Frage von ClassyLion, 194

Ist es verboten, in einer Einbahnstraße rückwärts seitlich einzuparken?

Also es geht um folgende Situation: Ich war in Darmstadt (spielt das eine Rolle? Ich weiß es nicht...) und parke mein Auto in einer Einbahnstraße seitlich am rechten Rand auf markierten Parkplätzen in Fahrtrichtung. Sollte ja eigentlich kein Problem sein oder?

Allerdings kam, nachdem ich eingeparkt habe und gerade ausgestiegen bin, eine Parkscheinkontrolleurin auf mich zu und sagt zu mir ungefähr folgendes:

"Sie haben wohl noch nicht lange ihren Führerschein..."

Ich bin achtzehn Jahre alt und habe ihn seit Juli diesen Jahres, also noch nicht lange.

Daraufhin sagte sie:

"Wie sie wissen sollten, ist es in Einbahnstraßen nicht erlaubt entgegen der Fahrtrichtung zu fahren."

Dann habe ich gesagt, dass ich ja nur einparken wollte und hinter mir kein Auto war oder irgendjemand durch mein Einparken verhindert wurde. Ich bin auch nur soweit zurück gefahren wie zum Einparken nötig, also ich bin jetzt nicht 15 Meter zurück gefahren um in eine andere Parklücke zu kommen o.Ä.. Außerdem meinte sie am Ende, dass sie "nochmal ein Auge zudrücken würde"... Deshalb denke ich nicht dass es für mich irgendwelche Folgen hat oder sie das an die zuständige Stelle weitergegeben hat, aber mich würde trotzdem interessieren ob an ihrer Aussage was dran ist oder ob sie das nur aus "Langeweile" gemacht hat?

Ich hänge nochmal ein Bild an von dem ungefähren Standort und eine "kleine Skizze" (ich entschuldige mich jetzt schon für meine Zeichenkünste). Das weiße Rechteck soll mein Auto vor dem Einparken darstellen, der Pfeil ist der Weg den ich rückwärts in die Parklücke zurück gelegt habe und das rote Rechteck ist dann die Parkposition meines Autos.

Schönen Abend und Danke schonmal für die Antworten!

Antwort
von Dackodil, 194

Das würde ja bedeuten, daß man in Einbahnstraßen nur vorwärts einparken darf. Davon habe ich aber noch nie gehört.

Scheint, du bist Erna Wichtig begegnet.

Kommentar von ClassyLion ,

Okay gut ;) Danke für die Antwort!

Antwort
von siggibayr, 166

Ob in Einbahnstraßen rückwärts gefahren werden darf, ist streitig.

Solches Rückwärtsfahren beim Einparken auf kurzer Strecke wird man bei Zeichen 220 als zulässig ansehen können, wenn die Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlosssen ist (OLG Hamm VRS 53, 383 / OLG Karlsruhe DAR 78, 171 / OLG Köln VersR 92, 332).

Das Rückwärtseinparken in Einbahnstraßen wird allgemein als zulässig erachtet (OLG Karlsruhe DAR 78, 171).

Ein Kraftfahrzeugführer, der sich einem haltenden Fahrzeug nähert, braucht insbesondere in Einbahnstraßen nicht damit rechnen, dass dieses Fahrzeug sich ihm entgegen rückwärts in Bewegung setzt, auch wenn man davon ausgeht, dass es für Einbahnstraßen kein grundsätzliches Rückfahrverbot gibt (OLG Hamm Vers 53, 383) .

Aufgrund der o.a. Rechtsprechung ist das rückwärts Einparken grundsätzlich zulässig, sofern eine Gefährdung andere Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist.

Antwort
von RubberDuck1972, 190

Die Tante vom Ordnungsamt liegt da falsch.

15 Meter Rückwärts durch die Einbahnstraße wäre natürlich entgegen der Vorschrift. 

Aber rückwärts Einparken ist erlaubt. Dafür brauchst du ja höchstens eine oder zwei Wagenlängen.

Antwort
von jetztgehtslos, 163

Natürlich darfst du auch in einer Einbahnstrasse rückwärtz einparken.

Die hessischen Ordnungshüter sind sowieso eine Menschenart für sich.

Antwort
von loewenherz2, 170

dann sfrag der Kontrolleurin ob sie einen Führerschein hat

in einer Einbahnstraße darf man sehr wohl zurückfahren - eben um ne halbe Fahrzeuglänge

Kommentar von ClassyLion ,

Okay. Dann weiß ich es ja nächstes Mal... ;) Vielleicht war es ihr zu lang mit der Fahrzeuglänge, weil ich mit meinem Auto parallel zur Stoßstange des anderen Wagen war (siehe Skizze) und dann eingeparkt habe...

Expertenantwort
von Siraaa, Community-Experte für Führerschein, 106

Dann wäre ich nach Aussage der Dame ja auch ein Geisterfahrer, wenn ich in einer normalen Straße rückwärts einparke^^
Dann fahre ich ja auch entgegen der Fahrtrichtung ;-)
Spaß bei Seite, so wie du es schilderst, ist es erlaubt ;-)
Meine Fahrschule damals war selbst in einer Einbahnstraße und rückwärts einparken war dort an der Tagesordnung^^

Expertenantwort
von Franticek, Community-Experte für Führerschein, 133

Rückwärts einparken ist auch in Einbahnstraßen erlaubt. Mit Rückwärtsfahren hat das nichts zu tun.

Kommentar von ClassyLion ,

Danke für die Antwort! Also wollte sie sich nur wichtig machen? :D

Kommentar von Franticek ,

Es gibt sooo viele Bestimmungen, dass auch so mancher Beamte manchmal etwas nicht weiß.

Antwort
von HobbyTfz, 91

Hallo ClassyLion

Auch in einer Einbahnstraße darf man seitlich rückwärts einparken. Die Dame vom Ordnungsamt dürfte keinen Führerschein haben oder sie kann selbst nicht einparken denn sonst wüsste sie dass man in so einem Fall rückwärts einparkt.

Gruß HobbyTfz

Antwort
von Rockuser, 117

Man muss immer In Fahrtrichtung parken. Wenn ich Längst zur Fahrbahn parke muss ich generell in Fahrtrichtung Rechts parken. Die einzige ausmahne ist die Einbahnstraße. Dort darf ich auch in Fahrtrichtung Links Parken. aber was Du dort gemacht hast ist Falsch.

Kommentar von Rockuser ,

Sorry, ich hatte Die Frage Falsch verstanden. Das sollte so erlaubt sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community