Frage von GeileSau2002, 47

Impfpflicht in Deutschland: Wie kann man das noch anders formulieren?

Hallo, ich halte bald ein referat über aktiver und passiver Immunisierung. Wir sagen auch noch das in Deutschland keine Impfpflicht herrscht. Aber hat jemand eine Idee was ich noch dazusagen könnte? Also Z.b. In deutschland herrscht keine Impfpflicht weil... Oder so? Weiß jemand was ich dazu gut sagen könnte?

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 17

Über eine Impfpflicht, bzw. die Frage, ob man seine Kinder impfen lassen sollte wird oft gestritten. Wenn du den Suchbegriff Impfpflicht pro und contra eingibst, bekommst du jede Menge Infos. Die Bedenken der Eltern reichen über mögliche Schäden durch eine Impfung, oder die Aussage, dass Impfen nicht natürlich ist, also nicht der Natur entspricht, bis hin zur Aussage, dass die Wirksamkeit von Impfungen nie bewiesen wurde. 

Hier ist eine Seite, die sich mit Argumenten von Impfgegnern auseinandersetzt:

http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Bedeutung/Schutzimpfungen_20_Einwaend...

Vielleicht wird hier schon deutlich, dass man alleine über dieses Thema ein eigenes Referat halten könnte, oder wissenschaftliche Studien betreiben müsste.

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 30

Zu meiner Schulzeit gab es noch Impfpflicht. Wir wurden alle gegen die Pocken geimpft. Das hat dazu geführt, dass einigen Menschen schwere "Impfschäden" davongetragen haben, allerdings gelten die Pocken inzwischen als ausgerottet, auch wegen der sehr hohen Impfrate.

Antwort
von voayager, 24

Es ist ein beachtlicher Fehler, dass es hierzulande keine Impfpflicht gibt.

Das war z.B. in der DDR anders. Da bestand Impfpflicht gegen Tetanus, Diphtherie, TBC sowie Kinderlähmung. Auch in Italien, Techechei und Ungarn gibt es Impfpflicht gegen div. Erkrankungen.

In der alten BRD gab es sie bis 1975.

Kommentar von GeileSau2002 ,

Ja schon aber MOMENTAN gibt es in Deutschland ja keine Impfpflicht

Kommentar von voayager ,

Ich versteh dich schon, nur fällt mir partout nicht ein, warum wir keine Impfpflicht haben. M.E. gibt es hierfür keinen plausiblen Grund. Irgendein Hinweis, dass dies mit der Freiheit nicht veinbar saei, ist mir einfach zu dämlich und ich kann auch nicht sagen, ob dies nur vorgeschoben ist. Möglich ist ja auch, dass so Kosten eingespart werden, auch das ist denkbar und für mich eher nachvollziehbar. Sollte dies der Fall sein, dann sollte das dann aber auch gesagt werden, statt irgend ein Freiheits-Gesülze heuchlerisch vorzuschieben.

Kommentar von GeileSau2002 ,

Naja ich glaube nicht das durch das nicht-impfen kosten spart. Gerade durch das Impfen verdient ja die Pharmaindustrie.

Kommentar von Spezialmann ,

Gerade durch das Impfen verdient ja die Pharmaindustrie.

Eine These, die von den Impfgegnern gerne verbreitet wird, die aber falsch ist. Der Anteil der Impfstoffe am Umsatz der Pharmafirmen liegt tatsächlich im einstelligen Prozentbereich. Viel mehr Geld ließe sich mit den Medikamenten verdienen, die benötigt würden, um die Krankheiten zu behandeln, gegen die geimpft wird.

Kommentar von voayager ,

Die Pharmaindustrie verdient zwar, nicht jedoch der Staat, der so Mehrausgaben hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community