kein job ist die gesundheit wert. Erst recht nicht in so einem saftladen. Du findest garantiert einen besseren job

Antwort
von Centario, 64

Gehe zum Arzt und laß dich krank schreiben, wenn du es bist.

Antwort
von gartenkrot, 60

Wenn du das meldest, dann setzt du dich selber in die Nesseln. Dann bist du deinen Job schneller los als der Schall und jemanden der petzt stellt keiner ein.Eine Bekannte von mir arbeitet in einer Eiscreme Fabrik, da sind die auch nicht so zimperlich. Die ngg kannst du vergessen.

Kommentar von konstanze85 ,

Es gibt tausend bessere jobs als den. Und es nicht zu melden ist verantwortungslos. Wo leben wir denn, dass jeder nur noch auf sich selbst guckt? In dem laden essen garantiert auch kinder diesen verseuchten drecksfraß. Sowas gehört gemeldet!

Kommentar von Cookie8511 ,

Also ich werde es anonym melden. Und wenn ich gekündigt werde, ist es mir fast egal. Ich bin nicht wirklich auf den Job angewiesen, da er nur zur Überbrückung dient. Irgendwas muss da doch gemacht werden, 80% der Belegschaft muss arbeiten, obwohl sie krank sind. Des ist schon unter aller Sau. Ich möchte eigentlich keinen Burger essen der mit tausenden Baktierien verpackt ist.

Antwort
von alphonso, 51

Und der Arzt hat dich nicht krank geschrieben??

Kommentar von Cookie8511 ,

Vorläufig nur bis donnerstag

Antwort
von CocoKiki2, 74

was isn das für eine Spilunke?

Kommentar von Cookie8511 ,

Leider ein weltbekanntes Fast-Food Restaurant... Namen möchte ich lieber nicht nennen

Kommentar von CocoKiki2 ,

naja gibt ja nur mc donalds oder burger king und wie es dort abgeht und wie fähig dort leitende angestellte sind, ist glaube ich jedem bewußt.

Kommentar von Cookie8511 ,

Du hast es erfasst xD des ist echt schrecklich, vorallem schaffen die so ein "tolles" Betriebsklima, dass da jeder kündigt. Ich bin froh, des ich dort nicht mehr lange arbeiten muss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten