In der 28SSW Schwanger Freund muss auf einmal feiern gehen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dazu muss ich sagen, dass er vorher auch nie feiern gehen wollte und
jetzt wo ich gerne die letzte Zeit mit ihm zusammen genießen möchte,
will er auf einmal los, 

Das ist natürlich verletzend für dich, keine Frage.
Ich denke, dass er einige Ängste in sich hat, denen er sich nicht stellen will und dass ihm alles als zu hart erscheint.
Er reagiert auf diese große Veränderung mit Flucht.
Weiter sieht er, dass es mit dem Geld knapp ist, was sicherlich an seinem Selbstwert nagt...., das kann ihm ganz schön zu schaffen machen. Er würde vielleicht gerne besser für euch sorgen, weiß aber nicht, wie er es anstellen sollte.
Natürlich ist seine Reaktion darauf ungünstig, aber das wirst du vielleicht nicht so bald ändern können.

Ehrlich gesagt glaube ich eher weniger daran, dass er sich mit Gut-zureden bis Vorwürfen ändern lässt, ich mein, du siehst ja selbst, wie er auf deine Worte reagiert und daran wird sich wohl erst mal auch nichts ändern.

Sicherlich eine harte Wirklichkeit, aber besser, du siehst sie klar und nimmst all die Möglichkeiten wahr, dann wenigstens dich selbst und dein Handeln zu ändern, wenn du schon ihn nicht ändern kannst - ich mein, es braucht doch jetzt eine Lösung für dich :-)

Auch in dir werden Ängste schlummern. Stell dich ihnen besser und greife all die Dinge an, die zu tun sind.
Ich an deiner Stelle würde sicherlich darüber weinen, weil es ja wirklich hart ist, aber ganz sicher auch das angreifen, was zu tun ist.

Wie ist es mit dem Geld, dem Konto? Kannst du dir ausreichend genug davon nehmen? Achte darauf, dass du genug hast!

Babys sind ganz billig noch, brauchen wenig Materielles, mehr Liebe, Geborgenheit, Zeit, Langsamkeit.....
Babysachen bekommst du in guter Qualität zu sehr günstigen Preisen auf dem Flohmarkt auch!

Nimm es als Herausforderung, sei bzw. mache dich auch unabhängig von ihm!
Versuche deine Bedürfnisse nicht ausschließlich nur über ihn zu stillen - finde auch Alternativen dafür, dann kann er aus freien Stücken wieder näher zu euch kommen.

Was alles ist noch zu regeln?, damit du mit allem gut versorgt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herzkindchen
19.04.2016, 08:55

Das Problem ist ja das, wir werden Eltern und er war auch mit der Grund, warum da jetzt ein kleiner Wurm in mir lebt. Ich meine, wenn er lieber das Geld was nicht da ist in Alkohol verballert dann bitte... 

Aber wir sind jetzt fast zwei Jahre zusammen und noch nie war er so gegenüber von mir wie jetzt, das Baby leidet ja auch unter meiner Wut und Trauer im Bauch und das merke ich durch schmerzen. Und das ich vorzeitige Wehen habe stört ihn genauso wenig, Hauptsache er ist weg von mir und kann los, auch wenn wir zur Zeit kaum Zeit füreinander haben, sein Spruch war, dass er Angst hat, dass wir "Verstauben", nur weil er nicht feiern gehen kann wenn das Kind da ist. 

Und ich meine, ein Kind kann die Beziehung gleich wieder erfrischen, denn einstauben werden wir ganz sicherlich nicht, nur weil man nicht Saufen gehen kann. 

1

Das tut mir super leid für dich!!

Wahrscheinlich hat er nur Panik und verhält sich sehr unreif. Aber daran kannst du momentan leider nichts ändern. Leg dir vielleicht eine "mir egal Haltung" zu und mache dein eigenes Ding. Entweder er versteht es und ändert sich spätestens nach der Geburt oder er ist der falsche für euch!

Tipp für Gespräche: Mache ihm NIE Vorwürfe! Das führt definitiv nur zu Abwehr... Erzähle ihm lieber von deinen GEFüHLEN und suche vielleicht einen Text im Buch oder Internet der gut beschreibt wie es dir geht und wie wichtig der Partner ist.

Denn um so mehr du da gegen Wetterst um so weiter fühlt er sich reingedrängt. Versuche auch für seine Gefühle Verständnis zu finden. Nur so könnt ihr zu einem lösenden Gespräch kommen.

Ich könnte mir zudem gut vorstellen, dass das an seiner neuen Arbeit liegt. Er findet sie total toll und will dazu gehören. War bei meinem Freund auch mal so und genau so mit dem Feiern gehen! Allerdings war ich da noch nicht schwanger... Aber nach ca. nem 3/4 Jahr hatte er auch in dem Arbeitsteam die negativen Seiten entdeckt und wurde wieder "normal".

Ich wünsche dir ganz viel Glück, dass er sich noch wieder ändert. Bis dahin wünsche ich dir, dass du dich z.b. mit Freundinnen gut ablenken kannst. Lass dir nicht alles gefallen und lasse ihn abblitzen, wenn er frech oder aggressiv wird. Sollte er sich nicht ändern wünsche ich dir, dass du von ihm los kommst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herzkindchen
19.04.2016, 10:13

Alles einfacher gesagt als getan. Wenn er sich keineswegs auf die Vaterrolle drauf einstellt und denkt feiern wäre das wichtigste. 

0

Hallo Du,

nein, in Ordnung finde ich das nicht. ABER, bei meinem Freund war es genau so. Er war nie der Feier-Mensch, aber als ich im 7. Monat schwanger war, hatte er ein paar Wochenenden wo er jedes Wochenende unterwegs war. Er wollte nicht das ich mitkomme, aus Angst um den Bauch.
Aggressiv gegenüber mir ist er nie gewesen, es war einfach nur das er raus wollte. Er sagte er braucht das für seinen Kopf. Es war eine kurze Zeit, in der wir auch viel Streit hatten, weil ich mich extrem schlecht gefühlt habe. Ich hatte angst das er jemand anderen kennenlernt, denn zuhause sitzt ja seine Kugelrunde, fett gewordenen, schwangere Freundin..
Aber dem war nicht so.

Das einzige was ich Dir raten kann, ist rede mit ihm! Sag ihm wie es dir geht, und wenn er aggressiv wird, schmeiß ihn raus. Das habe ich zu der Zeit auch einmal gemacht. Das hat geholfen. Oder, aber das ist natürlich nicht die feinste Art, ''spiel ihm vorzeitige Wehen vor'' - stressbedingt weil Du dich so über ihn aufregst ;) Natürlich sollte man sowas eigentlich nicht tun, aber vielleicht wird er dann wach...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herzkindchen
19.04.2016, 13:22

Er denkt ich wäre von ihm abhängig, da ich nicht arbeiten gehen kann... Und er prollt dann damit, dass er nach einer harten Woche nicht rumgammle will sondern los möchte..

0

hast du mit ihm währende der beziehung schon mal über kinder gesprochen? will er überhaupt welche? ich glaube er verweigert schlichtweg die realität, reagiert eben wie ein trotziges kind. ich hoffe für dich dass sich das ändert, aber überlege schon mal was du tust wenn nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herzkindchen
19.04.2016, 08:43

Ja er wollte Kinder mit mir und wollte auch, dass ich es behalte. Ich hoffe einfach, dass er sich ändert, weil ich habe zur Zeit nur noch schmerzen vom ganzen weinen und Kopfzerbrechen.

0

Ich finde das ehrlich gesagt nicht so ok.

Aber vertraust du ihm? Ich mein wenn mein Partner jetzt mal Party machen möchte (ich bin in der 12SSW, und mein Partner ist wie deiner, er macht nie Party und ist lieber bei mir) dann lass ich ihn jz mal gehen, vl hat er das Gefühl das seine "Jugend" jz vorbei ist da er Vater wird und denkt er muss jz auf den Putz hauen, wenn du nur klammerst, wird er komplett genervt sein. Wenn er weggeht, gehst du auch weg?! Natürlich trinkst du kein Alkohol aber du kannst ja mit deinen Freundinnen ja ein Mädelsabend machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herzkindchen
19.04.2016, 08:38

Ich vertraue ihm. Aber sein Verhalten mir gegenüber passt mir so gar nicht! Und dazu kommt noch, dass wir sowieso sparen müssen und er das Geld dann lieber in Alkohol ertrinkt.

0

Ausserdem haben wir auch einfach nicht das Geld und müssen das Geld zusammen halten, aber lieber gibt er mal 20,00€ für den Alkohol aus, anstatt für die Sachen, die wir noch fürs Kind brauchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herzkindchen
19.04.2016, 08:15

Er redet selbst noch übers feiern, wenn das Kind da ist... Das er da gerne los will. 

0

Wart mal die Geburt ab! Ich kann mir schon vorstellen das er jetzt einfach Angst hat. Das er nichts verpassen möchte und sich nicht seine Freiheiten nehmen lassen will. Wenn du jetzt versuchst ihn festzuhalten oder ihn zu zwingen bei dir zu bleiben wirds nur schlimmer.
Du weißt auch nicht was ihm seine Freunde einreden.

Lass ihn mal so sein und such dir deine Unterstützung in der SW durch deine Familie und deine Freunde. Ich bin mir ziemlich sicher das er sich wieder einkriegt wenn er sein Kind im Arm hält :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herzkindchen
19.04.2016, 08:27

Aber sein Verhalten gegenüber mir ist einfach nicht in Ordnung... Seine "Ist mir alles egal Einstellung." :(

0
Kommentar von Jenehla
19.04.2016, 08:30

Dann zeig ihm doch das es dir auch egal ist. Manche Leute merkens nur so. Wenn du so tust als wärs dir Schnuppe was er macht und sagt dann merkt er vielleicht das es so nicht geht. Lass dich von so einem Verhalten nicht unterkriegen. Wenn er feiert, gehst du zu einer Freundin. Das schlimmste was du machen kannst ist zuhause zu sitzen und dich fertig zu machen nur weil er auf einem Höhenflug ist.

1
Kommentar von Nashota
19.04.2016, 08:38

Lass ihn mal so sein und such dir deine Unterstützung in der SW durch deine Familie und deine Freunde. Ich bin mir ziemlich sicher das er sich wieder einkriegt wenn er sein Kind im Arm hält :)

Warum soll sie sich an die Familie halten? ER ist ihr Partner. Und ER hat, direkt gesprochen, reingesteckt, dass ein Kind entstanden ist. Also hat ER auch für seine Partnerin dazusein und nicht ständig auf Tournee zu gehen!

1
Kommentar von Jenehla
19.04.2016, 08:57

Oh Nashota - bist du so eine die ihren Partner nach jedem Fehltritt vor die Tür setzt? Mein Gott der hat Panik - und es klingt so als würde er auch noch etwas jünger sein. Ein bisschen Verständnis schadet nicht.

1

Anscheinend beide noch sehr jung und daher bekommt er wohl Panik, dass er was versäumen würde, wenn das Kind einmal da ist.  Wenn reden nichts bringt, dann solltest Du mal über die Beziehung nachdenken, ob Du Dir diesen Stress weiter antun willst oder Du das Kind alleine großziehen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herzkindchen
19.04.2016, 08:20

Er ist 28.... Und ich bin 25, ich meine, Hallo? Ich kann einfach nicht mehr, weil ich mich nicht verstanden fühle und er so tut als käme er nie wieder los. Auch wenn wir kaum Geld haben und für das Baby sparen müssen ist ihm der Alkohol anscheinend wichtiger! 

0

Ist das Kind ein Überraschungsei oder war es geplant?

Meiner Erfahrung nach bedeutet dieses Verhalten, dass sich auch nach der Geburt nichts ändert. Gegen mal ausgehen spricht nichts, wobei man das als Paar dann auch mal gemeinsam machen könnte.

Ständige "Ausbrüche" bedeuten aber Flucht vor der Realität. Die da heißt, es wird bald ein Kind da sein, was die Aufmerksamkeit seiner Eltern braucht. Wo da einer das Gefühl hat, er wird in seiner Freiheit beschnitten, der hat dieses Denken verinnerlicht. Die Verantwortung wird dann als Last empfunden, was schlussendlich auch deutlich auf die Beziehung insgesamt Einfluss nimmt.

Mach ihm eine klare Ansage, dass er sich mit den Realitäten auseinandersetzen und eine Entscheidung treffen soll.

Und noch was aus Erfahrung: Kinder werden auch so groß. Bettle als Frau nie darum, dass sich der Partner um das gemeinsame Kind oder dich als Partnerin kümmern soll.

Entweder, dieser Wunsch kommt aus dem Mann selbst oder er ist nicht vorhanden. Im Falle von "nicht" ist der Drops sehr schnell gelutscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herzkindchen
19.04.2016, 08:37

Danke für diese realistische aber harte Antwort. Mich macht das einfach nur noch traurig, er wird immer komischer und selbst wenn das Baby auf der Welt ist redet er von feiern gehen, obwohl er so schön viel arbeitet und kaum Zeit hat. 

Und ja es war ein Überraschungsei, ich habe ihn gesagt auch drauf angesprochen, dass es mir so vor kommt, dass er Angst hat das er gar nicht mehr los kommt. Er hat alles abgestritten, wie immer! 

Er meinte dann natürlich, ich kann ja mit feiern kommen um ihn zu kontrollieren..... Und all solche Dinge und dann gibt er noch Geld aus was wir nicht mal besitzen. 

0

Das klingt nach einer dummen Ausrede, aber das ist ein geläufiges Phänomen. Es wird zu einem gewissen Teil auf unsere Evolution geschoben, auch wenn nicht jeder Mann so reagiert.

Sobald eine Frau hochschwanger ist, ist für der Mann der evolutionstechnische Job erledigt. Er verliert unbewusst Interesse und hat das Gefühl er muss nun weiterziehen. Selbstverständlich ist das meistens nur eine Phase, die sich schlagartig mit der Geburt ändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herzkindchen
19.04.2016, 08:13

Ihm ist es auch egal, wie ich mich dabei fühle. Mit ihm drüber kann ich nicht, dann heißt es gleich ich habe einen Kontrollzwang. (Das hat er mir noch nie gesagt...) Ich weiß selber nicht mehr weiter und er meinte auch, dass nächste mal wenn er eingeladen wird geht er los, egal was ich dazu sage... 

0

Was möchtest Du wissen?