Frage von Derhase19, 95

In einer Woche Prüfung, doch ich kann einfach nicht lernen, ich merk mir die Sachen einfach nicht?

Hallo! Ich hab hier schon oft fragen in Bezug auf meine Prüfung gestellt. Jetzt ist es bald soweit, nächste Woche Freitag habe ich die Prüfung, wobei ich nur bis Sonntag Abend Zeit habe zum lernen, denn die letzten Tage muss ich die Präsentation für meine (bereits abgegebene) schriftliche Arbeit vorbereiten muss. Ich hab ein Problem, ich kann einfach nicht lernen. Ich hab die ersten zwei Kapitel schon perfekt gelernt, doch das 3 Kapitel (Thema: EU, Organe, Rechtsetzung etc... Geht einfach nicht in mein Hirn!) ich hasse es! Außerdem habe ich noch 5 weitere Kapitel zu lernen, die nicht gerade "kurz" sind,
Bitte helft mir! Was kann ich machen um mit das Thema endlich zu merken? Es kotzt mich so an :-(

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von artdirector, 28

wenn du etwas lernen musst, was du HASST - darfst du dich doch eigentlich nicht wundern.  ebenso könnte man von dir verlangen das du etwas essen sollst, was dir nicht schmeckt. mit jemandem schläfst den du unsympatisch findest. jemandem etwas böses antun sollst - den du magst.

in deinem fall tust du jemanden etwas böses an den du magst : nämlich dir. du machst etwas gegen dein natürliches interesse - nämlich stopfst du in deinen augen sinnloses wissen in deinen begrenzten speicher .

ein wenig so als würdest du dir alle 100 staffeln von big brother in ultra-hd auf deine SSD platte laden ... obwohl du nie vorhast sie zu sehen ...

u know ?

also nun zu meinem tip : erkenne WIESO der lernstoff für dich wichtig ist. erkenne WAS an dem lernstoff nützlich und interessant ist. und überprüfe was das ganze mit DIR zu tun hat.

wenn nicht : dann lass es doch einfach sein - und mach genau das was du liebst - und ich bin mir sicher jemand wird das honorieren . ( zumindest erstmal du selber )  und über die jahre auch andere !



Kommentar von Derhase19 ,

Es geht nicht darum, dass ich den Lernstoff nicht mag, sondern dass ich das eine Kapitel nicht mehr mag, weil ich es oft versucht hab und es mir einfach nicht merken kann. Danke für die Antwort.
MfG.

Antwort
von andreas97, 38

Hab vor ner Woche meine schriftliche Matura abgeschlossen, kenn das nur zu gut.
Ich kann dir ehrlich gesagt keinen guten Tipp geben weil ich selbst daran verzweifelt bin, aber durch 1000faches wiederholen war dann ne 4 drinnen 👍

Antwort
von BecciBerry, 48

Das du früher hättest anfangen sollen zu lernen muss man dir glaube ich nicht mehr sagen oder? 

Nun gut also Schadensbegrenzung. Mein Tipp wäre jedes Kapitel kurz und prägnant in Stichworten sich übersichtlich darstellen und aufschreiben. Das ist der größte Teil der Arbeit. Wenn du das getan hast dann hast du wenigstens die wichtigsten Infos bereits einmal geschrieben. Und nun jede freie Minute Lernzettel auspacke und deine eigenen Stichwörter lernen und sich selber aufsagen als müsstest du jemandem die Themen erklären. 

Wichtigster Tipp!! Nicht aufgeben und vor allem nicht sich ständig sagen ich kann das nicht oder ich merke mir das doch nie 

Kommentar von Derhase19 ,

Wieso gehst du davon aus, dass ich jetzt erst angefangen habe zu lernen ? Danke für deine Tipps, doch zusammengefasst habe ich schon alles. Das Problem ist, dass ich eben alles noch perfekt lernen möchte & am dritten Kapitel stehen bleibe, weils einfach zu anstrengend ist.

Kommentar von BecciBerry ,

Ich geh nicht davon aus. Aber wenn du den Stoff so kurz vor einer Prüfung noch nicht drauf hast (wenigstens annähernd) dann hast du halt nicht früh genug gelernt. Ist ja egal ob du seit 4 Wochen oder seit 3 Tagen lernst schließlich hat jeder sein individuelles Tempo. So knapp vor einer Prüfung sollte der Fokus aber nur noch auf dem Widerholen liegen und nicht mehr auf dem aneignen.

Ich hatte das selber dieses Jahr beim Abitur. Wenn es zu anstrengend ist und noch so hoffnungslos erscheint dann beißen. Ich hab mich in Philosophie durch 20 verschiedene Philosophen geackert und wurde im Endeffekt belohnt.

Kommentar von Derhase19 ,

Viele Vorurteile ;-) wenn du nicht mal weißt, dass ich die Prüfung extern mache & den Stoff vor einem Monat nach Abgabe der schriftlichen Arbeit erhalten habe, mich erstmal einlesen musste um dann zusammenfassen zu können. Nach dem zusammenfassen bleibt einem nicht mehr soviel Zeit zum aneignen, da die Seiten nicht grad wenig sind ;-) Und jeder lernt anders, aber die Frage habe ich nicht gestellt um mir von dir sagen zu lassen, dass ich hätte früher anfangen sollen.
MfG

Kommentar von BecciBerry ,

Das hab ich doch garnicht gesagt 😄 Ich weiß wie das ist mit dem selbst aneignen schließlich hab ich gerade mit dem Fernstudium begonnen und das besteht halt rein aus eigenem aneignen. Was hattest du dir denn für Tipps erhofft? Ich hab dir meine Tipps mitgeteilt und das war nunmal deine Frage. Ich denke nicht das dir hier eine Antwort zusagen wird, da sie alle ungefähr dasselbe beinhalten werden. 

Kommentar von Derhase19 ,

"Das du früher hättest anfangen sollen zu lernen muss man dir glaube ich nicht mehr sagen oder? 
Ich geh nicht davon aus. Aber wenn du den Stoff so kurz vor einer Prüfung noch nicht drauf hast (wenigstens annähernd) dann hast du halt nicht früh genug gelernt. "

Habe um Rat gebeten, wie ich mir das Thema endlich merken kann ;-) MfG

Kommentar von BecciBerry ,

Der Rat folgte ja auch umgehend auf die äußern meiner Meinung ;-) 

Kommentar von Derhase19 ,

Du darfst gerne deine Meinung äußern, beantwortet aber nicht wirklich meine Frage! ;-)

Antwort
von Juli277di, 8

Das liegt daran, dass du es nicht aus intrinsischer Motivation tust, sondern gezwungen wirst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community