Frage von CanisMajoris94, 76

Immobilie oder Geld - für was würdet ihr euch entscheiden?

Hallo zusammen, stellt euch vor ihr habt die Wahl zwischen zwei Geschenken. Das eine Geschenk wäre ein Einfamilienhaus mit 100 Quadratmetern Garten, mit dem ihr Mieteinnahmen von 1000 Euro monatlich generieren (abzüglich Reparaturkosten, Steuern, Schäden durch Mieter etc.) könntet. Die Immobilie liegt zwar ländlich, ist aber autobahntechnisch und vom ÖPNV gut angebunden, abbezahlt und liegt zwischen zwei Metropolen. Haken an der Sache ist, dass eure Verwandten ebenfalls Miteigentümer des Hauses sein wollen und dies notfalls auch gerichtlich einklagen werden. Die Alternative wäre Bargeld im Wert der Immobilie, sagen wir 200.000 Euro. Wenn ihr nun die Wahl hättet, würdet ihr euch für die Immobilie oder für das Bargeld entscheiden? Bitte begründet eure Entscheidung :-) Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AlexChristo, 29

Naja, das Haus mit dem Grundstück scheint ja gut zu liegen. Wenn es diese Probleme nicht geben würde, würde ich eher für die Immobilie stimmen, denn ein regelmäßiges Einkommen zu haben ist besser, als einfach nur Bargeld zu besitzen, was man dann auch erstmal wieder anlegen muss.

Weiterhin würde ich die Sache durch einen Rechtsanwalt bewerten lassen. Und unterm Strich ist es auch egal, ob sie Geld oder ein Haus haben wollen.

Antwort
von kevin1905, 18

Bargeld.

Das könnte ich als Sicherheit einsetzen um weitere Immobilen mit besseren Eigentumsverhältnissen und Lagen zu erstehen.

Antwort
von EsaSteffen, 1

Vielleicht kannst du ja von einem Makler ein Gutachten machen lassen um den Wert des Hauses zu ermitteln. Das würde dir dann sicherlich auch bei deiner Entscheidung weiterhelfen. Schau mal hier da findest du bestimmt einen Experten der dir weiterhelfen kann: https://www.123makler.de/

Antwort
von Cherobia, 46

Bargeld und damit eine eigene imobilie generieren!

Antwort
von Tronje2, 39

Bei den Aussichten vor ein Gericht gezerrt zu werden ist nur das Bargeld akzeptabel. Dabei kann dir aber auch der Prozess gemacht werden, wenn die anderen Beteiligten davon Wind bekommen.

Es gibt auch die Möglichkeit, dass du mit dem Geld das Haus kaufst. Du kannst dann die anderen Anspruchsteller ausbezahlen. Hast du dir das mal überlegt? Geh mal zu einem Immobilienvermittler bei einer Bank, frage dem mal Löcher in den Bauch. Wichtig; erst mal nichts unterschreiben!! MfG

Kommentar von CanisMajoris94 ,

Hi, danke für deinen Ratschlag! :-) Die Verwandten auszubezahlen wäre in meinem Fall kein Option; diese  haben Interesse an dem Haus, durch einen Vertrag steht es aber nur mir zu. Wenn ich nun das Haus gegen Geld tausche, wäre dass das der Kompromiss für beide Parteien. Würde der Fall vor Gericht landen, hätten meine Verwandten nur Anspruch auf Bargeld (nicht auf die Immobilie) und ich könnte das Haus behalten. Prozessführen dauert aber lange und macht nur Anwälte reich :-/ 

Antwort
von Marokiel, 22

Verkaufen. Einfamilienhäuser machen nur bei Selbstnutzung Sinn, nicht aber als Renditeobjekt. Dann lieber Mehrfam.haus mit Fremdmitteln in zentraler Lage erwerben.

Antwort
von KeinName2606, 15

Definitiv das Geld, damit kann man machen was man will.

Antwort
von nooppower15, 47

Bargeld.

Nur Bares ist wahres


Antwort
von DerHans, 13

Mach deine Hausaufgaben bitte selbst

Kommentar von CanisMajoris94 ,

wtf, es geht hier um keine Hausaufgabe o.O Vllt um eine Hausaufgabe des Lebens

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community