Immunerkrankung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es tut mir leid, Kollagenosen sind wirklich schwer zu diagnostizieren. Es dauert meist sehr lang.

Vielleicht einen besseren Spezialisten dafür suchen. Es tut mir wirklich sehr leid.

Einen kleinen Rat kann ich dir geben:

Fast alle Autoimmunerkrankungen sind durch die Ernährung beeinflussbar.

Ich hatte jahrzehntelang Schweres Atopisches Ekzem und habe den Ausschlag durch eine Ernährungsumstellung in den Griff bekommen. (So ne Art Paleo-Diät, da gibts aber viele verschiedene.) Bin schon viele Monate 100% ekzemfrei.

Ganz oft unverträglich (obwohl das nicht immer testbar ist!) sind Gluten und Laktose. Selbst Autisten bekommen inzwischen ganz oft vom Arzt den Verzicht auf diese beiden Sachen verordnet. Anscheinend grieft bei vielen Autisten das Immunsystem das Gehirn an. Auslöser ist eine gestörte Darmflora.

(Gluten macht den Darm durchlässiger.)

Ich glaube nicht an Homöpathie oder heilende Halbedelsteine oder Engel. Und man sollte im Gesundheitssektor nicht alles glauben. Du wirst noch viele sinnlose Ratschäge bekommen, alles kannst du nicht ausprobieren.

Ich glaube auch nicht, dass eine Ernährungsumstellung dich heilen kann. Aber ich halte es für wahrscheinlich, dass die Symptome dadurch sehr stark gelindert werden könnten.

Der Verzicht auf Gluten und Laktose ist finanziell keine große Sache, aber sehr schwer die Umstellung und man muss sich viel Wissen aneignen, um keine Mängel zu kriegen. Es kann auch bis zu drei Monaten dauern, bis du überhaupt merkst, ob das bei dir was hilft.

Eine Seite mit recht differenzierten, und daher empfehlenswerten Informationene findest du hier:

http://www.urgeschmack.de/

Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alibaba0210
18.07.2016, 20:42

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Deinen Tipp mit der Ernährungsumstellung werde ich auf alle Fälle probieren, vielleicht hilft es, die Schmerzen in den Griff zu bekommen. Schaden kann es auf keinen Fall :).

0

Du hast ja schon einiges durch, aber wurde bei Dir Morbus Crohn bzw. Colitis Ulcerosa ausgeschlossen?

Gerade Darmerkrankungen gehen oft mit Hautproblemen einher. Die Schmerzen im Bauch und die Gewcihtsabnahme deuten ebenfalls darauf hin.

Morbus Crohn z. B. kann sämtliche Verdauungsorgane von der Speiseröhre bis zum Enddarm befallen, manchmal ist nur eine winzige Stelle entzündet, macht aber große Probleme. Das sind ganz diffuse Bauchschmerzen, und man vermutet immer erst andere Ursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alibaba0210
18.07.2016, 22:11

Es wurde eine Darm- und Magenspiegelung gemacht, bei der auch Proben genommen wurden. Zum Glück ohne Befund. Ich muss diese Woche zu meiner Hausärztin, es soll mal wieder ein großes Blutbild gemacht werden. Mal schauen, wie sich die Werte verändert haben.

0
Kommentar von alibaba0210
27.07.2016, 13:17

Mein CRP-Wert ist normal, andere Blutwerte sind auffällig:
Zu hoch sind Gamma-GT, GPT, eosonophile Granulozyten und ANA.
Zu niedrig sind die Lymphozyten.

0