Frage von BOZZJANEK, 31

impuls und energie?

ich habe gehört wenn zwei autos gegeneinander fahren dann geht die energie verloren aber der impuls bleibt erhalten. wie soll denn ein impuls erhalten bleiben wenn sich nix bewegt. und auserdem kann sich doch nichts bewegen (also einen impuls haben) ohne energie zu "enthalten"

Antwort
von Halswirbelstrom, 19

Der Impuls p ist eine gerichtete physikalische Größe (Vektor). Das ist bei der vektoriellen Addition (geometrische Addition) der Impulse zum Gesamtimpuls eines abgeschlossenen mechanischen Systems zu berücksichtigen.

LG 

Antwort
von fjf100, 16

Beim "Impulserhaltungssatz" - Impuls vor dem Stoß=Impuls nach dem Stoß- handelt es sich um ein abgeschlossenes System !

Beispiel : Eine Kanone verschießt eine Granate mit mg= 10 Kg und einer Geschwindigkeit von vg= 1000 m/s

Das Rohr,was zurück läuft hat eine Masse von mr= 2000 Kg.

Wie hoch ist die Rücklaufgeschwindigkeit des Rohres vr ?

Impulserhaltungssatz pvor = pnach ergibt mvor * vvor =mnach * v nach

mvor= 2000 Kg +10 Kg und vvor=0 also pvor=0

Nach den Abschuß pnach=mr * vr + mg * vg ergibt vr=  (- mg *vg)/ mr

vr= - 10 kg * 1000 m/s)/ 2000 Kg= -  5 m/s

Die Rüchlaufgeschwindigkeit des Rohres ist somit vr= 5 m/s = 18 Km/h

Das Minuszeichen,bedeutet die Laufrichtung des Rohres.

Wenn die Flugrichtung der granate positiv ist,dann läuft das Rohr in entgegengesetzter Richtung.

Beim Zusammenstoß von 2 Autos gilt die selbe Formel pvor=pnach

Hier aber tritt Verformungsarbeit auf,weil ja das Blech verformt wird.

Die einzelnen Zusammenstöße mit den notwendigen Formeln,findest du im Physik-Formelbuch,was sich jeder privat aus einen Buchladen kaufen kann. So 600 Seiten mit Formeln,Zeichnungen und kleinen Erklärungen,für ca. 30 Euro.

Der Kauf lohnt sich auf jeden Fall.

Kommentar von BOZZJANEK ,

also ist der gesamtimpuls nach dem autocrash der selbe weil due beiden vektoren der autos schon vorher entgegengesetzt ?

Kommentar von fjf100 ,

Gesamtimpuls vor den Unfall P1+P2 und p1= m1 * v1 und p2=m2* v2

MERKE : Ein Vektor ist eine gerichtete Größe,die mit einen Pfeil dargestellt wird.Die Pfeilänge gibt den Betrag an (Wirkung) und die Pfeilspitze die Richtung.

Die beiden Autos können vor den Unfall in die selbe Richtung fahren oder auch entgegengesetzt.

1. Schritt : du legst ein x-y-Koordinatensystem fest,wo die positive und negative Richtung festgelegt wird.

2. Schritt : Die Formeln im Physik-Formelbuch anwenden.

Beispiel : m1=1000 Kg v1=20 m/s und m2=1200 Kg v2=25 m/s

vor den Stoß p1+p2= 1000 Kg * 20 m/s+1200 Kg *25 m/s=

50000 Kg m/s

nach den Stoß ,beide Autos kleben aneinander gilt

pn = (m1 +m2) * v 

pv=pn ergibt 50000 Kg m/s = (1000 Kg+1200 Kg) * v ergibt

v= 50000 Kg m/s / (1000 Kg +1200 Kg) =22,727 m/s

Dies ist der vollkommene "plastische Stoß"

Meistens ist es ein "teilelastischer Stoß",dann kleben die Autos nicht aneinander.

Die Autos können auch aufeinander zufahren,dann ergibt sich

p1+p2= m1 * v1 - m2 * v2

Die Vorzeichen richten sich nach der Aufgabenstellung und die anzuwendenden Formeln dazu stehen im Physik-Formelbuch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community