Frage von Luludi87, 34

In der Neuapostolischen Kirche sagte der jetzige Stammapostel:" Wenn Jesus erst in 10 Jahren kommt, dann kennen wir ihn dann besser." Wie ist das gemeint?

Ich kann das bezüglich der Kinder verstehen die durch den Religionsunterricht über die Lehre von Jesus und seine Vorbildfunktion etwas erfahren. Wie ist es jedoch bei Erwachsenen Christen? Können wir Jesus in 10 Jahren wirklich besser kennen? Jesus lebte ja 33 Jahre auf dieser Erde-aber kennen wir ihn richtig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von danhof, 25

Als Christ ist man ja nicht auf einmal allwissend. Wir treffen uns ja in Hauskreisen und Bibelstunden, und wir hören Predigten und lesen in der Bibel.

Das bringt uns weiter im Glauben und beantwortet unsere Fragen (und ja, das wirft manchmal auch 1.000 neue auf). Insgesamt werden wir hoffentlich reifer, Jesus ähnlicher und verstehen ihn und seine Lehre immer besser.

Das wäre so meine Interpretation.

Antwort
von Allexandra0809, 23

Du kannst Dir das ungefähr so vorstellen, wie bei einem Kind, das in die Schule kommt. Es lernt erst mal lesen und schreiben und rechnen bis 10. Dann geht es in kleinen oder auch mal größeren Schritten wieter.

So ist es auch hier gemeint. Die Menschen wissen heute noch nicht alles und können immer noch dazulernen.

Antwort
von stoffband, 12

Warum denken die nak ler nur ans sterben und nicht ans Leben leben. Das leben kann schön sein!

Antwort
von stoffband, 17

Jesus kommt nicht ,nur Gott kann erscheinen. Aber man lebt dann weiter. Erst nach dem Tod kommt man in den Himmel. Das sagt dir heute jemand der bei Gott ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community