Frage von Tatsi2, 63

In der Gegend fahren aber angst?

Hallo ich habe endlich mein Roller. Der Roller fährt 45 km/h und hat nur 45er papiere und das ist das Problem. Ich brauche 25er Papiere und mein Roller muss nur bis 25 fahren. Und da es noch paar Tage dauert bis ich es drosseln kann und die papiere kriege dachte ich mir das ich hier in meiner gegend etwas rumfahre. Ich habe aber angst das aufeinmal die Polizei kommt. Soll ich es riskieren? Hält mich die Polizei an obwohl ich nichts mache? Selten hält die Polizei rollerfahrer an um sie zu überprüfen. Also was meint ihr?

Antwort
von Diddy57, 11

Nur mal so zur Info! Mofa und Rollerfahrer sind die meist angehaltenen Verkehrsteilnehmer. Ich fahre seit 17 Jahren Roller, davon bin ich in den ersten 2 - 3 Jahren mehr als 50 mal angehalten worden. Und nein,- meine TPH ist nicht auffällig und auch nicht getunt. Ich darf damit noch echte 50 kmh fahren und trotzdem wird man angehalten. Sogar nachts um 3:30 Uhr auf einer einsame Bundesstraße.

Antwort
von peterobm, 44

solltest du angehalten werden - Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis - eine Straftat

die paar Tage noch in Geduld üben.

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 16

Ich würde es micht machen.

Warte noch die paar Tage ab, wenn Du nicht vor Gericht landen möchtest.
Oft ist es ja so, dass wenn man meint dass nichts passiert genau das eintrifft.

Antwort
von msstyler, 9

Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren ohne Versicherungsschutz.
Beides Straftaten, die dazu führen, das du angezeigt wirst und deinen Führerschein erstmal vergessen kannst.

Antwort
von M0F4FR3AK, 9

Fahr nicht, sonst kann viel passieren. Warte lieber die paar Tage, schau Ihn an, Putz ihn etc..

Antwort
von Almalexian, 32

Nein, riskiere es nicht.

Antwort
von LittleMistery, 22

Solltest du nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community