Frage von IloveBenny1999, 70

Immer noch Akne trotz Pille, absetzten oder nicht? Akne wird während Pillenpause, als während Blutung erstaunlicherweise besser?

Hallo ihr Lieben, da ich meine letzte Frage zu diesem Thema wohl zu undeutlich gestellt habe, versuche ich es jetzt erneut:

Also folgende Situation, ich habe seit mehreren Jahren Akne und egal was ich versucht habe es ist nicht besser geworden. Vor circa 14 Monaten habe ich dann angefangen die Pille zu nehmen und es hat nach mehreren Monaten ein bisschen geholfen. Ich bin jetzt fast 17 und es macht mich sehr fertig, das meine Haut so schlimm ist. Ich wünsche mir nichts mehr, als das meine Haut einigermaßen rein wird. Ich fühle mich echt hässlich, auch wenn ich ja weiß, das ich nicht wirklich was dafür kann. Also ich war schon mehrmals bei verschiedenen Hautärzten und die haben mir immer irgendwas verschrieben, was nie wirklich was gebracht hat (ich habe es natürlich mehrere Monate benutzt). Und naja, die Pille hat zwar ein kleines bisschen geholfen, aber Akne habe ich immer noch. Ich nehme die Pille Belara/ Chariva, also eine die die Haut besser machen soll. Da mir in den letzten Monaten stark aufgefallen ist, dass meine Haut ein paar Tage vor der Pillenpause und während meiner Blutung besser wird, überlege ich, ob ich die Pille absetzten soll. Kann es vielleicht sein, dass die Akne dann komplett weggeht? Oder haltet ihr das für unwahrscheinlich? Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Und woran kann es liegen, das meine Haut während und vor meiner Regelblutung besser statt schlechter wird?

Ps: Natürlich werde ich mit meinem Frauenarzt darüber sprechen und vielleicht werde ich auch die Pille wechseln, ich bitte hier nur um eure Meinungen, deswegen schreibt mir bitte nicht, das ich einfach zum Frauenarzt gehen soll, denn das mache ich natürlich auch:)

Lg und danke jetzt schon mal für eure Antworten:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sammelblase, 42

Ich bin selber erfolglos bei dem Thema. Ernährungsumstellungen, diverse salben, unterschiedliche Materialien bei Textilien probiert, verschiedene Waschmittel, eine Hyposensibilisierung gegen zwei Allergien (pollen)... Nix. Einzig die Einnahme von Zink und Biotin haben der Sache etwas entgegen gewirkt. Gegen die Empfehlung meines Hautarztes übrigens. Mit Duac Akne Gel gehe ich das gröbste an, die werden dann schnell klein. Vorbeugend hilft das leider nicht.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, 24
absetzten

Guten Morgen IloveBenny1999,

Die Pille hat als Nebenwirkung "Akne" im Beipackzettel stehen - nicht ohne Grund. Daher ist es keine sinnvolle "Lösung" sie aufgrund von derartigen Problemen einzunehmen.

Die Pille ist ein Verhütungsmittel und ersetzt um Gottes Willen keine kosmetische Behandlung!

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen? (Akne zählt nicht dazu)

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten.

Ich hatte nach dem Absetzen zunächst (!) vereinzelt mehr Pickel - aber eigentlich echt nicht erwähnenswert. Ich hatte vor - während und eben nach der Pilleneinnahme Pickel. (und hier sei zu erwähnen, dass ich extra eine Pille gegen Pickel einnahm - naja) Finde ich alles nicht schlimm. Hat sich jetzt auch schon super gelegt! Habe jetzt ein reineres Hautbild als zuvor.

Es gibt viele Dinge die dir helfen können Pickel zu bekämpfen. Die Pille zählt nicht dazu.

Guck mal hier, vielleicht hilft dir ja was davon:

  • Gesichtsmasken sind ein beliebtes Hausmittel gegen Hautunreinheiten! Hier finden Sie nun 10 beliebte Rezepte für Gesichtsmasken gegen Pickel und andere Hautunreinheiten. Alle hier aufgeführten Masken können Sie Zuhause mit einfachen Zutaten selber machen.
  • Als bewährtes und zugleich preisgünstiges Hausmittel hat sich das Teebaumöl erwiesen. Teebaumöl ist ein ätherisches Öl das, auf die Haut aufgetragen, schon bei sehr vielen Menschen zum nachhaltigen Erfolg gegen Hautunreinheiten geführt hat.
  • Zinksalbe wirkt antiseptisch und austrocknend und wird schon seit Langem von vielen Menschen zur Behandlung von Pickeln und unreiner Haut eingesetzt.
  • Um die Haut von alten Hautzellen zu befreien, die sich gerne in den Poren festsetzen, werden Peelings angewandt. Das Hautpeeling reinigt die verstopften Poren, indem es Hautschuppen entfernt und die Haut zur Neubildung von Hautzellen anregt.
  • Wenn Pickel am Rücken, Po oder Dekolleté durch unreine Haut und verstopfte Poren entstanden sind, kann ein Bad mit hautpflegenden und antibakteriell wirkenden Substanzen und Badezusätzen schnell zur Verbesserung des Hautbildes beitragen.
  • Die Heilpflanze Kamille wird in der Medizin und der Naturheilkunde zum Lindern vielfältiger Beschwerden genutzt. Die ätherischen Öle der Kamille wirken entzündungshemmend, daher ist die Kamille ein beliebtes Hausmittel gegen Pickel.
  • Im Kampf gegen Pickel ist wird die Zitrone aufgrund ihrer desinfizierenden Wirkung häufig als Hausmittel gehandelt. Dieser Tipp ist mit Vorsicht zu genießen, denn der Zitronensaft kann die Haut stark reizen und die Zitronensäure brennt in offenen Pickel-Wunden.
  • Rotlicht fördert die Durchblutung der Haut und sorgt für ein schnelleres Abheilen der Entzündungen von Pickeln und leichter Akne. Ausserdem wirkt die regelmäßige Bestrahlung mit dem Infrarotlicht einer Rotlichtlampe sehr entspannend auf den Körper.
  • Die Aloe Vera ist eine alte und beliebte Heilpflanze. Im Handel werden zahlreiche Pflegeprodukte gegen Pickel und unreine Haut angeboten, die den Saft oder das Gel der Heilpflanze enthalten. Am besten hilft die frische Aloe Vera gegen Pickel.
  • Brennnesseltee kann sowohl äußerlich angewendet, als auch eingenommen einen positiven Einfluss auf das Hautbild ausüben und unreiner Haut vorbeugen, was die Pickelbildung mindert.
  • Ein natürliches Hausmittel, das häufig zur Bekämpfung von Pickeln und Akne zur Anwendung kommt, ist Heilerde. Heilerde entzieht der Haut überflüssige Gewebsflüssigkeit und hilft die Schmerzen und Entzündungen von Pickeln zu lindern.
  • Was bei empfindlicher Babyhaut hilft, kann auch der gereizten Gesichtshaut von Nutzen sein. Babypuder ist daher ein beliebtes Hausmittel gegen Pickel, das im Gesicht und auf dem Rücken angewendet werden kann.
  • Wegen ihrer Inhaltsstoffe gilt die Bierhefe als sehr gesund und wird gerne bei der Behandlung von unreiner Haut und Pickeln eingesetzt. Sie kann innerlich in Form von Hefetabletten, oder äußerlich in Form einer Hefemaske angewendet werden.
  • Backpulver kann als Hausmittel sowohl innerlich als auch äußerlich zur Verbesserung des Hautbildes angewandt werden. Im Kampf gegen Pickel sind ein Backpulver-Peeling oder eine Backpulver-Waschlotion gern genutzte Methoden.
  • Manukaöl ist ein ätherisches Öl, das wegen seines antibakteriellen und entzündungshemmenden Einflusses, gerne bei unreiner Haut und Pickeln verwendet wird. Es ähnelt sehr dem Teebaumöl, jedoch ist es für viele Menschen etwas verträglicher.
  • Wird schwarzer Tee äußerlich angewendet, trägt er zum Austrocknen der Pickel bei. Die Gerbstoffe haben eine antibakterielle und Juckreiz lindernde Wirkung. Sie beugen durch das Abtöten von Bakterien einer erneuten Pickelbildung vor.
  • Jojobaöl unterstützt die Haut durch Feuchtigkeit und erhöht ihre Elastizität. Im Kampf gegen Pickel kann es als gute Basis für eine selbstgemachte Gesichtsmaske dienen oder in Form eines der zahlreichen Fertigprodukte genutzt werden.
  • Salz trägt dazu bei, dass abgestorbene Hautzellen entfernt werden. Um Pickeln vorzubeugen und von der hautreinigenden Wirkung des Meersalzes profitieren zu können, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Anwendung.
  • Die Yamswurzel ist eine essbare Wurzelknolle, die häufig als Hausmittel gegen Pickel geführt wird. Von einer Eigentherapie mit der rohen Yamswurzel jedoch dringend abgeraten, da die rohe Knolle fast aller Yams-Arten toxisch wirkt.
  • Dem äußerst gesunden Knoblauch wird eine antibakterielle Wirkung zugeschrieben. Daher besteht die Möglichkeit dass er auch bei äußerlicher Anwendung im Kampf gegen Pickel und unreine Haut positive Ergebnisse erzielt.
  • Die Wirkung von Urin gegen Pickel ist zwar nicht wissenschaftlich belegt, beruht aber auf jahrelangen Erfahrungswerten. Der im Urin enthaltene Harnstoff soll antiseptisch und gleichzeitig entzündungshemmend wirken.
  • Apfelessig ist ein kostengünstiges Hausmittel, das aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung von vielen Menschen als sehr hilfreich gegen Pickel, Mitesser und unreine Haut empfohlen wird. Anwendungsformen sind unter anderem Apfelessig-Dampfbäder.
  • Honig wird gerne als Hausmittel gegen Pickel und unreine Haut eingesetzt. Es gibt unterschiedliche Arten den Honig auf die Haut aufzubringen. Entweder wird er pur aufgetragen oder in Form einer Honig-Maske. Ehemals „Speise der Götter“, ist Honig heutzutage auch wegen seiner antiseptischen Wirkung sehr geschätzt und wird in verschiedenen Formen zur Wundbehandlung eingesetzt.
  • Wasserstoffperoxid-Lösung kann zur Reinigung der Poren und zur Bekämpfung von Pickeln eingesetzt werden. Wasserstoffperoxid desinfiziert den offenen Pickel, so dass die Wunde schneller abheilen kann.
  • Unter Experten ist es nach wie vor umstritten ob ein Besuch im Solarium als wirksames Mittel gegen Pickel hilft. Immer wieder berichten Menschen, dass ihre Pickel durch den Solariumbesuch deutliche weniger werden.
  • Wer das Dampfbad gegen damit unreine Haut und Pickeln nutzen will, kann ein Teil-Dampfbad nehmen, wenn sich die Pickel zum Beispiel nur im Gesicht befinden. Mithilfe von ätherischen Ölen und Zusätzen lässt sich die Wirkung intensivieren.

Q: pickel-guide.de/pickel-hausmittel/

FAZIT: setze die Pille ab und du wirst sehen: der "Schleier" der Pille wird von dir genommen und du wirst dich um einiges freier fühlen. So würde ich es jedenfalls beschreiben.

Gib dir und deinem Körper alle Zeit der Welt. Wirklich! Hab Geduld. Mit Hilfe o.g. Methoden kannst du dann auch auf natürlichen Wege dein Hautbild verfeinern.

Wenn du dir dann noch eine hormonfreie Verhütungsmethode suchen möchtest kann ich dir gerne von meiner berichten. Ich habe sie mir nach Absetzen der Pille einsetzen lassen und seither fühle ich mich so sicher wie noch nie - und das obwohl ich zuvor immer recht panische Angst vor einer eventuellen Schwangerschaft hatte.

Wenn noch Fragen offen stehen scheue dich nicht sie mir zu stellen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community