Frage von naroline, 75

IMPROVISATION LERNEN?

Hey, Ich möchte bald bei einem Schauspielcasting mit machen und dazu müsste man Gut improvisieren können. Könntet ihr mir eventuell Tipps geben damit das alles ohne lange denkpausen klappt? Danke für die antworten! :)

Antwort
von MissMarplesGown, 44

Improvisation muss man über längere Zeiträume trainieren - mit Coach,
der etwas vom Spielen versteht. Improvisation ist in der
Schauspielausbildung ein wichtiges und schwieriges Fach. Wenn man das
über Tips mal eben zuhause und allein lernen könnte, wäre es nicht als
wichtiges Element der Ausbildung fest integriert, sondern es würden
"Tips und Tricks" als Faltblatt mit nach Hause gegeben und nach zwei
Wochen einmal abgefragt und gut.

Im Erlernen von Improvisation ist das gezielte Training der Fantasie und Imagination enthalten, eine hohe und konstante Konzentrationsfähigkeit, das Üben schlüssiger, natürlicher und spontaner Reaktionen auf was-auch-immer, der sichere Umgang mit Impulsen - und bei Schauspiel-Anfängern nebenher auch ein Abbau persönlicher Hemmungen. Ein spontaner Zugang zur eigenen emotionalen Welt, ein Bewusstsein für Zwischenmenschliches, für emotionale Ebenen, für Trigger und Auslöser, für die Intentionen des
Spielpartners sind ebenfalls wesentlich für gute Improvisation. Und hier beginnen auch bereits die Reife- und Talentbereiche - was Leute beim Casting und Film glasklar wahrnehmen, wenn hier etwas vorhanden ist.

Aber: Übung und Erfahrung müssen dann obendrauf kommen. Nicht durch das Ansehen von Filmen oder das Lesen von Texten wirst Du gut in Improvisation, sondern allein durch die Praxis. Nichts ist weniger theoretisch oder passiv als Impsovisation.

Du siehst: Dafür KANN es keine Tips und Tricks aus dem Net geben, das ist ein über einen längeren Zeitraum erworbenes Können. Und das geht über ausdauerndesTraining, das professionell angeleitet werden muss.

"Casting" ist kein Versuch, ob man eventuell ohne Erfahrung und Knowhow "genommen werden" würde - sondern es ist ein überzeugendes Abliefern von bereits entwickeltem Können. Du wirst immer auch Mitbewerber haben, die wesentlich besser präpariert sind als Du - und "besser" meint immer,
dass hier nicht an "Tips" geglaubt wurde, sondern vernünftig gearbeitet wurde.

Ich hoffe Dich nun nicht zu sehr enttäuscht zu haben. Für jeden, der es ernst meint mit dem Schauspiel, ist es sinnvoll, wenn Illusionen und kindliche Vorstellungen so früh wie möglich durch sachlichere Ansichten ersetzt werden. Denn man wird nicht Schauspieler, indem man wünscht und hofft und träumt. Schauspiel hat mit Kunst und Können zu tun, mit Fleiß, Kreativität, Persönlichkeit, Talent, Erfahrung und Realitätssinn.

Und das zählt ab dem Moment, in dem jemand sich für eine erste kleine Rolle vorstellen möchte. Eine gute Vorbereitung ist hier immer Eigenleistung, denn am Set lernst Du nicht zu spielen, dort werden keine Schauspieler gemacht.

Antwort
von bitteHelfen12, 40

Ich würde Filme schauen lesen und solche sachen

Hoffe es hilft


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community