Frage von Justaguy1134, 40

in einer Wohnung zuhause fühlen?

hi ich werde in 2 monaten 16 und so langsam aber sicher innerhalb der nächsten 2-6 jahre muss ich dann mal aus dem haus meiner eltern ausziehen. da ich mal stark bezweifle das ich mir driekt ein Haus leisten kann muss ich dann ja wohl in eine Wohnung. ich lebe mein komplettes Leben schon in einem Haus und bin noch nie umgezogen. ich weiß nicht wie ich das dann schaffen soll weil ich mich dort irgendwie nicht ''zuhause'' fühlen kann weil ich daran denken muss ALLES was ich mir dort geiles aufbaue werde ich früher oder später eh wieder verlassen. jemand der vielleicht öfters umgezogen ist oderso einen tipp für mich wie das dann so ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 19

Du nimmst vermutlich in die erste eigene Wohnung oder WG erst mal einen Großteil Deiner Zimmereinrichtung mit. Damit kannst Du Dich schon sehr gut zu Hause fühlen. Ich weiß nicht, wie Du jetzt lebst, aber hast Du nie Zimmer gewechselt, Einrichtung ausgetauscht, Zimmer renoviert?

Das ist auch nicht großartig anders. Natürlich kann es dauern, bis eine neue Wohnung wirklich "das Zuhause" ist. Man muss sich an vieles erst mal gewöhnen: Anderer Geruch, andere Geräusche, andere Zimmeraufteilung, so dass man evlt. die Möbel nicht mehr wie vorher stellen kann. 

Auf der anderen Seite kann man die Chance nutzen, sich neu einzurichten.

Ich fühlte mich anfangs im Studentenwohnheim immer unwohl. Dann legte ich auf den Laminatboden einen dicken Teppich und stellte einen Gummibaum auf den Schreibtisch und schon war das Zimmer wohnlicher. Früher hätte ich nicht unbedingt Wert auf Pflanzen und Teppiche gelegt. Auch indirektes Licht - kleine Lampen in Ecken oder "Weihanchtsbeleuchtung" - kann ein heimeliges Gefühl geben. Ebenso Fotos oder Poster/ eigene Zeichnungen an den Wänden sowie kleine, persönliche Dekogegenstände.

Frage mal Deine Eltern, wie es in den ersten eigenen Wohnungen war. Vermutlich können sie Dir Tipps zur Umgewöhnung geben.

Antwort
von finkiRG, 17

Ich habe eher das Problem dass wen ich ausziehen werde ich mich vielleicht einsam fühle.

Ich kann dir empfehlen, dass du dir einfach viel aus deinem jetzigen Zimmer mit nimmst wie Bürostuhl Schreibtisch Möbel Bilder Poster Fernseher Rechner etc.
Vielleicht wäre eine wg was für dich dann, wo dann mehr los ist als wenn du alleine wohnst

Kommentar von Justaguy1134 ,

ansich währe eine WG wohl wirklich das beste für mich nur ein Problem (bei mir) ist das ich sehr lange brauche um mich an neue Menschen zu gewöhnen und ob paar kollegen später mal eine WG machen weiß ich noch nicht (und denke es irgendwie nicht)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten