Frage von 2354cannes, 29

In ägyptischen.germanischen.griechischen. roemischen Kulturen gab es eine weibliche Göttin,auch in Indien.Eine Universalwahrheit .Ist Maria eine?

Antwort
von Firmian, 5

Niemand behauptet ernsthaft, Maria sei eine Göttin. Auch im Hardcore-Katholizismus wird Maria nicht angebetet, sondern bestenfalls "zu" ihr gebetet (was andere Konfessionen ablehnen.).

Und daß Papst Benedikt die Folter befürworten würde, ist völliger Unsinn. "Inquisition" heißt erstmal nur Untersuchung - daß die zeitweise in einer Form ablief, die heute niemand mehr gutheißt, ist einige Jahrhunderte her.

Kommentar von 2354cannes ,

Inquisition war früher verbunden mit Folter,man denke nur an den schrecklichen Herzog Alba in Spanien. Die Kirche hat sich versündigt früher mit dem "Hexenhammer".

Antwort
von Videospieler95, 15

Maria ist keine göttin, sie ist die Mutter von jesus Katholischen christen ist sie heilig.
Bei evangelischen spielt sie keine große Rolle.

Kommentar von 2354cannes ,

Inzwischen ist hier Montotheismus, abr früher wahr Polytheismus. nun sind die Funktionen der Vielgötter  überggeangenauf einen Gott. Warum musste Jesus Christus  als Erlöser der Welt gefoltert und umgebracht werden?  Warum gab es Mohammed und inzwischen  einen Kampf der Kulturen? Die weibliche Göttin der Antika wird  nun Maria  genannt . Es ist so.In der Kiche wurde vieles falsch geamacht. Die Hexenverfolgung.Selbst unser noch lebender Papst ,der abdankte,befürwortete die Inquistion,las ich im Internet, also Folter von sogenannten Abrünnigen, unmöglich !!!!!

Kommentar von Videospieler95 ,

Es gab in der Antike sehr viele Weibliche Göttinnen.  

Die Maria die heutzutage im Christentum verehrt wird ist die Mutter von Jesus. 

Antwort
von AlterEgo1, 15

Nein, würd ich nicht sagen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten