Frage von tunahanymz, 64

In der Probezeit auf Autobahn geblitzt.?

Hi leute. Ich wurde heute zum ersten mal geblitzt. Ich bin auf der autobahn mit ca. 127 km/h gefahren. Es waren jedoch 100 km/h zulässig. Jetzt mache ich mir sorgen, da mein dummes verhalten zum verlust meines Führerscheins führen kann. Habe im internet https://www.bussgeldrechner.org/ diese seite gefunden alles eingetragen, und da steht halt 1 punkt, 70€ bußgeld und 0 Monate fahrverbot. Was ich aber nicht ganz verstanden habe steht da unten: "Hinweiss: Aufbauseminar, verlängerung der zeit auf 2 jahre". Was bedeuted dass? Geht der führerschein jetzt weg bis ich dieses "Aufbauseminar" gemacht habe? Oder habe ich den Führerschein noch während ich das aufbauseminar mache, weil da "0 Monate fahrverbot steht? Danke im voraus für eure antworten. (Fahrzeug ist auf meinen Vater angemeldet) ein problem hab och auch noch, falls ich zum aufbauseminar muss, ich weiss dass ich ca. 8 wochen dafür zeit habe, aber ich wohne nicht in Deutschland, studiere im ausland. Deshalb muss ich auch diese woche weg. Wass soll ich machen?

MFG

Antwort
von peterobm, 48

Erwischt; zu den 70€ kommen noch Bearbeitungsgebühren von ca. 30€ 

die Probezeit wird verlängert und ein ASF wird angeordnet; erst wenn Dieses nicht absolviert wird, wird der FS eingezogen; um das zu absolvieren hast du ca. 8 Wochen Zeit.

Antwort
von fraizie, 64

70€ Bußgeld, einen Punkt. Du behälst deinen Führerschein aber musst zu einem Aufbauseminar und deine Probezeit verlängert sich um zwei Jahre.

Kommentar von tunahanymz ,

darf ich denn während des aufbauseminars auch fahren?

Kommentar von fraizie ,

Du darfst weiterhin fahren. Hier noch ein paar Infos:

"Generell sind Fahrschulen für die Durchführung eines Aufbauseminars zuständig. Die Kosten in der Probezeit sind dabei stark unterschiedlich, denn im Endeffekt kann die jeweilige Fahrschule den Preis selber festlegen. In der Regel liegen die Kosten zwischen 250 bis 500 Euro. Dazu kommt das Bußgeld für das jeweilige Vergehen, welches der Bußgeldtabelle zu entnehmen ist. Außerdem wird eine Verwaltungsgebühr von 25 bis 30 Euro fällig, welche an die entsprechende Behörde zu entrichten ist."

"Entscheidet sich ein Fahranfänger gegen die Teilnahme an einem solchen Seminar, so muss er fest damit rechnen, dass er seinen Führerschein nicht wiedererlangen wird."

Antwort
von AllesWasEsGibt, 23

70 Euro 30 Euro Verwaltungsgebühren und einen Punkt. Du darfst weiterfahren doch deine Probezeit verlängert sich um 2 Jahre. Und fahr in der Zukunft langsamer.

Antwort
von Bley1914, 3

Kalt erwischt. Das bedeutet, wenn du nicht innerhalb einer Angemessenen

Frist das Aufbauseminar macht ist der Führerschein weg.

1Punkt  und 70€ + Gebühren in Niedersachsen ca 25€

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Antwort
von tunahanymz, 38

Tachoabweichung nicht aber toleranz schon

Antwort
von premme, 23
Antwort
von Cux1970, 44

Hast du bei 127 schon Tachoabweichung + abzügliche Toleranz mit einkalkuliert?

Kommentar von peterobm ,

da werden 3% abgezogen das wars, immer noch über den 21 zu schnell

Kommentar von Lkwfahrer1003 ,

Hallo Peterobm ,

Die Messtoleranz beträgt 3% , Der Tachovorlauf darf man aber auch nicht vergessen .

Ich hatte mal einen Golf als Mietauto , bei 110 hatte das Navi 106 angezeigt . Also 4 Km/h schneller als ich in Wirklichkeit fuhr .

Wenn er glück hat , bei 127 - Tachovorlauf = 123 . 123 - 3% Messtoleranz = 3,69 = 119 Km/h vorwerfbare Geschwindigkeit.

Und schon wäre er unter den 21 Km/h . 

Aber eng wird es auf jeden fall .

Gruß  

Kommentar von Cux1970 ,

Früher wurden 4 % Prozent abgezogen. Und Tachovoreilung beträgt oft sogar 10 und sogar 13 Prozent.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community