Frage von alxxcxxa, 45

In die Jugendpsychiatrie wegen Anpassungsstörungen?

Kann man wegen Anpassungsstörungen in die jugendpsychiatrie kommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von joellesta1, 23

Ich denke, dass es keine Krankheit gibt, wegen der man nicht in die Psychiatrie kommen könnte.
Wenn eine akute Fremd-oder Eigengefährdung besteht, dann ist es fast egal, welche psychische Erkrankung dahinter steht und man wird eingewiesen.
Und wenn man freiwillig geht und es daraus resultierend also im Alltag nicht mehr klappt, wird man (wenn man laut Warteliste dran ist) auch aufgenommen.

Manchmal gibt es spezielle Kliniken für Störungen. Z.B. Kliniken speziell für Traumafolgestörungen oder Essstörungen.

Hoffe, dass ich ein bisschen helfen konnte. Alles Gute und liebe Grüße!!

Antwort
von Nordseefan, 32

Ja kann man. Je nach dem um was genau es geht

Antwort
von Goodnight, 45

Wenn sie ausgeprägt genug ist ja.

Antwort
von huldave, 33

Ja, das kann ein Grund sein, wenn es der Arzt als notwendig sieht

Antwort
von einfachichseinn, 9

Ja das kann ein Grund sein.

Antwort
von skyberlin, 31

Ja, das kann man, wenn einige Symptome ambulant nicht behandelbar sind.

Das kannst Du googeln.

Hier ist 1 Link, aber weiter recherchieren!

http://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/psychiatrie-psychosomatik-psych...

Antwort
von Dackodil, 38

Keine Ahnung, was du unter Anpassungsstörungen verstehst - oder deine Umgebung.

Wenn du deine Umgebung genügend störst und nervst, könnte das passieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community