Frage von DoRe74, 42

Immunabwehr stärken?

Hallo

ich habe dieses Jahr seit 3 Monaten jeden Monat eine ganz dicke Erkältung, Bronchitis und diesmal wohl sogar eine leichte Lungenentzündung. Sonst hat mich sowas gar nicht berührt.. und nun gefühlt dauerkrank.

Hinzu kommt eine wieder aufflammende Depression mit deutlicher Gewichtszunahme. Essen tue ich grundsätzlich gesund ( Obst, Gemüse wenig Fleisch,kein FastFood), aber ich nasche seit 4-5 Monaten massivst zusätzlich, und bin somit in einenTeufelskreis.... werde immer dicker und bewege mich immer weniger und liege dann abdauernd auf der Nase das Bewegung noch weniger wird.

Nun meine Frage wie kann ich mein Immunsystem stärken um wenigstens die ständige Antibotika zu vermeiden, und so zumindest Theoretisch wieder Sport zu machen.

Die Gewichtszunahme macht mich ganz mürbe... und muss ich auch aus gesundheitlichen Gründen schnellstens in Griff zu bekommen, da sich das nun schon als sehr deutliches Übergewicht deutlich macht mit beginnenden folge Erkrankungen.

Danke für Ratschläge DoRe

Antwort
von Trashtom, 28

Ich denke du bist nicht jeden Monat krank, sondern eher durchgehend. Die beste Stärkung für das Immunsystem ist körperliche und geistige Fitness.

Ich hatte vor kurzem auch eine megalange Bronchitis, das kann sich wirklich lange ziehen und verschleppt werden. Ich bin allerdings bei den kritischen Punkten arbeiten gegangen und habe Sport gemacht.

Da du ein Antibiotikum bekommst bist du ja bereits unter ärtzlicher Aufsicht. Mit "Medizin" ist da nicht mehr viel zu machen. Versuch auch mal deinen Kopf frei zu bekommen. Mal raus gehen Natur genießen, Musik hören, entspannen.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung & Medizin, 14

Zwecks Stärkung des Immunsystems kannst Du auch mal hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/immunsystem-staerken-geheimtipps?foundIn=answer-...

Antwort
von dasadi, 24

Wenn Du Antibiotika vermeidest, stärkst Du bereits Deine Immunabwehr. Weiterhin kann man sich eine Hepatitis A Impfung geben lassen, die ist auch dafür geeignet. Eine Grippeimpfung ist nicht schlecht, Acerola-Taler lutschen ist gut, und natürlich Sport an der frischen Luft.

Antwort
von ODI76, 4

Zuerst mal wäre das übelste zu verbannen aus der Wohnung. Um nicht noch mehr unnötige Kilos sich an zu futtern. Am schönsten wäre es einfach auch mal raus zu gehen in die frisch Natur. Wen noch nicht beim Doc warst wäre gut mal hin zu gehen um zu checken was alles so hast u was nicht. Vieleicht gibt es Leute mit denen Du Dich zusammen tun kannst um raus zu kommen aus der Wohnung. Wen zeit hast könntest Dir ein Buch von Sebastian Kneipp besorgen ,, Meine Wasserkur/So sollt ihr Leben" das würde allen Menschen sehr viel helfen u nützen

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für Gesundheit, 22

Schau zum Arzt, lass ein Blutbild machen ob die Leukozyten zu niedrig sind. Und dann noch schauen wegen Schilddrüse !
Unterfunktion:
Depresssiv
Man nimmt zu
Abwehr ist schlechter -> weiße Blutkörperchen zu wenig -> leukopenie

Antwort
von Tiefseeschnecke, 7

genügend Schlaf, gesunde Ernährung (überwiegend vegetarisch, viiiiel Frischkost, nichts zwischendurch essen und abends nur wenig, keine Junkfood, Koffein, Alkohol) frische Gemüsesäfte trinken, Ingwer, Echinacea, Vitamin C  (3-5 Gramm täglich) (natürliches, keine reine Ascorbinsäure), Fussbäder, Wechselduschen, täglich Bewegung an der frischen Luft, kein doofes Zeug im TV anschauen... wegen der Psyche, dafür gute, aufbauende Literatur lesen.

Du schaffst es, wenn du es willst. Alles Gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community