Frage von SandyVicy, 40

Impfen nach FIP vorfall?

Hallo,

vor einer Woche ist mein 4 Monate alter Kater an FIP gestorben.

dazu habe ich noch 2 Männliche Kitten die fast 3 Monate alt sind ( 11 wochen), jedoch noch nicht an Katzenseuch und Katzenschnupfen geimpt sind. Meine Tierärztin meint ich soll die Kitten erst ab der 12. Woche Impfen und nicht ab der 8. Woche.

Als mein 4 Monate alter Kater mit 12 Wochen nocheinmal geimpft wurde, bekam er 1 Woche danach eine Wurmkur (vom Arzt empfohlen), ca. 2 wochen später musste er wegen FIP eingeschläfert werde.

Ich hab mich natürlich Informiert über diese Krankheit und gelesen und das eine Impfung bzw generell ein TA Besuch stress für die Katze bedeutet und dadurch FIP ausgelöst werden kann. Meine Beiden übrig gebliebenen Kitten werden diese Coronaviren, woraus FIP entstehen kann, mit hoher Wahrscheinlichkeit auch haben, also besteht das Risiko das auch diese beiden an FIP erkranken können.

Jedoch habe ich jetzt die Angst, dass, wenn ich die beiden auch Impfen lasse, das dies auch FIP bei Ihnen auslösen kann. (Zu erwähnen ist, dass die 3 Katzen, wovon jetzt 2 übrig sind, nicht miteinander verwandt sind) Die Impfung und der TA Besuch würde für die beiden ja auch Stress Bedeuten und gerade nach einer Impfung sind Kitten ja etwas Geschwächter ..

Soll ich die beiden Übrig gebliebenen Jungs normal Impfen lassen mit 12 Wochen und dann noch einmal mit 16 Wochen, obwohl der erste Kater wahrscheinlich dadurch an FIP erkrankt ist? Ich will nicht das die Katzen zu sehr gestresst werden dadurch, gerade weil sie einen Spielkameraden verloren haben..

Und was kann ich tun, um die Wahrscheinlichkeit zu senken, das beide auch an FIP erkranken? Ich habe schon alles desinfiziert und ausgewechselt, mit dem der FIP kranke Kater in Berührung kam.

Ein weiteres Problem ist, dass einer der beiden ganz häufig Niest, aber ohne irgendwelchen anderen Symptomen.. Er niest ca 10 mal am Tag, wobei der andere nieee Niest. Aber beide sind topfit und spielen und toben den ganzen Tag und machen dann ein Nickerchen. Nicht das der eine einen Schnupfen bekommt. Einer der beiden Kater hat auch in der Nacht gebrochen, nur weiß ich nicht welcher der beiden es war..es sah aus, als wenn er etwas vom futter gebrochen hätte (ich fütter nur Nassfutter "topic" von Aldi (was früher Lux war)).

Antwort
von friesennarr, 27

Da die Inkubationszeit doch recht lange ist, kann man noch lange nichts sagen, außerdem sind so gut wie alle Katzen träger des Virus.

Ich würde prinzipiell kein Tier impfen lassen, das Krank ist oder bei dem die Inkubationszeit abgewartet werden sollte. Man kann auf ein krankes Immunsystem nicht auch noch eine Impfung drauf setzten.

Vorbeugend kannst du versuchen das Immusystem deiner Kätzchen so hoch wie möglich zu pushen. Ich mach das gerade mit meinem Kater, da er ein Fibrosarkom hatte.

Ich füttere nur bestes Futter mit viel Fleisch im Moment Defu und Barf. Morgens bekommt er extra Vitaminpaste mit aufs Futter - extra ein paar Stückchen rohe Leber oder ein halbes Ei (alle 2 Tage) und abends bekommt er ABM Heilpilzpulver (Tumorhemmend) bei deinen Katzen würde ich L- Lysin und/oder Cistuskraut mit verfüttern.(Vierenhemmend)

Kommentar von SandyVicy ,

Was Könnte ich noch tun um das Immunsystem der Kitten zu pushen? 
und wo bekomme ich L-Lysin und Cistuskraut her? :)

Kommentar von friesennarr ,

Cistus bekommst du im Reformhaus oder bei Herbatek im Internet - L -Lysin gibt es im Sportlerbedarf ich habs bei Amazonhändler gekauft - ist viel billiger.

Cistus und Lysin je  1/2 Teel. am Tag

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 22

Ich würde es verschieben, aber nicht wegen FIP. Die Mutation ist selten, entsprechend ist es die absolute Ausnahme, dass in einem Haushalt mehr als eine Katze dran stirbt. Genauer gesagt kenne ich da nur einen Fall, und da spielte gleichzeitig katzenschnupfen ne Rolle

Ich würde aber gern beide gleichzeitig impfen und zum impfen muss man gesund sein. Der niesende Kater ist das eindeutig nicht. Erbrechen kommt bei Katzen vor, das ist erst besorgniserregend, wenn es sich häuft

Mein Beileid :(

Antwort
von elfriedeboe, 11

Ich würde einen Bluttest empfehlen da kann man sagen ob sie einen corona virus überhaupt haben und andere Werte die drauf hin schlissen wie schlechtes Eiweiss ect.

Und ein Kotprobe!

Ob das Virus ausbricht oder nicht liegt leider nicht an dir und nur weil die andere an FIP gestorben ist weißt das noch lange nicht das sie das auch haben!

Ich hab eine mir corona virus Katze und sie hat kein FIP !

Und sie war auch impfen und dann auch mit 12 Monaten kastrieren wobei meine ein risiko Katze war !

Das niesen kann mit den Virus zu tun haben den meine schnupft auch durch den Virus!

Ps am besten mit dem Tierarzt deines vertauen zusammen reden was du machen sollst und kannst, weil bei der Kotprobe brauchst du ja nicht mit den Tieren zum Tierarzt! Du musst drei Tage Kot sammeln und dann zur Tierarzt bringen der untersucht in dann auf den Virus!

Ich hoffe ich konnte helfen !

Drücke dir die Daumen

Ps

Ausserdem gebe ich meiner Katze immustim K von astorin für ihr Immunsystem zu stärken 

Antwort
von Alyth94, 3

Hallo,

ich kenne mich leider nicht so gut mit Katzen aus, dafür aber recht gut mit Impfungen. Impfungen können sowohl beim Menschen als auch beim Tier erhebliche Nebenwirkungen auslösen. Da du die Befürchtung hast, dass dein erster Kater an FIP durch eine Impfung erkrankt ist, was sehr nahe liegend ist bei der Zeitspanne, so kann ich dir eigentlich nur davon abraten deine kleinen jetzt zu impfen, insbesondere weil eine davon nicht ganz gesund ist. Eine Vorrednerin hatte geschrieben, am besten einen Bluttest zu machen um möglichst auszuschließen, ob Sie diese Krankheit bereits haben. Ich möchte mich keinesfalls negativ über Imfpungen äußern, aber ich habe mich alternativ viel informiert, wo die generelle Wirkungen von Impfungen in Frage gestellt werden und über die gefährlichen Inhaltsstoffe berichtet wird , was natürlich Paradox gegenüber der Stiko und WHO ist, schwierig da den richtigen Weg zu finden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community