Frage von ellara, 79

In anderen Mann verliebt gewesen, dem Freund alles beichten?

Hallo liebe Community,

ich war vor ca einem halben Jahr in einen anderen Mann verliebt, trotz meiner glücklichen Beziehung. Wir hatten uns zu der Zeit leider kaum gesehen und der Andere hat eine Ader, die mir sehr gefallen hat. Noch dazu war ich aus Gründen der Ausbildung ständig mit dem anderen Mann in Kontakt. (selbe Schauspielschule von früh bis spät, auch am Wochenende) Der andere Mann und ich wurden gute Freunde, jedoch habe ich ihm immer gesagt, dass ich meinen Freund liebe und ihn nicht verlassen werde. Er hatte mich sehr gern, und setze alles daran mich für ihn zu gewinnen. Ich habe ihn jedoch nie mit ihm geschlafen oder ihn geküsst. Das höchste was je war, war zweimal Händchen halten und Bussi auf die Wange zwecks Verabschiedung. Ich erzählte meinem Freund, dass der andere in mich verliebt war und das wir uns gut verstehen. Immer wenn ich ihn besucht habe, habe ich das meinem Freund auch gesagt. Schließlich wollte ich nichts vor ihm verheimlichen. Jedoch hatte ich mich auch in meinen Kollegen etwas verliebt. Die ständige Nähe und die enge Verbundenheit trieben meine Gefühle ins Chaos. Das ging ca 1 Monat so. Dann kam der Sommer, und ich verließ die Schauspielschule. Ich sagte dem Anderen, dass sich hier unsere Wege trennen würden, weil das alles nicht sein sollte und ich meinem Freund nicht weh tun will. Das ist auch geschehen, seitdem haben wir uns nie wieder gesehen und ich bin auch froh darüber. Meinem Freund gegenüber habe ich jetzt jedoch furchtbare Schuldgefühle, weil ich das Gefühl habe ich hätte es nicht mal zu dem Händchen halten oder zu den Gefühlen kommen lassen sollen. Jetzt stelle ich mir dauernd die Frage ob ich ihm alles beichten soll oder nicht? War es Betrug oder nicht? Ich weiß nicht mehr weiter.. Ich möchte nur das Beste für ihn und ich liebe ihn so sehr, wenn es danach aus mit uns wäre oder er todtraurig wäre könnte ich mir das nie verzeihen..

Ich bin für jede Antwort dankbar.

Mit vielen Grüßen,

ellara

Antwort
von WhoAm1, 50

Lass das, es gibt Sachen die brauch der Freund einfach nicht zu wissen. (Und das sage ich als Mann)
Es ist ja wirklich nix schlimmes passiert, das du in einer Beziehung auch mal für einen anderen schwärmst wird nicht das letzte mal vorgekommen sein.
Es gibt eben auch andere Menschen die interessant sind.

Dein Freund würde sich vermutlich selbst ziemlich dumm vorkommen weil er nix bemerkt hat, was zu einer unnötigen Überreaktion führen würde.
Wenn die Beziehung danach nicht aus ist wäre euer Vertrauen auf jedenfall stark angegriffen.
Und wofür das ganze? Für nix.
Der andere Mann ist nichtmehr Teil deines Lebens und damit völlig irrelevant für die Zukunft.

Mach dir nix kaputt was du dir aufgebaut hast. :)

Kommentar von ellara ,

DANKE! Ich habe ein großes Über-ich und zweifle sehr viel and mir und mache mir unheimlich viel Sorgen. All die Antworten hier haben mir sehr geholfen das alles aus einer differenzierteren Sicht zu sehen. Ihr habt Recht. Das Beste für ihn ist, ihn nicht damit zu belasten.

Antwort
von mirolPirol, 30

Glaube einem 60jährigen: Behalte es für dich! Nur um dich und dein schlechtes Gewissen zu entlasten würdest du deinen Freund verletzen? Das wäre nicht ehrlich, sondern dumm und überflüssig, denn du liebst ihn doch! Nur das zählt.

Kommentar von ellara ,

DANKE! Ich habe ein großes Über-ich und zweifle sehr viel and mir und mache mir unheimlich viel Sorgen. All die Antworten hier haben mir sehr geholfen das alles aus einer differenzierteren Sicht zu sehen. Ihr habt Recht. Das Beste für ihn ist, ihn nicht damit zu belasten. 

Antwort
von rafiiiiiiii, 36

Ich würde es ihm nicht erzählen ! Das könnte echt ein Aus für eure Beziehung sein! Es ist ja nichts schlimmeres passiert und ich geh davon aus, dass dir sowas sicher nicht wieder passiert! Das soll nicht heißen dass das in Ordnung war was gewesen ist, aber die Reißleine hast ja gezogen.... Viel Glück !

Kommentar von ellara ,

DANKE! Ich habe ein großes Über-ich und zweifle sehr viel and mir und mache mir unheimlich viel Sorgen. All die Antworten hier haben mir sehr geholfen das alles aus einer differenzierteren Sicht zu sehen. Ihr habt Recht. Das Beste für ihn ist, ihn nicht damit zu belasten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community