Frage von LAGS18, 92

Immer wieder Blasenentzündung seit einem Jahr jeden tag stechender Schmerz warum? und was kann ich dagegen tun?

Hallo,
An Silvester 215 hat alles angefangen. Da hatte ich meine aller erste Blasenentzündung und seit her hatte ich bis jetzt (Dezember 2016) jeden Monat mindestens eine BE. In diesem Jahr war ich bei so vielen Ärzten (Urologen, Frauenärzte, Allgemeinarzt, Heilpraktiker usw) niemand konnte mir bis helfen. Jetzt hoffe Ich, dass jemand von euch eine Lösung weiß? Ich bin 18 Jahre alt und das was mich am meisten stört ist nicht die BE an sich, sondern das ich seit der ersten BE jeden Tag, jedes Mal nachdem ich Wasser lassen war für mehrere Stunden ein ziehen und Stechen verspüre. Urovaxom, Furadantin und vieles andere habe ich schon versucht. Alles erfolglos. Beim Frauenarzt habe ich mich auch auf Geschlechtskrankheiten untersucht doch alles war in Ordnung. Heute war ich wieder bei einem Urologen der meinte das Stechen und ziehen kommt von meiner Schleimhaut, die durch die vielen BE angegriffen ist und man kann nicht mehr als abwarten. Ich kann nun aber nicht mehr abwarten ich habe seit einem Jahr jeden Tag schmerzen und bin mit dem Nerven am Ende nicht mal die Ärzte wissen mir noch zu helfen also bitte ich euch hat irgendjemand eine Idee oder Erfahrung damit gemacht ? ich würde als dagegen tun um endlich wieder schmerzfrei zu sein

Antwort
von ellenroehm, 37

Hab auch mal gegen eine ziemlich hartnäckige und wiederkehrende Blasenentzündung gekämpft. Bei mir gings zum Glück nur ca. 3 Monate.
Ich habs mit verdammt viel Cranberry in den Griff bekommen. Eigentlich jeden Tag 2l Cranberrysaft getrunken (inzwischen hängt mir das Zeug so zum Hals raus), getrocknete Cranberrys gegessen und meine Mutter hat mal so Cranberrykapseln aus einem Kräuterhaus angeschleppt. Weiß aber nicht ob die was bewirkt haben, hab sie nicht regelmäßig genommen.
Dazu hab ich noch Massen an Ingwer und Ingwertee konsumiert weil der eine ganz natürliche antibiotische Wirkung hat und den Körper nicht so belastet wie normalen Antibiotika (ohne die es aber ab einem gewissen Grad an Entzündung auf gar keinen Fall mehr geht!) Honig hat eine ähnliche Wirkung. Ich hab sonst einfach drauf geachtet mein Immunsystem generell zu stärken. Bei mir ist es jetzt seit gut einem Jahr ganz weg! Bei dem kleinsten Anzeichen greif ich gleich wieder zum Cranberrysaft, das hat bisher geholfen. Vielleicht hatte ich aber auch einfach nur Glück und die ganzen "Hausmittel" haben gar nix geholfen. Das weiß ich natürlich nicht. Aber schaden tun sie auch nicht ;)

Antwort
von Spuky7, 31

Also, im Krankenhaus können sie dir vielleicht helfen. Mir hat mal ein Urologe im Krankenhaus geholfen. Kein ambulanter Arzt. Im städtischen Krankenhaus. Viel trinken, die Blase warm halten. Teebaumölkapseln kann man kaufen zum innerlich einnehmen ( z. Bsp. von Espara ). Oder mach mal gar nichts. Trink warmen Blasentee. Zieh Binden an zum Warmhalten.

Kommentar von LAGS18 ,

so, im Krankenhaus können sie dir vielleicht helfen. Mir hat mal ein Urologe im Krankenhaus geholfen. Kein ambulanter Arzt. Im städtischen Krankenhaus. Viel trinken, die Blase warm halten. Teebaumölkapseln kann man kaufen zum innerlich einnehmen ( z. Bsp. von Espara ). Oder mach mal gar nichts. Trink warmen Blasentee. Zieh Binden an zum Warmhalten.

Bei einem Urologen im Krankenhaus war ich auch schon der meinte auch ich kann nichts anderes tun als abwarten und hat mir ein Antibiotika über 3 Monate verschrieben. Von den Teebaumölkapseln habe ich noch nichts gehört, dass werde ich morgen gleich versuchen Dankeschön !

Kommentar von Spuky7 ,

So sehen die Teebaumölkapseln aus. Hab sie damals über meine Apotheke bestellt.https://www.espara.com/de/produkte/detail.asp?id=293

Antwort
von Reanne, 38

Ziehst Du Dich warm genug an? Du hast eine Empfindlichkeit entwickelt, die nur schwer zu bekämpfen ist. Eine Cousine von mir hatte das sogar alle 14 Tage, außer Antibiotika  keine weitere Hilfe. Ich empfehle Dir kein scharf gewürztes Essen oder Trinken, leg mal abends ein feuchtwarmes zusammengefaltetes Handtuch auf Deinen Unterbauch und warme Decke drüber, einfach ausruhen. Hast Stress mit Schule oder Arbeit? Versuche, da etwas Ordnung reinzubringen. Ich wünsche gute Besserung, habe noch Geduld., es wir schon wieder.

Kommentar von LAGS18 ,

Ja, ich halte mich sehr warm, trinke viel hab zu Hause immer eine Wärmflasche da. Wie lange ging das bei deiner Cousine?

Kommentar von Reanne ,

Es fing im fortgeschrittenen Alter von ca. 60 Jahren an bis zu ihrem Tod mit 80 Jahren, bitte nich schocken lassen. Wärmflasche ist nicht das, was ich meine, sondern ein feuchtwarmes Frottee-Handtusch.

Kommentar von LAGS18 ,

Weißt du vielleicht wie deine Cousine das in den Griff bekommen hat? Der einzigste Stress den ich habe sind einfach diese Schnerzen seit so langer Zeit die mich echt fertig machen

Kommentar von Reanne ,

Sie hat das nicht in den Griff bekommen, sie war aber auch leichtfertig, hat die Tabletten-Dosis nie bis zum Ende durchgenommen, wenn die Schmerzen weg waren. Alles Zureden hat leider nichts genützt.

Antwort
von AppleTea, 37

Trinkst du ausreichend? Wie sieht es mit der Hygiene aus? Nach dem Wasserlassen, Beim Waschen und nach dem GV?

Kommentar von LAGS18 ,

Ja, ich trinke sehr viel, bin auch hygienisch und das mit dem Wasserlassen nach dem GV habe ich auch schon versucht weiß nun echt nicht mehr weiter

Kommentar von AppleTea ,

Du kannst auch zusätzlich Angiosin und Manuka honig oder Propolis probieren.. das wirkt gegen entzündungen

Antwort
von WosIsLos, 35

Leih mir bitte deine Zeitreisemaschine.

Kommentar von LAGS18 ,

Tut mir leid, ich meinte Silvester 2014 und Dezember 2015

Antwort
von Spuky7, 22

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community