Frage von roromoloko, 48

Impuls - Welche Aussage stimmt?

Im Internet steht folgendes:

Große Masse gegen kleine: Beide sind nach dem Stoß gleichgerichtet in Bewegung und nehmen deshalb jeweils einen Teil des anfänglichen Impulses auf.

In meinem Lehrbuch steht:

Bewegt sich ein massereicher Körper auf einen vergleichsweise massearmen Körper zu, dann gillt:

m1>m2 und folglich v2`= 2v1

Der Ball hat die doppelte Geschwindigkeit des Schlägers

Was ist nun richtig? Oder ist beides richtig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von einfachsoe, 25

Aussage 2 schließt Aussage 1 nicht aus und umgekehrt.

Aussage 1 besagt nur, dass im Falle eines großen Masseunterschieds, sich beide im die gleiche Richtung bewegen. "gleichgerichtet in Bewegung".

Aussage 2 erweitert das indem es heißt: Der leichtere Körper ist dann doppelt so schnell.

Kommentar von roromoloko ,

DANKE

Antwort
von loibi22, 11

Ich glaube es kommt auf die Art des Stoßes an - ob elastisch oder plastisch

Antwort
von Almalexian, 29

Machs doch spannend und find es in einem kleinen Experiment raus. Lockert das ganze vllt. etwas auf und weckt das Interesse.

Kommentar von roromoloko ,

Wenn ich meine 1,5l Flasche gegen meine Tipex Flasche "schleudere" stimmt nach meinem Augenmaß Aussage zwei.. Aussage 1 kann ich nicht beantworten :/

Kommentar von roromoloko ,

Obwohl beides stimmt :D Aber wie kann man beweisen, dass der kleine Körper die doppelte Geschwindigkeit hat

Antwort
von Hauptschule11, 14

Warum rechnest du es nicht einfach anstatt zu Rätseln?

m1v1 = m2v2.  

Wenn m1 = 2m2 folgt:

v2 = 2 m1v1/m1

v2 = 2v1.

Sonst verbringst du noch den Sommer mit rechnen :)

Kommentar von einfachsoe ,

Es steht nirgends, dass m_1=2*m_2

Kommentar von Hauptschule11 ,

Na dann einfach die Randbedingung weglassen und eben eine andere einsetzen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community