Frage von wopperdoppler, 45

In der Berufsschule kein Ethik (Bayern)?

Hallo, in der Berufsschule bieten sie keinen Ethikunterricht an, weil es angeblich zu wenige Schüler dafür gibt (die gibt es aber...). Jedenfalls wollen sie mich jetzt in den katholischen Religionsunterricht zwingen. Ich war noch nie im Religionsunterricht und das wird auch so bleiben. Jedenfalls hätte ich gerne ein paar Antworten mit Quellenangaben dazu, danke :) BTW: Berufsschule in Bayern und außerdem in der dualen Ausbildung (falls das wichtig ist). Euer Antworten würden mir sehr helfen, danke danke danke!!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RobertLiebling, 27

Ich verrate Dir mal was: Der Lehrplan für Religion und Ethik ist zu mindestens 95% identisch.

Kommentar von wopperdoppler ,

Und ich verrate dir mal was: "Es geht ums Prinzip!". Ich möchte da nicht reingezwungen werden, obwohl sie es gar nicht dürfen. Sie informieren mich nicht mal über meine Rechte ("Du musst da rein"). Ich meine sie zu kennen aber wie gesagt, mir fehlen Quellenangaben dazu. Würde mich über eine Antwort von dir freuen, falls du was weißt.

Kommentar von RobertLiebling ,

Art. 46 BayEUG

Kommentar von Sweetheart089 ,

Irgendwie nicht so meine beste Freundin war in Ethik und ich in reli die haben immer so leichte Sachen gemacht und über Freundschaft und sowas des hatten wir nie

Kommentar von RobertLiebling ,

Zum Vergleich:

Kath. Religion (ab S. 6 im PDF): https://www.isb.bayern.de/download/13043/bs\_bfs\_religionslehre\_katholisch.pdf

Ethik (ab S. 6 im PDF): https://www.isb.bayern.de/download/8703/bs\_und\_bfs-ethik.pdf

Wenn Du einfach mal die Themen vergleichst, werden Dir erstaunliche Übereinstimmungen auffallen. Dass dies je nach Lehrkraft in der Ausgestaltung unterschiedlich sein kann, ist natürlich nicht ausgeschlossen. Dazu sind die Themen zu allgemein formuliert.

Antwort
von andreasolar, 9

Bayern

Der Religionsunterricht ist an den Volksschulen, Realschulen, Gymnasien, Förderschulen, Berufsschulen, Berufsaufbauschulen, Wirtschaftsschulen, Fachoberschulen, Berufsoberschulen, an sonstigen Schulen nach Maßgabe der Schulordnung, ordentliches Lehrfach (Pflichtfach). Das gilt auch für den jüdischen Religionsunterricht für jüdische Schüler entsprechend. Er wird nach Bekenntnissen getrennt in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der betreffenden Kirche oder Religionsgemeinschaft erteilt (Art. 46 Abs. 1 BayEUG).

Die Selbstabmeldung vom Religionsunterricht ist Schülern erst mit Vollendung des 18. Lebensjahres möglich (Art. 46 Abs. 4 S. 2 BayEUG).

https://de.wikipedia.org/wiki/Religionsunterricht\_in\_Deutschland#Bayern

Antwort
von Kathyli88, 34

Welcher beruf ist das denn? Wir hatten in der berufsschule überhaupt keinen religionsunterricht, weil es nichts mit dem beruf zu tun hat. In bayern als groß- und außenhandelskauffrau

Kommentar von wopperdoppler ,

Nunja es ist doch so, dass entweder Sport oder Religion bzw. Ethik angeboten werden muss. Kann auch vorkommen, dass beides unterrichtet wird (so ist es bei einer Freundin). Im 1. Jahr hatte ich Sport, im 2. Ethik und jetzt im 3. Lehrjahr wollen sie Religion unterrichten. Aber ich weiß auch, dass man unter bestimmten Voraussetzungen nicht dazu verpflichtet ist, daran teilzunehmen. Leider fehlen mir dazu seriöse Quellenangaben... und die Berufsschulen behaupten sowieso immer Sachen, die nicht stimmen (ok nicht immer, aber schon oft erlebt...)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community