Frage von KarlaUsa, 147

In die USA auswandern was benötigt?

Ich überlege mir schon seit längerem in den USA zu studieren ,wenn ich mit meiner Schule fertig bin . Nach der zwölften habe ich mir überlegt 1 Jahr in Florida (UF=University of Florida) oder in Californien (University of California) und dan die restlichen in DE zu studieren . Ich möchte in richtiung Medien gehen muss ,aber noch schauen was ich genau machen will .Meine Frage wäre nun ist das alles realistisch ? Wie teuer ist sowas ? was habe ich noch alles zutun im Voraus? Was muss man alles beantragen ?Ich habe zwar noch 2,5 Jahre aber ich möchte einfach wissen ob meine Vorstellungen auch zu schaffen sind .

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GermanyUSA, 77

Also die Preise bekommst du ja ganz einfach auf der Seite der Universitaet. Viele studieren hier mit einem Scholarship fuer wenig Geld, ohne das kannst du sicher mit 20000 Dollar pro Jahr rechnen.

Guenstiger wird es nur mit Greencard oder US Pass. Die Unterkunft ist leider immer ziemlich teuer, ist da aber mit eingerechnet wurden. Wenn du in Los Angeles keine eigene Unterkunft hast, lebst du auf dem Campus (nicht kostenfrei)

Credits kannst du dir spaeter in den USA immer noch anrechnen lassen, aber wie das in Deutschland ist, solltest du vorher klaeren. Wenn es dir nur um die USA geht, ist ein Sprachkurs sicher guenstiger.

Viel Erfolg bei der Suche und ein  "hallo" aus Los Angeles.

Kommentar von KarlaUsa ,

Danke für deine Antwort hat mir bis jetzt sehr weiter geholfen und ich sehe gerade ,dass es extrem teuer ist in der UF sind es um die 38 Tausend mit Campus.Wie hast du  eine Greencard bekommen ? Oder wie hast du das gemacht ?

Kommentar von GermanyUSA ,

In Deutschland studiert und dann ueber den Beruf ausgewandert. Deutschland ist perfekt fuer das Studium, da es quasi nichts kostet. Allerdings solltest du die Sachen studieren, die auch hier in den USA akzeptiert werden.

Antwort
von leeoonp, 103

Obwohl dir das jetzt wenig helfen mag, aber man muss nicht unbedingt in einem Land wohnen, wo man leicher eine Waffe als eine Krankenversicherung bekommt. Von der Kultur gibt Amerika auch nicht viel her, obwohl jedes kleine Kind ohne viel Vorwissen immer sagt: "Ich will unbedingt nach Amerika".

Such dir lieber nach der Schule ein gutes Work & Travel Programm raus oder mach ein FSJ im Ausland. Es gibt viele spannende Angebote auf sowelchen Seiten. Du könntest z.B. in einer Grundschule in China helfen, die Grundlagen in Englisch zu erklären. Etwas in der Richtung kommt auch sehr gut im Lebenslauf!
Danach hast du noch genug Zeit zum studieren in Deutschland.

Kommentar von KarlaUsa ,

Ja mit dem Waffengesetz hast du recht und ich hoffe das sich das bis dahin legt ,aber das ist sehr unwahrscheinlich .Ich war dieses Jahr für 5 Tage in Amerika in San Francisco und ich liebe es einfach.

Kommentar von GermanyUSA ,

Ich wohne in Los Angeles und ich habe keine Ahnung wovon du sprichst? Die Waffengesetze in Kalifornien sind nicht einfacher als in Deutschland. Deutschland hat die einfachsten Waffengesetze in der EU. Terroranschlaege gibt es wohl eher auch in Deutschland.

Eine Krankenversicherung hat hier auch jeder der sie will, auch die Arbeitslosen bekommen eine. Du lebst in einer Traumwelt und ich denke mal, dass da einfach der Neid spricht.

Kommentar von leeoonp ,

In welchem Universum ist es eine Traumwelt, wenn ich was schlechter betrachte, als es möglicherweise ist?

Und mal ganz nebenbei, ich bin 19 und war schon in den meisten Ländern Europas, in der Türkei, in Doha [Qatar], in Dubai [VAE], in Bangkok [Thailand], in Tokyo [Japan], in Hong Kong, in Denpasar [Indonesien] und fliege diesen Dezember nach China, Südkorea und an die nordkoreanische Grenze. Neid? Eher weniger. Wenn ich in die USA wollte, hätte ich schon längst hinfliegen können ;-)

Ich sehe einfach nur, wie viele Leute den Trump wählen bzw. wählen würden und es ist wohl jedem klar, dass man in den USA sehr einfach an eine Waffe rankommt. Dann noch die ganzen Hohlköpfe in den USA die den Klimawandel für einen Witz halten und mit Trucks rumfahren, die der Größe von deutschen LKWs entsprechen. Nein, danke. Lieber wohne ich ein Jahr in Nordkorea, als in den USA zu leben.

Kommentar von GermanyUSA ,

Du kennst die Regeln in Kalifornien nicht, du kennst dich nicht mit unserer Politik (USA) aus, du behauptest hier hat man nur schwer eine KV, du hast null Ahnung von irgendwas.

In dem Fall einfach mal das Schreiben lassen. Und die USA sind teurer als Laender in Europa, deswegen warst du wahrscheinlich nie da.

Kommentar von leeoonp ,

Ja genau. Ich lebe in einer abgeschottenen Welt ohne Nachrichten. *Sarcasm*
Jeder mit Internet weiß wohl wer Donald Trump ist. Und DAS reicht mir schon völlig.

Warst du schonmal in Tokyo? Mal so ganz nebenbei die teuerste Stadt der Welt neben Moskau. Trotzdem konnte ich da gut überleben. ;-)

Kommentar von KarlaUsa ,

Nein! Tokio liegt auf Platz fünf letztes Jahr sogar noch auf Platz elf!

Verlass dich nicht so auf die Nachrichten .

Antwort
von macqueline, 30

Du solltest mal überlegen, das ganze anders herum aufzuzäumen. Beginn mit dem Studium in Deutschland (an einer Uni mit Austauschprogramm mit US Uni) und geh dann für ein oder zwei Semester an die US Uni. Das ist wahrscheinlich preiswerter und auch einfacher zu organisieren.

Bis dahin perfektionier dein Englisch.

Kommentar von KarlaUsa ,

Kan man schon direkt im ersten Semester in eine us uni?

Kommentar von macqueline ,

Du meinst, wenn du ein Studium in D beginnst? Nein, da solltest du erst mal in deinem Studium Fuß fassen.

Warum möchtest du denn überhaupt an eine US Uni?

Kommentar von KarlaUsa ,

Weil meine Bekannte hat auch in Amerika studiert und war in einem Internat sie meint das wäre das beste was sie bis jetzt gemacht hat .Außerdem reizt mich das Land und die Sprache ,die viel Fälligkeit der Menschen und die abwechslungsreichen Umgebungen .

Kommentar von macqueline ,

Dann hat deine Bekannte dir sicherlich auch erzählt, dass in US Unis sehr viel konzentrierter gelernt wird. Weil es eben sehr viel Geld kostet, legen die Eltern und auch die Studenten sehr viel Wert auf die Leistung. Bummelstudenten wie z.B. in D findest du da fast gar nicht. Das Studium wird in der kürzest möglichen Zeit durchgezogen.

Ich wusste gar nicht, dass es in den USA Universitäten mit Internat gibt. Oder hat deine Bekannte ihre Schulzeit in einem Internat verbracht?

Antwort
von randomuser20, 147

Du brauchst erstmal ne Green Card. Na dann viel Spaß.

Kommentar von KarlaUsa ,

Zum studieren nicht .Man braucht ein F1 Studenten Visa.

Kommentar von macqueline ,

Für das Studium benötigt mein keine Green Card, sondern ein Studentenvisum. Man muss allerdings die benötigten finanziellen Mittel für das Studium nachweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten