Frage von Leminee, 111

''In dringenden Fällen kann auch ein Termin vereinbart werden'' oder ''In dringenden Fällen kann auch einen Termin vereinbart werden.'' und möglichst warum?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von adabei, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 37

In dringenden Fällen kann auch ein Termin vereinbart werden.

Das ist ein Passivsatz. "ein Termin" ist das Subjekt des Passivsatzes. Das Subjekt eines Satzes steht immer im Nominativ.

Der Aktivsatz würde so lauten:

In dringenden Fällen können Sie auch einen Termin mit uns vereinbaren.

Hier ist "Sie" das Subjekt und "einen Termin" das Akkusativobjekt.

Kommentar von adabei ,

Dankeschön. ☺

Antwort
von PatrickLassan, 63

Richtig ist "In dringenden Fällen kann auch ein Termin vereinbart werden''.

Antwort
von butz1510, 28

In dringenden Fällen kann wer oder was vereinbart werden? - Ein Termin. Der Termin ist Nominativ.

In dringenden Fällen kann man wen oder was vereinbaren? - Einen Termin. In dem Fall wäre der Termin Akkusativ.

Antwort
von Gotthart, 41

In welchem Kontext?

"In dringenden Fällen kann auch ein Termin vereinbart werden" ist richtig. Der unbestimmte Artikel, der sich auf "Termin" bezieht ist hier "ein", weil der Fall Nominativ ist.

LG

Antwort
von DieKatzeMitHut, 37

"In dringenden Fällen kann ein Termin vereinbart werden." (Nominativ - Wer oder was kann vereinbart werden?)

oder

"In dringenden Fällen kann man einen Termin vereinbaren." (Akkusativ - Wen oder was kann man vereinbaren?)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community