Impfungen für Marroko Reise?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vorgeschrieben sind keine besonderen Impfungen. Laut der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin gibt es in Marokko seit 2000 keine Malaria-Fälle mehr, nur in der Provinz Chefchaouen geht man von einem minimalen Risiko aus; daher gibt es auch keine Empfehlung für eine Malariaprophylaxe. Aber: Mückenschutz ist dringend angeraten!

Grundsätzlich sollte man die empfohlenen Auffrischungs-Schutzimpfungen einhalten, also (Tetanus, Diphtherie). Ebenso gilt die Empfehlung einer Hepatitis-A-Schutzimpfung, am besten mit Hepatitis B. Falls man mit dem Rucksack unterwegs ist und kein frisches Wasser bekommt, sollte man einen Schutz gegen Typhus haben.

Übrigens sollte man vermeiden, in Seen, Flüssen und Tümpeln zu baden, dort finden sich häufig die Erreger der Bilharziose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kontaktiere die Seite des Auswärtigen Amtes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Malariaphrophylaxe hat mehr Nebenwirkungen als das sie hilft!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist ein muss?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?