Frage von Kiiara0310, 12

In 2 Monate sprache nachlernen, möglich oder problem?

Also .. Ich möchte Schule wechseln, allerdings müsste ich das erste Jahr Italienisch nachlernen. Ist das in 2 Monaten grundsätzlich möglich? Wichtig: Ich bekomme Hilfe von meiner Nachbarin (Italienisch Profi) Ich würde täglich mindestens 3 stunden investieren Sämtliche Unterlagen etc. bekomme ich von meiner nachbarin

Bitte nur leute antworten die es selber auch gemacht haben und nicht im internet nach tipps suchen! Danke

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule & Sprache, 9

Bei Entsprechender Begabung und Motivation sollte das möglich sein. Die Unterlagen solltest du dir natürlich von der Schule besorgen, die du besuchen möchtest. Das heißt, du musst gezielt mit den Unterrichtsmaterialien arbeiten, mit denen auch deine künftigen Mitschüler gearbeitet haben.

Antwort
von Repwf, 7

Kommt drauf an wie sprachbegabt DU bist! Ich persönlich könnte das nicht, aber ich habe mit allen Fremdsprachen Probleme beim lernen gehabt!

Was ich fragwürdig finde ist die Nachbarin! Das sie Italienisch kann ist ja super, aber ob sie als Lehrerin taugt weiß ich nicht! 

Ich würde da eher in einen ausgebildeten Nachhilfe Lehrer investieren und die Nachbarin als Hilfe beim nachlernen fragen 

Antwort
von Dahika, 9

ja, aber mit zwei Stündchen in der Woche ist es nicht getan. Da müsstest du schon 5 mal in der Woche "ranklotzen."

Kommentar von Horseheartluck ,

Sie sagt doch täglich (: Ist jetzt zwar spät...

Antwort
von JulieO, 6

Ich habe jetzt ein Schuljahr italienisch gehabt (EF) und das was wir gemacht haben ist definitiv machbar.

Antwort
von Moschti, 5

Wird sehr knapp,aber sollte möglich sein,wenn du 3 stunden am tag investierst und ein gutes Gedächtnis hast. ;-)

Antwort
von ratatoesk, 6

Für die erste Zeit sollte das für den Alltag reichen.Ob es reicht um in der Schule mitzukommen bezweifel ich.

Ein Tipp ,vieleicht gibt es in Deiner Nähe ,ein italienischen Verein.Dann kannst bzw. musst italienisch sprechen und bekommst auch gleich die Umgangssprache besser mit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten