Frage von GelbesEinhorn, 44

In den Urlaub fliegen in der Schwangerschaft?

Hallo,bist jemand von euch schon mal in der Schwangerschaft in den Urlaub geflogen?
Ratet ihr davon ab oder wie ist eure Meinung dazu?

Antwort
von amdros, 31

Viel zu wenig Informationen!

Du solltest sinnvollerweise den Frauenarzt danach fragen..eine pauschale Antwort kann es darauf einfach nicht geben.

Wünsche dir aber..wenn der FA ja sagt..einen wundervollen Urlaub

Antwort
von Pilotflying, 14

Ja - ich bin in der SS viel geflogen. Ich hatte aber auch eine völlig problemlose SS und das O.k. vom Gyn und Fliegerarzt.

Deine Infos reichen nicht aus. Um die Frage zu beantworten,  braucht man viell mehr Informationen dazu.

Was sagt Dein Gyn dazu? 

In welcher SSW bist Du? 

Wie ist die SS bisher verlaufen?  

Gab es Komplikationen? 

Welches Reiseziel habt ihr? 

Wieviel Stunden Flug habt ihr vor Euch? 

Ist im Notfall eine med. Versorgung von einem Facharzt und eine Klinik vor Ort?

Hast Du Begleiterkrankungen wie Schwangerschaftsdiabetes oder Bluthochdruck?

Du siehst: Ganz soo einfach lässt sich Deine Frage nicht beantworten. 

Kommentar von GelbesEinhorn ,

Hey, bis jetzt hatte ich keinerlei Probleme in meiner Schwangerschaft. Wenn wir in den Urlaub fliegen sollten, befinde ich mich in der 28/29 SSW. Mit meiner Ärztin kläre ich morgen alles. Denke dennoch nicht das sie mir sagen wird, dass ich nicht fliegen sollte.
Unser Flug soll nach Gran Canaria gehen. Also Ca 4.30std.
Unter Diabetes etc leider ich nicht. :) lieben Gruß

Kommentar von Pilotflying ,

Normalerweise sollte es kein Problem sein. Allerdings macht Fliegen mit Bauch auch nicht mehr wirklich Spaß. Beim längeren Sitzen fängt der Bauch an, weh zu tun und hart zu werden. 4:30 Std. dürften da noch machbar sein. Aber weite Strecken solltest Du nicht mehr fliegen.

Beachte auf alle Fälle die Vorgaben der Airline. Die meisten Airlines haben Vorgaben, bis zu welchem Zeitpunkt Schwangere mitgenommen werden. Manche verlangen auch ein ärztliches Attest über die Flugtauglichkeit der werdenden Mutter. Daraus muss dann z. B. auch hervorgehen, daß mit einer Geburt in der nächsten Zeit nicht zu rechnen ist.

Informiere auf alle Fälle die Airline vor Abflug über Deine Schwangerschaft. Dann ist das Bordpersonal informiert und wird die helfend zu Hand gehen, wenn es z. B. ums Boarding geht. Es ist von Vorteil, wenn Du nicht mit der wilden Meute einsteigen musst.

Denke beim Sitzen daran, daß du den Gurt unter dem Bauch schließt und nicht über den Bauch legst (falls das überhaupt noch geht). Aber er gehört - wie beim Autofahren auch - unter den Bauch. Sonst riskierst Du im Falle von Turbulenzen Druck auf den Bauch und das kann zu schweren Verletzungen führen. Du solltest den Gurt auch während des gesamten Fluges geschlossen halten - auch wenn es unangenehm ist - und das kann mit Bauch gut sein.

Denke an die Thrombosevorsorge während des Fliegens. Vielleicht hast Du eh schon Thrombosestrümpfe. Dann nehme sie auf alle Fälle mit. Ein paar Übungen kannst Du auch im Sitzen gut machen. Auf alle Fälle viel trinken. Das befeuchtet die Schleimhäute in der trockenen Kabine und beugt der Thrombosegefahr vor.

Beachte vor Ort die Hygienemaßnahmen und Essensregeln noch strenger wie sonst. Gerade im Urlaub lauern noch zusätzliche Erkrankungen wie Hepatits A, was durch Wasser und Lebensmittel übertragen wird. Aber auch ein normaler Magen-Darm infekt ist in der Schwangerschaft noch weniger schön, als er eh schon ist.

Aber das letzte Wort hat auf alle Fälle Dein Frauenarzt. Er kennt dich und Deine Schwangerschaft am besten. Auf seine Aussage solltest Du Dich halten.

Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir guten Flug und schönen Urlaub. Geniesse die Zeit, bevor das Chaos nach der Geburt losgeht.

Alles Gute auch für die weitere Schwangerschaft und für die Geburt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten