Frage von Apreexxx, 71

In 3 Wochen 10kg abnehmen.. möglich?

Ich muss unbedingt in 3 Wochen 10kg abnehmen? Schaff ich es, wenn ich täglich 1 Stunde jogge und gesund esse? Oder muss ich hungern??

Antwort
von GravityZero, 71

Wirst du höchstwahrscheinlich nicht schaffen, erst recht nicht wenn du hungerst. Dann nimmst du nämlich nicht ab. Außerdem waren 10 Kilo in so kurzer Zeit sehr ungesund, es wäre sicherlich nicht viel Fett welches da verschwindet und du hast ziemlich schnell wieder 15 kg drauf.

Antwort
von MissRatlos1988, 33

Dein Verhalten kommt sehr kindisch und trotzig rüber. Schätze mal du steckst mitten in der Pubertät?!
Die erste Zeit verlierst du eh nur Wasser. Bis du deine Fettmasse verringerst dauert das bisschen länger. Deswegen : in 3 Wochen 10kg weg ist unrealistisch und unmöglich.

Kommentar von Apreexxx ,

Ich will doch nur dünn sein???

Kommentar von MissRatlos1988 ,

hab die anderen Kommentare gelesen. bei deiner Größe und dem Gewicht BIST du schon richtig dünn. alles andere ist ZU dünn und gefährdet deine Gesundheit und dein Leben. davon abgesehen dass das total hässlich dann aussieht wenn überall die Knochen raus stehen und dein Gesicht ganz eingefallen wirkt. das ist nicht schön sondern krank. so was nennt sich MAGERSUCHT. und glaub mir darauf stehen auch die Jungs nicht. die gucken sich so was an, gar keine Frage. aber letzten Endes wollen sie was gescheites zum anfassen haben. nur Hunde spielen mit Knochen! mein tipp: leg lieber die 10 Kilo zu statt abzunehmen!

Kommentar von Apreexxx ,

Ist mir doch egal, was andere Jungs schön finden. Ich finde es schön, wenn man viele Knochen sieht.

Kommentar von MissRatlos1988 ,

ekelhaft ist das aber zum Glück liegt Schönheit im Auge des Betrachters. Wünsche dir nicht viel Erfolg bei deinem Vorhaben und auch kein gutes Gelingen. Sorry so was findet kein mensch toll der nur ein minimales Maß an Verstand hat. ciao.

Antwort
von putzfee1, 56

Wer oder was zwingt dich, in so kurzer Zeit so viel abzunehmen?

Vergiss es, das schafft man nicht. Erfolgreich und dauerhaft abnehmen kann man nur mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger Bewegung. Nähere Tipps bekommst du von mir, wenn du mir dein Alter, deine Größe und dein Gewicht verrätst.

Kommentar von Apreexxx ,

Bin 13, 159cm groß und wiege seit einiger Zeit 44kg ): 

Kommentar von putzfee1 ,

Und dann willst du noch 10 (!) kg abnehmen? Mädchen, was ist mit dir los? Du liegst mit deinem Gewicht jetzt schon nur knapp oberhalb der Grenze zum Untergewicht, mit 10 kg weniger hättest du extremes Untergewicht. Ist dir eigentlich klar, wie ungesund das wäre? Wie kommst du denn nur auf so eine dumme Idee?

Kommentar von Apreexxx ,

Ich bin seit 3 Jahren fett. Und Ärzte sagen mir, ich soll abnehmen, und die haben recht.

Kommentar von putzfee1 ,

Du lügst. Kein Arzt der Welt würde dir bei deinem Gewicht zum Abnehmen raten!

Kommentar von putzfee1 ,

Untergewicht kann mit diversen Symptomen und Beschwerden einhergehen. Eine Unterernährung, die durch einen Schwund an Fett- und Muskelgeweben gekennzeichnet ist, schwächt den Körper und führt zu einer Unterversorgung an essentiellen Nährstoffen und Spurenelementen. Dies kann zu Mangelerscheinungen führen.

Eine Unterversorgung an Nährstoffen beeinträchtigt den Wasser- und Elektrolythaushalt. Gerade im Zusammenhang mit der Essstörung Bulimie kann eine massive Störung des Elektrolyt-Haushaltes (vor allem Kaliummangel) entstehen. Doch auch ein Mangel an Calcium, Magnesium, Eisen, Phosphat und Chlorid kann infolge dessen auftreten.

Bei Magersucht kann das niedrige Gewicht ebenfalls den Flüssigkeits- und Mineralstoffhaushalt stören, zudem die Herzfunktion beeinträchtigen und den Blutdruck gefährlich senken. Diese Faktoren können lebensbedrohlich sein.

Untergewicht infolge einer dauerhaften Mangelernährung kann auch den Knochenstoffwechsel stören und die Entstehung von Osteoporose begünstigen. Selbst junge Menschen können so an Knochenschwund erkranken, ohne es zunächst zu spüren. Allerdings sind die Folgen (z.B. spontane Knochenbrüche) fatal und nicht mehr umkehrbar. Bei besonders starkem Untergewicht können sogar Herz und andere Organe geschädigt werden, was in schwerwiegenden Fällen sogar tödlich enden kann.

Weitere schwerwiegende Gesundheitsstörungen sind Herz- und Kreislaufstörungen, sowie hormonelle Veränderungen, die bei Frauen zum Ausbleiben der Regelblutungund infolgedessen zu Verringerter Fruchtbarkeit (unerfüllter Kinderwunsch) führen können. Bei schwangeren Frauen mit Untergewicht besteht ein erhöhtes Risiko für untergewichtige und schmächtige Neugeborene.

Die Risiken und Folgen von Untergewicht sind nicht zu unterschätzen. Der Körper befindet sich in einem permanenten Ausnahmezustand, bei dem Immunsystem und Nerven nur über wenige Reserven verfügen. Der Körper stößt schneller an seine Grenzen.

Neben verminderter Leistungsfähigkeit und einer Beeinträchtigung der Muskelfunktion sind Untergewichtige anfälliger für Krankheiten und haben im Krankheitsverlauf ein erhöhtes Risiko für Komplikationen. Eine verlangsamte Genesung, schlechte Wundheilung und verminderte Lebenserwartung sind weitere mögliche Folgen von Untergewicht.

Quelle: http://www.figurbetont.com/untergewicht-definition-ursachen-und-folgen/

So, und jetzt sag mir mal ganz ehrlich: möchtest du wirklich mit solchen Folgen leben?

Kommentar von Apreexxx ,

Wenn Ärzte sowas nicht sagen, wieso haben mir dann vor 2 Monaten Ärzte bei einem Gespräch gesagt, ich solle etwas abnehmen, damit ich nicht noch fetter werde?!

Kommentar von putzfee1 ,

Das hat dir mit Sicherheit kein Arzt gesagt. Entweder lügst du hier ganz dreist oder du hast den Arzt missverstanden. Aber darüber werde ich hier und jetzt auch nicht mit dir diskutieren. Du weißt jetzt, dass es bei deinem Gewicht unsinnig ist abzunehmen und kennst auch die Folgen, die das haben würde. Mehr werde ich dazu auch nicht sagen. Fang damit an, was du willst. Mir ist es egal, wenn du dir deine Gesundheit ruinierst. Ich kenne dich nicht und muss das Gott sei Dank auch nicht miterleben. Deine Eltern tun mir allerdings leid, wenn sie zuschauen müssen, wie ihre Tochter sich zugrunde richtet.

Kommentar von Apreexxx ,

War klar das mir nicht geglaubt wird. Tut eh niemand. 

Kommentar von putzfee1 ,

Was erwartest du, wenn du so offensichtlich die Unwahrheit sagst? Mit 13 Jahren hätte ich dir ein bisschen mehr Grips zugetraut.

Kommentar von Apreexxx ,

Tut mir Leid, das ich die Wahrheit sage. Tut mir Leid, das ich nur einen Wunsch hatte, dünn zu sein. Tut mir Leid, das ich existiere. Ich bin ein dummes Kind, was zu blöd ist und gestört ist. Und einfach nicht akzeptieren kann, hässlich zu sein.

Kommentar von Pangaea ,

Wenn du nicht mehr hässlich sein willst, nimm 5-6 Kilo zu.

Antwort
von ttrna67, 18

Hallo Apreexxx,

Du solltest auch daran denken, dass es "nicht" möglich ist, 10 Kilo in drei Wochen zu verlieren, ohne deine Gesundheit ernsthaft zu schädigen. Wenn du 10 Kilo in drei Wochen verlieren möchtest, musst du täglich ca. 4500 Kalorien einsparen. Das bedeutet, dass du in den drei Wochen "keinen Bissen essen darfst" und zusätzlich 24 km laufen musst (praktisch sind es nur 8 km, weil ein Teil von deinem Gewichtsverlust aus Wasser und Muskeln besteht). Wechsle dazu über, nur noch Wasser zu trinken. Das Wasser spült dein System und entfernt unnötige Giftstoffe. Das macht es leichter, Gewicht zu verlieren. Das Wasser hat außerdem keine Kalorien und es ist gegenüber den zuckerhaltigen Getränke die bessere Wahl. Wenn du dich nur auf Wasser beschränkst, werden deine Chancen auf die Reduzierung von Gewicht steigen. Falls du von Zeit zu Zeit etwas Aroma benötigst, kannst du nicht gesüßten Tee trinken. Streiche das Junk-Food aus deiner Diät. Streiche es vollständig. Jemand, der eine normale Diät einhält, kann sich normalerweise einen einmaligen oder zweimaligen Rückfall ohne große Folgen leisten. Für extremere, kurzfristige Ziele zum Gewichtsverlust (wie in diesem Fall), muss Junk-Food vollständig vermieden werden. Lasse die leeren Kohlehydrate weg. Alles von Nudeln bis zu Keksen ist voll mit einfachen Kohlehydraten, die tatsächlich verborgenen Zucker enthalten. Diese kleinen Schurken erhöhen unsere Insulinwerte und letztlich unser Körpergewicht. Um sie zu senken, solltest du alle verarbeiteten Kohlehydrate auslassen. Das bedeutet weißen Reis, Brot, Kartoffeln und zusätzlich Kekse, Kuchen, Donuts, Chips, Brezeln und Eiskrem. Genieße die Lebensmittel mit "negativen Kalorien". Ob die Lebensmittel mit negativen Kalorien wirklich negativ sind oder nicht, steht immer noch zur Debatte. Die Theorie besagt, dass manche Lebensmittel so viel Energie für die Verdauung brauchen, dass ihr Verzehr tatsächlich mehr Kalorien verbraucht, als das Lebensmittel enthält. Sogar wenn du beim Verzehr dieser Lebensmittel keine Kalorien verbrauchst, wirst du durch sie nicht viele Kalorien aufnehmen. Wähle schlankere Proteine und fülle sie mit Gemüsen auf. Anstatt für Rind und Schwein solltest du dich für Huhn und Fisch entscheiden. Der Verzehr von Fisch ist besonders hilfreich, weil die Fettsäuren deinen Körper mit den guten Ölen versorgen, die er braucht. Das hilft dir, das dringende Verlangen nach öligen und fettigen Lebensmitteln zu kontrollierenWähle deine Diät sehr sorgfältig aus. Es ist eine Tatsache, dass die Modediäten kurzfristig funktionieren können. Wenn du schnell Gewicht verlieren möchtest und es dir egal ist, ob du es zurückgewinnst, kann eine Modediät genau richtig für dich sein. Du solltest aber wissen, dass sie normalerweise nicht gesund sind und der Effekt nicht für lange Zeit anhalten wird. 

Viel Erfolg ;D

Kommentar von Pangaea ,

Ich finde es nicht gut, dass du einer untergewichtigen und offensichtlich essgestörten 13-jährigen Abnehmtipps gibst.

Antwort
von Aednara, 62

In 3 Wochen 10 KG abzunehmen ist unrealistisch und bei dem Versuch würdest Du vermutlich 1. Deinem Körper sehr schaden und 2. im Krankenhaus landen und das, wofür Du so unbedingt abnehmen möchtest dann nicht machen können.

Es macht auch überhaupt keinen Sinn in so kurzer Zeit so viel Gewicht zu verlieren, Du schadest Dir damit aber glaub mir, in ein paar Jahren wirst Du anders darüber denken ;)

Kommentar von Apreexxx ,

Ist mir egal, wenn ich krank werde. Ich will einfach nur dünn sein.

Kommentar von Aednara ,

Das ist doch auch vollkommen in Ordnung. Dann nimm Dir die Zeit, die Dein Körper braucht, stell Deine Ernährung um, sei diszipliniert und fange langsam mit Sport an, damit sich Dein Körper daran gewöhnt. Bis zum nächsten Sommer hast Du dann Deine Wunschfigur - ist doch klasse :)

Kommentar von Apreexxx ,

Was bringt es mir, nächstes Jahr dünn zu sein? Ich will in 3 Wochen!

Kommentar von Aednara ,

Was weiß ich, was es Dir bringt...Du möchtest ja schließlich abnehmen :) Aber in 3 Wochen wird das nix, und wenn Du es noch so doll willst ;)

Kommentar von Apreexxx ,

Wenn mir niemand helfen will, werde ich es selbst versuchen.

Kommentar von Aednara ,

Du bekommst doch hilfreiche Beiträge, Du magst sie nur nicht annehmen. Dann bleibt Dir tatsächlich nichts weiter, als es selbst zu probieren. Ich wünsche Dir auf jeden Fall, dass Du zu Deiner Traumfigur gelangst und gesund dabei bleibst :)

Antwort
von kartoffelninja, 51

Geh einfach auf eine streamingseite und schau dir die Werbung an :P

Antwort
von zeytinx, 45

Nein ungesund und jojo effekt

Kommentar von Apreexxx ,

Gesundheit ist nicht wichtig, sondern das abnehmen.

Kommentar von putzfee1 ,

Gesundheit ist nicht wichtig

Offensichtlich warst du noch nie richtig krank, sonst würdest du sowas nicht sagen.

Kommentar von zeytinx ,

Ja aber du wirst das doppelte wieder zunhemen, das ist deswegen unsinn lieber gesund mit sport und das bleibt auch so

Antwort
von derhandkuss, 38

Und wovon träumst Du nachts?

Kommentar von Apreexxx ,

Von dir

Kommentar von derhandkuss ,

Ja klar! Ich habe übrigens 28-29 kg abgenommen, spreche also aus Erfahrung! (Mache mir das erst einmal nach.)

Kommentar von Apreexxx ,

Würde ich soviel abnehmen, wär ich zwar dünn aber tot.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten