Frage von Jaaannnaaa187, 154

In der Schule weinen wegen verstorbenen Opa?

Hallo, Gestern abend ist mein Opa verstorben. Ich musste dann heute in der Schule weinen. Ganz schlimm ist es wenn ich alleine bin (Zuhause) gestern Nacht habe ich viel geweint. In der Schule muss ich oft an ihn denken weil ich so ein schlechtes Gewissen habe weil ich gestern mittag nicht mit ins Krankenhaus gegangen bin obwohl ich wusste dass es ihm nicht gut geht. Ich habe heute schon versucht in der Schule Stopp zu mir zu sagen aber das geht nicht. wenn ich im Unterricht anfange zu weinen ist das schlimm? Soll ich mit einem oder einer Lehrerin sprechen? Bitte helft mir wie ich es besser verarbeiten kann. (möchte nicht mit meiner Familie darüber reden) p.s. bin 12 und weiblich

Antwort
von quopiam, 76

Sprich mit den Lehrern, die Du magst und sag ihnen, wie es Dir geht. Traurig zu sein, weil man jemanden verloren hat, den man liebte, ist keine Schande. Alle in Deiner Klasse werden das früher oder später selbst erfahren müssen. Wenn Du weinen mußt, weine eben. Jemand mit Autorität sollte Dir halt Unterstützung geben können, wenn die Klassenkameraden Dich dumm anreden.

Trauere, wenn Du trauern willst, nämlich wenn Dir danach ist. Konzentriere Dich nicht darauf, ob Du irgendwas falsch gemacht hast. Das spielt jetzt keine Rolle mehr, es ist, wie es ist. Eine Rolle spielt aber, wie viel Schönes Du mit Deinem Opa erlebt hast. Erinnere Dich an die guten Momente, an Geschichten und Erlebnisse, an das, was Euch verbunden hat. Schau Fotos an, vielleicht mit Deinen Eltern zusammen oder mit jemandem, den Du magst. Sprich mit anderen über Deinen Großvater und Dich. Der Schmerz JETZTist groß, aber wenn du Dich mit ihm beschäftigst (ohne Druck und Zwang), wird er mit der Zeit kleiner. Er wird nie ganz verschwinden, etwas Wehmut bleibt für immer. Aber der wilde Kummer hört eines Tages auf. Alles Gute, q.

Antwort
von sammymycat, 62

Oh das tut mir leid 😞Auf jeden Fall weinen! Ich glaube alle werden das verstehen! Am besten ist wenn du es einfach raus lässt. Und geh Vllt zu deiner besten Freundin und lass dich von ihr in den Arm nehmen und trösten... (Ich weiß es ist was anderes aber...) meine Katze ist auch gestorben und immer wenn ich versucht habe das weinen zu unterdrücken oder nicht darüber zu sprechen wurde es schlimm. Also lass es einfach raus! Du wirst schnell merken das es dir besser geht und es geht dann auch bald rum 🙂

Antwort
von EinfalloserName, 71

Spreche mit deinen Eltern, denen wird es sicherlich auch nicht gut gehen, aber geteiltes Leid, ist halbes Leid. 

Nur zur Info. Habe meinen Opa auch mit 6 Jahren verloren, zum Glück war ich noch zu klein, um wirklich zu verstehen was vorgefallen ist, demnach, mein Beileid!

Antwort
von FruityPunch, 117

Rede mit einem Vertrauenslehrer über diese Probleme

Antwort
von playstation2016, 59

Hallo!

Zuerst mein Beileid. Es gibt an jeder Schule einen Schulseelsorger der dir hilft. Er unterliegt der Schweigepflicht, d.h. er muss alles für sich behalten. Wenn du traurig bist, du weinen musst oder sonstiges kannst du mir schreiben, ich bin sehr gerne bereit dir zu helfen.

Liebe Grüße

playstation2016


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community