Frage von 0maik0, 110

Muss ich eigentlich immer mit Gegenverkehr rechnen beim Autofahren?

Hey, ich mache meine Theorie Prüfung fürs Autofahren und es kam eine Frage dran, wo kein Gegenverkehr zu sehen war, aber man muss trotzdem damit rechnen. Was ich mich aber halt frage in dem Moment, wo das geschieht, ist ja weit und breit kein Gegenverkehr! Warum muss ich dann damit rechnen? Die Frage verwirrt ein bisschen, weil manchmal kamen Fragen, wo man damit nicht rechnen muss und dann wieder welche, wo man damit rechnen muss...

Antwort
von Interesierter, 19

Nein, nicht immer, aber fast.

Es gibt zwei Situationen, in denen du nicht mit Gegenverkehr rechnen musst.

Das ist zum Einen auf Autobahnen bzw. auf autobahnähnlich ausgebauten Straßen mit Mittelleitplanke. Hier hat der Gegenverkehr eine eigene Fahrbahn, die von deiner Fahrbahn baulich getrennt ist.

Und das ist zum Anderen, wenn du eine Einbahnstraße befährst. Auch hier musst du nicht mit Gegenverkehr rechnen, da sich dieser folglich verkehrswidrig verhalten würde.

Sonst musst du immer damit rechnen, dass Gegenverkehr auftaucht oder Fahrzeuge in die Straße einfahren und die Gegenfahrbahn dann benutzen und somit zu deinem Gegenverkehr werden.

Antwort
von DjangoFrauchen, 46

Du musst auf unübersichtlichen Strecken immer mit Gegenverkehr rechnen.

Z.B. auf kurvigen Strecken, hinter einer Kuppe, solche Sachen eben.

Kommentar von tommy4gsus ,

Ja, genau.

Antwort
von tommy4gsus, 41

Tja, um Deine Frage nun wirklich gut beantworten zu können, müsste man die exakte Prüfungsfrage kennen.

Grundsätzlich gilt ja im Straßenverkehr, immer mit den Fehlern anderer rechnen zu müssen. Und Gegenverkehr kann sogar theoretisch auf der Autobahn kommen - schließlich gibt es Geisterfahrer, die schwerste Unfälle verursachen, in aller Regel sind das sehr alte Menschen oder solche mit sehr wenig Fahrpraxis.

Kann sein, dass es sich bei Deiner Prüfungsfrage um eine Kurve und/oder einen Hügel handelte, wo es sehr riskant wäre, an dieser Stelle zu überholen...?

Ich bin schon mehr als 1 Million Kilometer gefahren im Leben, es lohnt sich, niemals ein Risiko einzugehen, sonst würde ich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr leben, denn ich fahre sehr sportlich.

Antwort
von brummitga, 50

mit Gegenverkehr muss man immer rechen; Stichwort Geisterfahrer.

Kommentar von tommy4gsus ,

Richtig, hab ich auch grad angemerkt...!

Antwort
von ErsterSchnee, 55

Bergkuppe? Kurve? Seitenstraßen?

Kommentar von 0maik0 ,

War einfach ne ziemlich lange gerade Fahrbahn und hinten gab es dann eine Linkskurve.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Ein Foto wäre hilfreich, weil ich mal vermute, dass du etwas übersehen hast.

Kommentar von 0maik0 ,

Habe ich jetzt leider nicht. Aber im Normalfall bei einer ganz geraden Strecke ohne Gegenverkehr müsste man damit nicht rechnen oder?

Kommentar von ErsterSchnee ,

Wenn man dort mit Gegenverkehr rechnen muss, ist es KEIN Normalfall.

Kommentar von Omikron6 ,

"...und hinten gab es dann eine Linkskurve." Das ist es. Du musst damit rechnen, dass jemand plötzlich in der Kurve sichtbar wird und vielleicht sich ein wenig zu weit auf deiner Fahrbahnseite befindet.

Was du nebenbei über die Linkskurve erwähnst, ist doch der wichtigste Teil der Frage. Den Sachverhalt hättest du wirklich genauer beschreiben können.

Kommentar von 0maik0 ,

Ja gut das mit der Linkskurve sehe ich auch ein aber wenn man halt nur ne gerade Fahrbahn hat was ist dann??? 

Antwort
von Stadtreinigung, 36

Das nennt sich Vorausschauende Fahren,und ja,du solltest schon immer Reaktionsbereit sein,Handeln später

Kommentar von tommy4gsus ,

? Was meinst Du mit "Handeln später"? Willst Du einen Laden eröffnen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten