Frage von Fizzer, 71

Haben wir immer Sonnenfinsternis bei Neumond?

Es kann sein, dass ich einfach irgendwo in meinen Überlegungen einen Leichtsinnsfehler habe, aber bei Neumond steht der Mond ja zwischen Erde und Sonne und wir sehen seine unbeleuchtete Seite. Da er ja von der Erde aus gesehen vor der Sonne steht, müssten wir da nicht eigentlich immer eine Sonnenfinsternis haben?

Wahrscheinlich ist das voll die dumme Frage, aber ich komm irgendwie auf keine Antwort. xD Trotzdem danke, falls mir jemand helfen kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Willy1729, 45

Hallo,

wenn die Bahnen von Sonnen und Mond in derselben Ebene lägen, gäbe es tatsächlich bei jedem Neumond eine Sonnenfinsternis.

Das tun sie aber nicht. Die Mondbahn ist in bezug auf die Sonnenbahn um etwa fünf Grad versetzt. Sonnenfinsternisse gibt es deswegen nur dann, wenn sich der Mond bei Neumond an einer der beiden Stellen befindet, an denen sich die Bahnen von der Erde aus gesehen kreuzen. Das ist aber nur alle paar Monate der Fall. Meistens läuft der Mond oberhalb oder unterhalb der Sonne vorbei und wirft keinen Schatten auf die Erde.

Auch wenn es jedes Jahr Sonnenfinsternisse gibt, sind sie doch lokal gesehen sehr seltene Ereignisse. Der Mond wirft bei einer Sonnenfinsternis nur einen recht schmalen Schatten auf die Erde. Nur wer sich im Bereich dieses schmalen Streifens aufhält, kann die Finsternis beobachten.

Total ist sie nur dann, wenn sich die Mondscheibe genau vor die Sonne schiebt, ansonsten ist sie partiell oder ringförmig. Wenn der Mond sich zur Zeit der Finsternis relativ weit von der Erde weg befindet, deckt er nicht die komplette Sonnenscheibe ab und es bleibt noch ein Ring sichtbar.

Aus demselben Grund, weshalb es nicht bei jedem Neumond eine Sonnenfinsternis gibt, gibt es auch nicht bei jedem Vollmond eine Mondfinsternis. Mondfinsternisse sind sogar noch ein wenig seltener als Sonnenfinsternisse, lassen sich lokal aber wesentlich häufiger beobachten, weil der Schatten, den die Erde auf den Mond wirft, von der halben Erde aus sichtbar ist, ja, von mehr als der halben Erde aus, weil die Erde in der Zeit der Bedeckung rotiert.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Willy1729 ,

Vielen Dank für den Stern.

Willy

Antwort
von Discipulus77, 36

Als Ergänzung zu dem hier:

Ja, eine Sonnenfinsternis ist nur bei Neumond, aber nicht jeder Neumond sorgt für eine Sonnenfinsternis, was daran liegt, das der Orbit des Monds geneigt ist, und somit die notwendige Position für eine Sonnenfinsternis nur selten erreicht wird, wobei Sonnenfinsternisse häufiger als Mondfinsternisse sind.

Kommentar von derastronom ,

Vollkommen richtig. Wobei man noch erwähnen könnte, dass Mondfinsternisse von jedem Ort weltweit beobachtbar sind, für den der Mond über dem Horizont steht.

Daher entsteht gewissermaßen der Eindruck, sie (Mondfinsternisse) seien häufiger. Kein Wunder, die tatsächlich häufigeren Sonnenfinsternisse sind nur in begrenzten Gebieten wahrnehmbar.

Ich kann allen näher am Thema Interessierten nur raten, solche Ereignisse mit der kostenlosen Astronomie-Software "Celestia" nachzustellen. Da dieses Programm nahezu beliebige Datum/Zeit- und Ortseinstellungen erlaubt UND auch noch den Wechsel der Bebachtungsortes bzw. der Perspektive, geht das nach etwas Einarbeitung leicht von der Hand.

Noch dazu kann man die interne Videoaufzeichnung der SW verwenden, was für Präsentationen eine feine Sache ist. Schüler etwa, die das für ein Referat nützen, bleiben dem Lehrer sicher höchst angenehm im Gedächtnis ... :-)

LG

Kommentar von Fizzer ,

Tatsächlich benutze ich Celestia, bin aber natürlich nie auf die Idee gekommen, das auf dieses "Problem" anzuwenden..

Antwort
von Steffile, 41

Sonnenfinsternisse sind immer bei Neumond, das ist richtig, aber umgekehrt nicht, weil es auf den Winkel ankommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community