Frage von BbomTLP, 171

Immobilienfinanzierung besser alleine oder zu zweit?

Folgende Situation: ich möchte nachhaltig bauen also kein Einfamilienhaus wo ich die nächsten 50 Jahre für bezahle und mich bis zur Rente kaputt renoviere. Mein Gedanke geht eher in die Richtung viel Geld zu nehmen (über die Menge muss ich mich noch kümmern. Ich und Frau sind fest angestellt bei namhaften Unternehmen mit circa 5000 netto insgesamt ich weis nicht was ich von der Bank an Geld bekommen kann) und eine große Doppelhaus Hälfte mit uns und 2 bis 3 Parteien oder ein  großes Miethaus 600m^2 mit uns im Dach und drunter 4 Parteien. Wie ist der Gedanke? Irgendjemand Erfahrungen? Kleine Diskussionsrunde bitte. Ich Ziele grade in meinen Träumen auf ein zentrales Grundstück mit 2 bauten a 12 Wohnungen a 90 m^2 wobei man 2 übereinander liegende Wohnungen streicht und eine Wohnung mit Treppe nach oben einbaut für uns selber.

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 38

Hallo strehlauudo,

Deine Fragen lassen sich in diesem Rahmen leider nicht pauschal beantworten.

Grundsätzlich setzen die Banken für eine vermietete Immobilie eine erhöhte Bonität und Eigenkapital voraus.

Unter dem nachfolgenden Link findest Du eine Checkliste für Kapitalanleger, die Dir Tipps für die Voraussetzungen gibt:

http://www.interhyp.de/bauen-kaufen/kapitalanlage/checkliste-fuer-kapitalanleger...

Ich empfehle Dir eine persönliche Beratung durch Deine Hausbank oder einen unabhängigen Immobilienfinanzierungsvermittler, um die für Dich und Deine Zukunft beste Lösung herauszufinden, da beide Konzepte Vor- und Nachteile haben.

Viele Grüße

Christina
Interhyp

Antwort
von DerHans, 70

Das wird in erster Linie davon abhängen, ob du eine Bank findest, die das mit macht.

Das wiederum hängt vom vorhandenen Eigenkapital ab. Gerade wenn 5.000 € Nettoeinkommen erreicht werden, fragt man natürlich, was ihr bisher mit dem Geld gemacht habt.

Kommentar von BbomTLP ,

Das ist ja nicht weg. Das ist eigentlich als Hinterhand geplant. Für der Fall der Fälle

Kommentar von DerHans ,

Dann kannst du das der Bank ja auch belegen, wo es ist.

Kommentar von BbomTLP ,

Ja selbstverständlich kann ich das. Sollte es meine Hausbank sein können die das auch direkt unter meinem Namen liegen sehen

Antwort
von sonnymurmel, 72

Meine Meinung:

Wenn ihr beide so ein gesichertes und gutes Einkommen habt, baut euch ein Einfamilienhaus für euch alleine. 

Bei dem Einkommen könnt ihr sicher  so finanzieren dass es keine 50 Jahre dauert ;-)

Ich persönlich würde niemals in ein Haus als Eigentümer miteinziehen und die restlichen Wohnungen vermieten.

Die andere Möglichkeit ist: Als Geldanlage --- dann baust du und vermietest kptl. Lg


Nachtrag:  Wobei es ohne Eigenkapital bei einem Projekt in dieser Größe  schwierig werden könnte......

Kommentar von BbomTLP ,

Was ist wenn der eigenanteil "verkauft" wird? Wenn man einen Investoren dazu zieht?

Kommentar von Messkreisfehler ,

Und was ist wenn man sich dann irgendwann mit dieser Person zerstreitet? Dann sitzt ihr im selben Haus und haut euch die Köppe ein.

Kommentar von sonnymurmel ,

Ich denke es wird ganz schwierig ohne Eigenkapital. Darauf wird sich kein (seriöser) Investor und keine Bank einlassen.

Kommentar von BbomTLP ,

Das Problem existiert auch beim Bau eines normalen Eigenheims

Kommentar von BbomTLP ,

Schwierig heißt nicht unmöglich

Kommentar von sonnymurmel ,

Ok ;-) Du schreibst selbst du hast (noch) eine Ahnung- alles gut soweit... ;-)

deshalb  solltest oder musst du nächste Woche mal zu einer Bank gehen und das dort besprechen (gerne auch zu einer 2. Bank  )- dann siehst du klarer.

Idealerweise hast du einen "Investor" im Bekanntenkreis mit dem du auch darüber sprechen kannst.

Selbstverständlich musst du hier nicht alle Fakten auf den Tisch legen- aber bei einem solchen Vorhaben solltest/musst du schon bei einer Bank deines Vertrauens alles angeben.

Kommentar von BbomTLP ,

Wird erledigt!

Antwort
von Hillermann, 37

Bei EUR 5.000 Netto ist eine Vollfinanzierung des Kaufpreises kein Problem. EFH mit Einliegerwohnung oder Zweifamilienhaus. Ab 3 Wohnungen ist man im Bereich der Kapitalanlage und sollte noch etwas Vermögen einsetzen. Ist aber nicht zwingend ein Muss. Es kommt dann im Detail darauf an auf die Gesamtkonstellation. Ihr Vermögen müssen Sie auf jeden Fall vorzeigen bei der Finanzierung. Wo wohnen Sie?  Wer ist Ihre Hausbank?

Kommentar von BbomTLP ,

Emsland, Volksbank

Antwort
von FrauFriedlinde, 44

Kauf euch ein Einfamilienhaus für euch gaaaaanz alleine und irgendwo noch ne Wohnung zu vermieten

Antwort
von hilflos99, 21

12 Wohnungen kosten 7 Stellig, dafür ist das Einkommen zu gering, außer es ist genügend Eigenkapital vorhanden. 100% Finanzierung und Finanzierung ohne Eigenkapital sind 2 verschiedene Dinge. Während das erste bei Mietwohnung möglich ist und Sinn macht, macht das zweite keine seriöse Bank mit

Antwort
von Messkreisfehler, 85

Kommt drauf an wo man wohnt und wieviel Eigenkapital vorhanden ist.

Kommentar von BbomTLP ,

Ich möchte wenn möglich ohne Eigenkapital aus persönlichen Gründen.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Das ist die denkbar schlechteste Variante. Gerade bei einem so großen Projekt sollten doch mindestens! 30% Eigenkapital vorhanden sein. Fraglich ob eine Bank ein solches Projekt überhaupt vollfinanziert.

Kommentar von Gestiefelte ,

Ohne Eigenkapital würde ich es niemals machen! Wie lange willst du denn abbezahlen? Was ist, wenn du plötzlich arbeitslos oder arbeitsunfähig bist? Das kann man nicht alles planen.

Kommentar von BbomTLP ,

Was ist wenn ich morgen überfahren werde? Ich hab mein Geld lieber in der Hand und kann notfalls im Fall der Arbeitslosigkeit weiter reinbuttern

Kommentar von Gestiefelte ,

Oh, DA frag mal die Bank, was ist, wenn du plötzlich die Zinsen nicht mehr zahlen kannst. Finden die meist nicht so toll.

Einer in meiner Familie hatte nen krisensicheren Job. Dachte er. Erst noch mit Kollegen das erfolgreiche Jahr gefeiert und dann zwei Monate später die Kündigung.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Genau DAS wird sich die finanzierende Bank auch fragen: Was ist wenn Du auf einmal überfahren wirst... Wer zahlt dann den Kredit? Wer zahlt wenn es zu Mietausfällen kommt? Was passiert wenn Du an Mietnomaden gerätst? In der Größenordnung wird wohl keine Bank eine Vollfinanzierung durchführen.

Kommentar von BbomTLP ,

Ich hatte mal eine Fahrzeug Finanzierung mit einer Versicherung gegen krnkheit und Sterbefall. Gibt es sowas in einer Größenordnung die ich anstrebe? Der Beitrag wird sicher sehr teuer sein

Kommentar von Messkreisfehler ,

Eine Lebensversicherung o.ä. wird in dem Fall sowieso Voraussetzung sein um die Bank zusätzlich abzusichern. Aber wie gesagt: Eine Vollfinanzierung in dem Rahmen wird wohl keine Bank genehmigen.

Kommentar von BbomTLP ,

Was ist wenn man einen Teil davon verkauft? Also Kapital durch einen Investor als eigenanteil? Dadurch firmngründung und einen Prozentsatz verkaufen? Wie ihr merkt bin ich absolut nicht informiert aber irgendwo muss man anfangen

Kommentar von DerHans ,

Einen Teil verkaufen kannst du aber erst, wenn das Objekt fertig da steht und voll vermietet ist. Bis dahin ist das einfach ein Luftschloss.

Was denkst du, wer denn überhaupt noch in so eine Wohnung einziehen würde (und DEINEN Traum verwirklichen), wenn das alles so einfach wäre?

Antwort
von Gestiefelte, 74

Das würde ich mit meiner Bank mal besprechen.

Kommentar von BbomTLP ,

Wenn es um die Summe geht na klar aber Erfahrungen wären gut. Vielleicht gibt's ja irgendeine Steuer die mir das madig macht oder sonstige Gründe

Kommentar von Gestiefelte ,

Ich würde schon keine Mieter im Haus wollen. Da kann es sein, dass dir einer auf dem Kopf rumtrampelt oder mit noch mehr Pech bekommt man Mietnomaden...

Dann lieber was für einen alleine.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Vielleicht gibt's ja irgendeine Steuer die mir das madig macht oder sonstige Gründe

Die Mieteinkünfte musst Du dann natürlich versteuern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community