Frage von brentano83, 43

Kann man während der Ausbildung seine Fehlstunden samstags nachholen?

Hallo... Ich hab eine Frage die meinen Cousin betrifft...

Er ist noch in der Ausbildung , erstes Lehrjahr und ist volljährig. In seinem Arbeitsvertrag steht er muss wöchentlich 37 std arbeiten. Von Überstunden oder samstags arbeiten steht nichts in seinem Vertrag. Er kommt wöchentlich aber nur auf 35 std (Mo-Fr). Bisher war das dem Ausbilder wohl auch egal, so lange er sein Heft ordentlich führt inkl Skizzen , aber heute meinte er wohl (weil ihm eine skizze nicht gefiehl) zu ihm er muss jetzt jeden Samstag für zwei std in den betrieb kommen, da dann sein berichtsheft machen, und er hat seine 37 std voll....das ist wohl immer so ein hin und her, dem Ausbilder gefällt was nicht im Heft oder Skizze, dann droht er ihm quasi das er dann jeden Samstag für zwei std kommen soll... Und heute hat er das scheinbar auch umgesetzt, also kommenden Samstag soll er auftauchen um dort dann zwei std am berichtsheft zu schreiben... Irr ich mich oder kann er das so wirklich machen? Is doch eigtl völliger Quatsch?! Stehen diese zwei Stunden überhaupt im Sinne des Ausbildungszwecks? Andere azubis kommen wohl ebenfalls nur auf 35std die Woche, müssen oder sollen aber nicht am Samstag erscheinen, für zwei std um das berichtsheft zu machen...... oO

Antwort
von Novos, 17

Zum einen, ja das ist Ausbildungszweck. Zum anderen, er hätte zwar dann die 37 Stunden erreicht, da er aber (wohl) eine 5 Tagewoche hat, muss er einen Tagesausgleich bekommen, da er dann 6 Tage arbeitet. Sinnvoller wäre, wenn er 2 Überstunden machen würde, die bei 35 Wochenstunden schon in der nächsten Woche ausgeglichen sind und er müsste keinen Ausgleich des 6. Tages bekommen.

Antwort
von Kirschkerze, 22

Steht da dass die Arbeitszeit NUR Montag - Freitag ist? Wenn nicht dann ist Samstag ein ganz normaler Arbeitstag, bei dem man auch in den Betrieb gerufen werden kann. Überstunden dürfen Volljährige Azubis machen und müssen halt manchmal auch wenn notwendig (37 Stunden sind die Regelwochenarbeitszeit....für Überstunden gibts dann dafür anderweitig ausgleich. Überstunden müssen nicht extra im Vertrag genannt sein)

Wieso sprichst du überhaupt von Überstunden? Aktuell macht er Minusstunden und müsste Mo-Fr selbst dafür sorgen dass er noch 2 Stunden irgendwo was zu tun hat und nicht erwarten dass ihm die Stunden geschenkt werden (was ANDRE Azubis machen oder nicht ist nicht  relevant)

Kommentar von brentano83 ,

Ja hab die Korrektur der Überstunden schon beantragt , sorry an der stelle.. 

Er erwartet nicht das sie ihm geschenkt werden... Wie gesagt, bisher war es dem Ausbilder egal, solange er sein Heft ordentlich führt. Ansonsten muss er eben jeden Samstag für zwei std dahin kommen um das Heft zu machen. Zum teil dann auch ohne einem Ausbilder der anwesend wäre..... Is mir ein bisschen suspekt... 

Soweit ich weiß steht in dem Vertrag nur Mo-Fr.. Und eben 37std Woche.. Also dürfte man ihn in dem Fall nicht an einem Samstag dahin zitieren?  

Antwort
von Johannisbeergel, 16

Schau in den Arbeitsvertrag, was dort wortwörtlich vereinbart ist bzw ob was eingeschränkt ist.

Samstags zu arbeiten ist jetzt grundsätzlich nichts Ungewöhnliches. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten