Frage von Ewinkler, 13

Immer noch Beschwerden - doch das Herz?

Ich habe schon seit Wochen erhöhten BD und niedrigen Puls... aktuell 140/95 Puls 54...verbunden mit Rytvmusstörungen, Schmerzen in Brust und Rücken (ganz), kalte Hände und Füße und Übelkeit... Ich hab grade ziemlich heftig meine Tage

War erst am Donnerstag damit beim Hausarzt, hat EKG gemacht und gesagt ich sollte alle Medis (Opipramol, Ramilich und Maxim) erstmal absetzen - EKG wäre in Ordnung.

Ich weiß, dass ein niedriger Puls eigentlich gut ist, aber mir gehts scheiße.

Kardiologisch sei bis auf wenige ES alles ok.

Hab mir letzte Woche den Zeh gebrochen und bin schlecht zu Fuß, sonst würde ich laufen gehen...

Hab mir einen Termin zur Atlaskorrektur geben lassen und hoffe, daß es daher kommt...

Stehe unter emotionalem Stress und hab gestern einen Minijob angenommen...nun habe ich Angst, ob ich den überhaupt schaffe...aber ich MUSS weil ich sonst pleite bin...😕

Nehme Calcium und Magnesium ein und laufe ständig mit Blutdruckgerät herum...

Was soll ich noch machen (nicht schon wieder KH - die haben auch nix gefunden)

Bin verzweifelt und deprimiert

Antwort
von LeCux, 7

Du stehst unter Stress.

Damit ist die Ursache doch so gut wie klar :)

Kommentar von Ewinkler ,

Ja schon - aber hinlegen und Entspannungsübungen fahren den Puls ja noch weiter runter und die Schmerzen bleiben 😕....ist ein Teufelskreis 

Würdr ja zum Stall fahren - Pferd besuchen, aber so trsu ich mich eigentlich nicht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten