In der Schweiz bekommt man als Arbeitsloser 80% vom letzten Löhn über.. Was ist wenn ein Manager 2,5 mio im Monat verdient hat zahlen die ihm auch 80% vom lohn?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Arbeitslosenversicherung leistet Ersatzzahlungen, wenn versicherte Personen ihren Arbeitsplatz verlieren. Die Arbeitslosenkasse überprüft, ob Sie Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung haben. Sie legt die Höhe der Leistungen fest und ist für das Abrechnen und Auszahlen der Gelder verantwortlich. In der Schweiz sind – mit Ausnahme der Selbstständigerwerbenden – alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer obligatorisch gegen Arbeitslosigkeit versichert.

Ob Sie Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung haben, hängt von folgenden Anspruchsvoraussetzungen ab.

Ich denke in einem solchen Fall wird entschieden, dass die Leistungen unterhalb dieser 80% liegt, dazu kommt das er ja auch bedeutend mehr Beiträge zahlt als kleinere Verdiener.

Quelle: https://www.ag.ch/de/dvi/wirtschaft\_arbeit/stellensuchende\_arbeitslose/arbeitslos\_was\_nun/anspruch\_auf\_arbeitslosenentschaedigung/Anspruch\_auf\_Arbeitslosenentschaedigung\_1.jsp



Man bekommt in der Schweiz nicht 80% vom letzten Lohn, sondern 70%, ausser man hat Kinder oder verdient sehr wenig. Und natürlich gibt es eine versicherte Obergrenze bei ca. 10'000.- im Monat, davon 70%.

nein, da gibt es eine Obergrenze, die liegt so um 100'000 CHF pro Jahr...

Ab einem bestimmten Lohn sinkt das Arbeitslosengeld auf 70%, wenn nicht noch kleine Kinder da sind - und es gibt eine Obergrenze, die absolut ist. Egal, wieviel einer verdient hat, mehr als das Maximumtaggeld gibt es nicht. Abgesehen davon wird sich so jemand niemals beim RAV melden. Den Druck brauchen die nicht auf sich zu nehmen.

Der Manager hatte einen steuerbaren ( vericherten ) Lohn von 8 Millionen. der Rest setzt sich zusammen aus Boni, Aktienübertragungen, Spesen usw.

Der Limit ist bei 120'000Franken. Keiner kann mehr bekommen, auch wenn er 2 Milliarden verdient hätte..

Kommentar von duund
08.01.2016, 11:51

Ah ok merci

0

Jemand der so viel verdient hat meist so enorme Rücklagen, dass das kein Thema werden dürfte.

Allein mit der Überweisung des letzten Gehalts dürfte er einige Jahre über die Runden kommen.

Kommentar von Sidoaggroberlin
08.01.2016, 11:51

Kannst du nicht wissen. Du kennst seinen Lebensstandart nicht. Beispiel, Michael Jackson, Millionen Schulden.

0

Ich hoffe in der Schweiz läuft es so wie in Österreich - es gibt eine Obergrenze von glaub ich knappen 1500 Euro....

Was möchtest Du wissen?