In 7 Wochen fast 15kg abnehmen fürs Kampfgewicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1) 2 kg pro Woche abzunehmen sind mehr als unrealistisch, wenn du nicht massiv hungern möchtest und jede Menge Muskeln verlieren möchtest.

Ein Beispiel: 1 Kilo Fett sind 7.000 kcal (inkl. Verdauungsverlust), du müsstest pro Woche also 14.000 kcal für 2 Kilo entsorgen.

Gehen wir von einem hohen Bedarf von 2.000 kcal pro Tag aus, dann würdest du pro Woche 7*2.000 kcal = 14.000 kcal verbrennen, wenn du NICHTS isst. (Natürlich ist das nur ein theoretisches vereinfachtes Beispiel)

Glaubst du du schaffst es 7 Wochen ohne Nahrung durchzuhalten? Wahrscheinlich nicht. Also lass es.

1 kg pro Woche zu verlieren schafft man, wenn man ziemlich gut und radikal ist. Mehr ist utopisch.

Lass dir deinen Boxpass später geben, du kannst auch dein Kampfgewicht später aktualisieren lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OK, ich bin ein absoluter Gegner von Schnelldiäten und Hungerkuren. Ich weiß aber, dass bei Kampfsportarten es manchmal günstiger ist, in der geringeren Gewichtsklasse zu starten. Mein Sohn hat einige Kilos in sehr kurzer Zeit mit Low-Carb abgenommen. Er hat das aber wirklich absolut diszipliniert durchgeführt. Nach dem Wettkampf war das Gewicht aber ruckzuck wieder da.

Allerdings ist mein Sohn auch 23 und nicht 14. Ein 14-Jähriger ist mit einer Radikaldiät nie gut beraten. Sie bringen alles durcheinander und schwächen den Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung