In 2 Wochen 13 kilo abgenommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja natürlich liegts daran dass du nix isst! Als wären 2 brötchen (300kcal) genug? Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

emotophobie?  meine herren, ihr kennt ja Fremdwörter - RESPEKT! naja, ich find es auch nicht gerade angenehm wenn ich mir den magen verdorben habe und alles retour kommt...

jetzt zu deiner frage: es ist absolut ungesund, in 14 tagen 13 kilo ab zu nehmen. Weis jemand vielleicht woran das liegt? naja, ich als absoluter laie würde sagen am wenigen essen liegt es. du musst nun herausfinden warum du so wenig isst. 

ich persönlich befürchte das du in die magersucht gerutscht bist.  und ja, auch mit knapp 80 kilo gewicht kann man magersüchtig sein denn auch so ein abgemagerter mensch war irgendwann mal zumindest normalgewichtig. alleine schon ekel vor dem essen und gewichtsangaben mit nachkommastellen lösen bei mir alarmglocken aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von momo1414
17.11.2016, 09:44

ich esse so wenig da ich halt Angst vorm erbrechen hab und momentan die Magen Darm Grippe rum geht und ich da sehr vorsichtig bin da ich auch einen sehr empfindlichen Magen habe.

0
Kommentar von momo1414
17.11.2016, 09:51

ich weis nur ich hab halt Probleme damit umzugehen da von meinen Eltern auch meisten kommt "das ist nur Einbildung" oder "stell dich nicht so an" ich weis halt nicht wie ich das alleine schaffen soll es weiß wirklich niemand das ich so eine Phobie hab da ich nicht gerne drüber Rede & naja meine Gewichtsabnahme ist halt aufgefallen aber da ich Übergewicht hatte hat es niemand als Problem oder krank gesehen

0

Naja im prinzip ist es eine essstörung. 2 brötchen am tag zu essen ist ja nicht gesund. Selbst wenn dein ausgangsgewicht sehr hoch war ist es eher falsch so abzunehmen. Dein körper fährt den stoffwechsel runter weil er merkt er bekommt extrem wenig nahrung. Wenn du wieder normal isst, ist der stoffwechsel immer noch unten. Das bedeutet er speichert alles in zellen ein was geht. Der typische jojo effekt tritt ein und du nimmst wieder zu, evtl sogar mehr als du vorher abgenommen hast. Zudem hat die gedehnte haut bei zu schneller abnahme keine zeit sich zurückzubilden. Lapprige haut ist die folge. Fett dass man sich jahre angegessen muss man auch langsam wieder abnehmen und nicht plötzlich. Die zeit sollte man sich nehmen. Wenn dein ausgangsgewicht gering war, ist es sowieso fatal so viele kilos zu verlieren, dann wärst du magersüchtig. Selbst wenn kein hungergefühl da ist aufgrund irgendwelcher psychischen störungen solltest du darauf achten dich 3-mal täglich zum essen zu zwingen. Zu einer gesunden und ausgewogenen ernährung mit ballaststoffen, mineralien und vitaminen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von momo1414
17.11.2016, 09:35

ich war kurz vor einer Essstörung aber momentan geht es wieder ich esse zwar nicht allzu viel aber auch nicht zu wenig denke ich mal (morgens eine scheibe Brot & mittags esse ich halt zu mittag nur abends esse ich momentan nix wegen meiner Phobie) und magersüchtig bin ich nicht war sogar über gewichtig (93.6 & nu 79.8)

0
Kommentar von momo1414
17.11.2016, 09:56

nur das ich nicht darauf aus war abzunehmen... ich hab mich zwar mit meinem Gewicht damals nicht wohl gefühlt und bin schon froh dass ich jetzt so viel abgenommen hab da ich mich jetzt viel wohler fühle nur halt das ich nie auf eine Diät oder ähnliches aus war

0

Das kann dir dein Arzt erklären.

Auf jeden Fall ist das nicht ganz normal, innerhalb so kurzer Zeit 13 Kilo abzunehmen.

Zwei Brötchen am Tag? Dann wirst du bald als Streichholz durch die Gegend laufen. Dein Körper nimmt auch auf Dauer Schaden und deine Psyche auch.

Bitte wende dich an deinen Arzt, deine Phobie kann man behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von momo1414
17.11.2016, 09:31

hahah naja bis ich als Streichholz rum Laufe Dauer bestimmt noch eine Weile ich war immerhin über gewichtig bevor ich so schnell abgenommen hab( habe 93.6 gewogen & nu 79.8)

0
Kommentar von momo1414
17.11.2016, 09:59

nein ich Rede mit meinen Eltern nicht über meine Probleme da die es eh immer als Einbildung sehen und ich lass es meine Eltern auch nicht mit bekommen das ich eine Phobie hab da ich nicht gerne über meine Probleme Rede & niemand unnötig damit stressen möchte

0

Magersucht, das muss aber ein Fachmann klären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von momo1414
17.11.2016, 09:27

naja nur das ich halt nicht mager süchtig bin ^^ ich war sogar über gewichtig ich hab 93.6 gewogen und bin momentan auf 79.8

0
Kommentar von MausZoey14
17.11.2016, 09:38

selbst mit Übergewicht kann man magersüchtig sein. Und das bist du definitiv

0