In einer Werkstatt wurde das Auto repariert und in kürzer ist es wieder kaputt gegangen. Was nun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn ich das richtig aus Deiner Frage extrahiere, dann behauptest Du, dass die 1. Werkstatt Dir alte Zündkerzen eingebaut hat.

Ich habe jetzt das Auto selber in eine gute Werkstatt gebracht und dort sagen die die Kerzen sind alt und voll schlecht.

Dann lass dir die Aussage, dass die eingesetzten Zündkerzen alt sind, mal von der 2. Werkstatt schriftlich geben. Die Rechnung der ersten Werkstatt über den Tausch der Zündkerzen hast Du ja.

Besser noch lässt Du den Zustand der Kerzen von einem Gutachter prüfen.

Sollten die Zündkerzen wirklich alt  und Dir trotzdem als "Neu" verkauft worden sein, kannst Du die 1. Werkstatt wegen Betrug verklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sbagny
05.08.2016, 11:12

Die 1.Werkstatt wird sich jetzt bei der 2. melden und dann mich anrufen. Wegen des Kerzenszustandes bekommen sie telefonisch beschtätigt.  Mein Sachbearbeiter in der 2.Werkstatt meinte das zu mir so: Die Kerzen sind Zubehörteile und sehr schlecht. Wegen dem, dass die alt sind hat er einmal so gesagt und ich bei Autoabholung nicht mehr gefragt habe.

0

Was möchtest Du wissen?