In- und Umkreis berechnen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie kommst du auf die 11,3?
Vom Ergebnis her stimmts, aber ich hätte den Radius Umkreis als diagonale des Quadrats gerechnet: r=√(4²+4²) und dann U=√(32)²×π=32π

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lisa101097
07.05.2016, 21:44

Natürlich A statt U, man berechnet ja Fläche, nicht Umfang.

0
Kommentar von Missus2015
07.05.2016, 21:56

11,3 ist d

0
Kommentar von Missus2015
07.05.2016, 21:56

Hatte ich vorher ausgerechnet

0
Kommentar von Lisa101097
08.05.2016, 10:11

Ja, aber wie?

0

Der Radius den Inkreises eines Quadrates ist die Hälfte der Seitenlänge, und somit

r = a/2 = 8cm/2 = 4cm

Der Radius den Umkreises eines Quadrates ist die Hälfte der Diagonale, und somit

r = 0,5*√(2a²) = 0,5*√2*a = 0,5a√2 = 0,5*8cm*√2 = 5,657cm

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der inkreis passt rein, hat also a als Durchmesser.  Der Umkreis hat die Diagonale des Quadrates als Durchmesser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

50,3 ist ok

ich habe 100,5 raus beim Umkreis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt genau!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung