Frage von lucajuve, 110

In einem Brief von der Polizei ist das falsche Datum angegeben?

Ich habe heute einen Brief bekommen das ich eine Anzeige wegen Diebstahl bekommen hab, so Jetzt ist aber zum einen das Datum falsch, und ich habe nichts geklaut.

Es ist folgender Maßen abgelaufen,ich war mit zwei Freunden draußen sie warteten vor den laden ich ging rein,traf zwei bekannte Freundinnen sie sagten hol mal bitte zwei Alkohol Flaschen wir holen solange die mischgetränke ich brachte Ihnen also die zwei Flaschen,sie blieben noch etwas länger im laden während ich ihn verließ ohne etwas zu klauen. Kann ich nun auch eine Anzeige bekommen weil ich habe ihnen die Flaschen ja ohne Hintergedanken und in Unwissenheit das sie sie klauen gebracht. Und das die Polizei das falsche Datum angibt spielt das eine Rolle?

Antwort
von Interesierter, 67

Das falsche Datum wird dich, wenn es sich einfach um einen Irrtum handelt, nicht vor Strafe schützen. 

Ob die Anzeige zu einer Verurteilung führt, ist schwer zu sagen. Falls es sich so abgespielt hat, wie du ausführst, dürftest du nichts zu befürchten haben. Dann aber stellt sich mir die Frage, warum du überhaupt angezeigt wurdest und wie deine Personalien festgestellt wurden. Irgendwer muss dich da ja ins Spiel gebracht haben, was zumindest den Verdacht nahelegt, dass du doch etwas mit dem Diebstahl zu tun hast. 

Deine Frage ist insgesamt nicht schlüssig. An einer Stelle gibst du an, du wärst schriftlich informiert worden, dass gegen dich Anzeige erstattet worden sei. Weiter unten fragst du, ob du eine Anzeige bekommen könntest. 

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 30

Man könnte bei dieser Konstellation durchaus von Bandendiebstahl sprechen. Wenn es Kameraaufnahmen gibt, wird der Eindruck bestätigt. 

Ein Kriterium bei der bandenmäßigen Begehung ist die Arbeitsteilung. U.U. hat der Beschuldigte die Tat nicht selbst begangen, aber -da arbeitsteilig vorgegangen wird - dennoch die Tatherrschaft. 

Deshalb wird sicher auch das Ermittlungsverfahren gegen dich laufen; die Fakten sprechen gegen dich. Wenn man dich direkt anschreibt, hat man von irgendwo deine Daten. Evtl. haben die Haupttäter dich belastet. 

Es ist nun an dir, den Verdacht zu entkräften bzw. deine Handlung zu erklären. Solltestvdu zur Polizei gehen, höre dir an was genau vorgeworfen wird und entscheide, was du tun willst. Evtl. kannst du die Sache mit wenigen Worten ausräumen. Im Zweifelsfall halte aber die Klappe. Ich vermute, dass du noch Jugendlicher bist, deshalb kommt wahrscheinlich so oder so eine Gerichtsverhandlung auf dich zu. 

Ob da irgendwo ein falsches Datum steht, ist für das Ermittlungsverfahren belanglos. Sowas passiert dann und wann...

Antwort
von Schuhu, 37

Dass mit dem Datum ist ja offensichtlich ein Irrtum. Das spielt keine Rolle, sowas kann passieren. Aber du weißt ja, auf welches Vorkommnis Bezug genommen wird. Wenn du alles klären kannst, kommt es ja gar nicht zur Anklage. Also, keine Angst und sachlich mit den Polizisten sprechen.

Antwort
von DarkJohnson, 23

Geh zur Polizei und frag nach. Die müssen es ja wissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community