Frage von LeerePerson, 55

In eine Klinik einweisen lassen?

Ich brauche ehrlich Hilfe. Ich beginne einfach mal mein Problem zu schildern... Ich Frage mich, ob ich mich einweisen lassen sollte, da ich öfter an meinen Selbstmord denke. Des weiteren komme ich mit meinen Mitmenschen nicht klar. Sobald ich mit ihnen Rede oder sie sehe oder sie mich ansprechen bekomme ich fast Tränen in meinen Augen. Ich habe das Gefühl jemanden zu mögen ode lieben nicht. Ich fühle mich anders, weil ich nicht einmal richtige Liebe zu meinen Eltern empfinde. Ich mag sie wirklich, aber irgendwie auch nicht... Ich kann mit Menschen nur sehr wenig Zeit verbringen, sonst geht es mir immer schlechter. Jedoch habe ich über das Internet weniger Probleme, obwohl ich trotzdem Probleme habe. Ich kann mir nirgendwo Rat holen, da ich nicht die Eltern-Tochter Beziehung habe, dass ich es meinen Eltern sagen könnte und Freunde habe ich nicht wirklich welche. Ich werde nicht gemobbt (früher aber ja) und verstehe mich recht gut mit denen in meiner Klasse. Aber ich komme mit denen nicht klar, jedoch merken sie nicht. Ich habe mich schon versucht abzukapseln, weil ich mich wohler fühle, wenn ich ganz alleine bin, aber einige kommen dann trotzdem zu mir, aber naja sie kennen mein Problem ja nicht. Ich kann mich wirklich nicht konzentrieren. Bitte... Bitte helft mir. Ich weiss nicht mehr weiter...

Antwort
von FelinasDemons, 24

Du musst nicht sofort in die Klinik. Auch ambulant kannst du dich behandeln lassen.

Ich habe ähnliche Probleme. Erst als ich im Alltag nicht mehr klar kam, heißt schwänzen, den ganzen Tag im Bett liegen und den Kopf vollgestopft mit Suizidgedanken, also erst als ich zum Zombie mutiert bin, der zu nichts in der Lage war und voller Negativität war, habe ich mich einweisen lassen.

Vorher war ich 9 Monate in ambulanter Behandlung.

Dir alles Gute und hoffentlich musst du deswegen nicht in die Klinik:)

Kommentar von LeerePerson ,

Vielen Dank. Bei mir ist es auch schon sehr lange so, aber durch einige Vorfälle hat sich alles sehr verstärkt, am Anfang dachte ich, ich bekomme alles hin. Ich versuche es am besten erstmal zu lösen bzw besser werden zu lassen, in dem ich in ambulante Behandlung gehe, bevor ich mich einweisen lasse... Danke :) geht es, dass meine Eltern nichts davon mitbekommen? Oder zumindest später?

Kommentar von FelinasDemons ,

Bitte:) Ja, bei mir war es exakt genauso. Du bist noch minderjährig nehme ich an. Deine Eltern werden davon erfahren früher oder später. Aber lass dir da genug Zeit. Erstmal ist wichtig, dass du einen geeigneten Psychologen findest. Mit ihm kannst du dann besprechen, wann deine Eltern es spätestens erfahren sollten. Und keine Sorge, deine Eltern müssen nicht wissen, was du mit dem Psychologen besprichst. Viel Glück beim suchen:)🍀

Kommentar von LeerePerson ,

Ja ich bin minderjährig, aber erleichtert, dass die Ärzte/Psychologen Schweigepflicht haben. Ich hoffe nur, dass meine Eltern nicht zu früh davon erfahren. Danke nochmal :)

Kommentar von FelinasDemons ,

Bitte😊

Kommentar von LeerePerson ,

Eine Frage noch, falls es nicht unhöflich ist... Bist du da wieder raus? Hat es dir geholfen?

Antwort
von katinkajutta, 30

Ich würde mal vorschlagen einen guten Psychologen aufzusuchen, mit welchem Du über alles reden könntest.

Es gibt auch ein sehr gutes Forum, welches Dir sehr helfen kann und wo Du Dich aussprechen kannst.

www.depri.ch

Es sind Deutsche, Oesterreicher und Schweizer vertreten.

Im übrigen kenne ich Deine Situation, in der Du Dich befindest, habe auch diesbezüglich viel durchgemacht.



Kommentar von LeerePerson ,

Danke, ist es denn möglich, dass meine Eltern davon nichts mitbekommen? Also falls ich einen Psychologen aufsuchen sollte...

Kommentar von katinkajutta ,

Ich weiss nicht wie alt Du bist... Würde mal einen Arzt aufsuchen, der hat Schweigepflicht, welcher Dich dann zum Psychologen überweist. Ich möchte nur nicht, wenn Du bei einem Suizid-Versuch in einer Psychoklinik landest.

Kommentar von LeerePerson ,

Ich bin 16, deswegen wird es wohl unmöglich sein. Und ich denke, dass mein Hausarzt mich nicht sonderlich mag, da ich ständiger dort war, um die Schule nicht besuchen zu müssen und ihm es sicherlich aufgefallen ist... Ich traue mich auch nicht wirklich darüber zu reden... Aber ich versuche mich zu überwinden. Danke vielmals

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community