Impfen beim Arzt wie funktionierts?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt auf den Impfstoff an. Hast du ein Rezept dafür bekommen? Die üblichen Impfstoffe hat der Arzt eigentlich bei sich.

Ansonsten so kannst du den Impfstoff schon früher kaufen, muss meist aber kalt gelagert werden und die Kühlkette sollte möglichst nicht unterbrochen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du rufst an und sagst, dass du die Impfung brauchst. Dein Arzt wird dir einen Termin geben und ggf. den Impfstoff besorgen.

Dann gehst du hin, lässt dich einmal kurz durchchecken (keine Impfung bei Erkältung usw.!!!), kriegst die Spritze und fertig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab noch nie gehört, dass man sich den Impfstoff selbst kaufen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NomiiAnn
04.02.2016, 11:41

Ist ganz normal bei zB Reiseimpfungen.

1

ich würde mich gar nicht impfen, ist eh nur Lüge der Pharmaindustrie. Ich bin kein Bio Hippie oder sowas und der Art aber Impfen finde ich einfach nur Nutzlos. Das ist etwas für Leute die kein intaktes Immunsystem haben.
Ich lasse mich seid Jahren nicht impfen und werde NIE krank
-kein Schnupfen
-keine schlimmeren Krankheiten
-nicht die kleinste Kleinigkeit
Ich verbringe bei -10 grad wie es noch vor ein paar Wochen waren Stunden draußen nur mit dünner Jacke und werde nicht krank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
04.02.2016, 19:07

"Das ist etwas für Leute die kein intaktes Immunsystem haben."

Wieso muss etwas eine Lüge sein, nur weil du es nicht verstehst?

Und diese Behauptung oben zeigt eindeutig, dass du es nicht verstehst.

Sicher sind manche (aber keineswegs alle) Impfungen primär für ältere oder Menschen mit geschwächtem Immunsystem wichtig, da hier beispielsweise bei der Influenza mit schwerem Verlauf zu rechnen ist.

Gleichzeitig kann es da aber mitunter auch zu einer Verringerung der Wirksamkeit kommen.

Daneben gibt es aber auch Impfungen die generell empfohlen werden, z.b. Tetanus.

Da zu denken das nur Menschen mit geschwächten Immunsystem daran erkranken ist nicht richtig.

Und warum sollten Impfungen nur etwas für Leute sein, die kein intaktes Immunsystem haben?

"-kein Schnupfen "

was genau das das mit einer Impfung zu tun? Gegen Schnupfen kann man sich auch nicht impfen lassen

-keine schlimmeren Krankheiten

Die meisten Krankheiten werden nicht durch Impfungen beeinflusst (was auch daran liegt das durch konsequentes Impfen viel Krankheiten schon eingedämmt wurden)

"Ich verbringe bei -10 grad wie es noch vor ein paar Wochen waren Stunden draußen nur mit dünner Jacke und werde nicht krank "

Man wird ohnehin nicht durch Kälte krank, sondern durch eine Infektion (bei einem grippalen Infekt meist Viren), d.h. ohne Erreger keine Krankheit.

Kälte ist dafür nicht verantwortlich, obgleich eine Unterkühlung das Risiko im Einzelfall erhöhen kann.

0
Kommentar von Endhaltestelle
04.02.2016, 21:40

Ich weiß das Kälte nicht dafür verantwortlich ist aber wieso wird dann jeder außer mir krank im Winter :)

0
Kommentar von Tooru
05.02.2016, 09:45

Ich lasse mich auch nicht gegen Schnupfen oder sowas impfen....

Ich lass mich gegen Tetanus impfen! Ich möchte nicht an einer Krankheit sterben, weil einer mir sagt, dass alles ja nur eine Lüge ist...

Und nur zur Imformation, tu nicht so, als wärst du die einzige die ja nicht krank wird. Ich werde einmal im Jahr krank und dass auch nur mit husten oder schnupfen. Nen grippalen Infekt hatte ich schon seit Jahren nicht mehr. Das hat also mit impfen nichts zu tun.

0
Kommentar von Endhaltestelle
06.02.2016, 01:59

Ist alles ja schön und gut ich bleibe halt dabei :)

0

Was möchtest Du wissen?