Frage von nausl, 17

In der Lehrwerkstatt arbeiten?

Hallo Leute,

Ich habe sagen wir mal so ''fast'' die Stelle für eine Ausbildung, als eine Industriemechanikerin. Ich wurde zum Test eingeladen habe es bestanden, dann eben zum Vorstellungsgespräch was ebenso gut verlief. Mir wurde sofort empfohlen 2 Tage Probearbeit zu machen in der Lehrwerkstatt damit ich weiß was im 1 Lehrjahr auf mich zu kommt, damit wird gemeint Schleifen, Bohren etc. da ich in den Sommerferien 5 Wochen lang einen Ferienjob gemacht habe in dem Betrieb war das ein plus Punkt doch laut dem Chef ist das was ich getätigt habe die Aufgabe vom 3 Lehrjahr. Er meinte ich soll mir auch wirklich sicher sein ob ich das mit dem Bohren und allem hinkriegen könnte, was ich auch sehr zu schätzen weiß. Ich habe so angst Leute ! Was wenn ich das nicht so gut hinkriege ? und so kurz davor die Stelle verliere.. Meine angst ist zu groß. Meine frage lautet hat einer von euch vielleicht Erfahrungen in einer Lehrwerkstatt und kann mir helfen ? wäre sehr dankbar für Tipps von euch allen. Lg :-)

Antwort
von ALEMAN2015, 17

Vor langer Zeit habe ich mal ein Praktikum in einer solchen Lehrwerkstatt gemacht. Mir hat das Spass gemacht, und ich wuesste nicht, vor was man da Angst haben sollte. Etwas handwerkliches Geschick ist natuerlich wichtig, aber Frauen haben ja ohnehin die bessere Fingerfertigkeit.

Du brauchst auch keine uebermaessige Kraft, da es ja fuer alle Bearbeitungen entsprechende Hand- oder Maschinenwerkzeuge gibt.

Kommentar von nausl ,

Mit der Angst meine ich, das ich dass nicht sofort so gut hinkriege wie verlangt, und dadurch alles versaue.. Sind ja nur 2 Tage, ich werde mein bestes geben.. Ich hoffe das ich das schaffe

Kommentar von ALEMAN2015 ,

Guten Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten