Frage von knuddllach 25.11.2009

Imperates Mandat - freies Mandat - Unterschiede

Ein Hinweis zur Frage

Liebe/r knuddllach,

bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren (also dass sie auch als solche erkennbar wird) beziehungsweise benutze bitte auch das Beschreibungsfeld, um genauer zu erklären, worum es Dir geht.

Herzliche Grüße Ben vom gutefrage.net-Support

  • Antwort von quelleopel 25.11.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
  • Antwort von quelleopel 25.11.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
  • Antwort von AMUNO 07.12.2012

    Bei einem imperativen Mandat ist das Abstimmungsverhalten des Abgeordneten immer in Abhängigkeit seiner Wähler oder seiner Partei. Bei einem freien Mandat entscheidet der Abgeordnete selbst, wie er abstimmen möchte. In der BRD unterliegt er dabei nach Artikl 38 GG nur seinem eigenem Gewissen.

    Laut diesem Artikel sind die die Vorteile des imperativen Mandats gleichzeitig die Nachteile des freien Mandats und umgekehrt: http://www.literaturasyl.de/politik/imperatives-mandat-freies-mandat/

    Der Unterschied liegt also vor allem darin, wie man sich als Parlamentarier zu verhalten hat. Gleichzeitig besteht aber auch bei einem freien Mandat ein Fraktionszwang, der das Abstimmungsverhalten beeinflusst.

  • Antwort von Chianti 25.11.2009

    fraktionszwang und freie willensentscheidung, also bei erstgenannten soll der abgeordnete so entscheiden wie es die fraktion entschieden hat um bei abstimmungen mehrheiten zu sichern.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!