Frage von XxDi4mondxX, 110

Immer mehr Stress mit Eltern- was kann ich tun?

Meine Eltern werden immer aggressiver.

Bsp. haben sie heute beim Essen angefangen mich anzuschreien & mich zu provozieren. Am Anfang habe ich versucht mich zu beherrschen, was irgendwann nicht mehr geklappt hat. Dann habe ich zurück geschrien. Dann meinten sie, dass ich nicht so aggressiv sein soll und sie nicht anschreien darf, weil sie ja meine Eltern wären. Ich finde das richtig bescheuert! Sie dürfen mit mir alles machen, bloß weil sie meine Eltern sind???

Das spielt sich ungefähr so mindestens 1x/Tag ab. Zwischendurch sind sie wieder echt nett zu mir, schenken mir Sachen & helfen mir. Aber dann sind sie wieder aggressiv. Sie haben mir auch schon gedroht, dass sie kein Problem damit hätten mich zu schlagen. (Früher haben sie mich öfter geschlagen. Es war meistens nur ein Klaps auf den Po, aber ich weiß noch, dass es sehr weh tat.. Je älter ich wurde, desto weniger haben sie geschlagen & irgendwann haben sie ganz aufgehört. Doch diese Drohung macht mir Angst...)

Ich kann sie richtig schlecht einschätzen, da sie mal super nett sind und im nächsten Moment nur noch rum schreien. Ich habe Angst vor ihnen... Auf der einen Seite will ich einfach nur noch weg, zu einer Pflegefamilie oder sonst was, aber dann habe ich ein schlechtes Gewissen, weil sie manchmal doch nett zu mir sind.

Dazu kommt noch, dass sie mir meine Entscheidungsfreiheit bezüglich Religionen nehmen (siehe die beiden letzten Fragen von mir).

Ich komme mit diesem Druck nicht mehr klar und will am Liebsten nur noch weg laufen. ICh mache mich selbst dafür verantwortlich und hasse mich dafür, dass ich die Familie so zerstöre. Ich habe sehr oft den Druck mich wieder selbst zu verletzen, mache es zum glück bis jetzt aber nicht wieder. Deshalb habe ich aber auch Angst vor mir selber, weil ich manchmal solche Gedanken habe oder mich am Liebsten umbringen würde...

Ich kann mit niemandem darüber reden.. Ich habe keine Freunde und vertraue auch keinem der Lehrer an meiner Schule. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe zu große Angst vor dem Jugendamt & hätte, wie gesagt, einen schlechtes Gewissen gegenüber meiner Eltern....

Antwort
von hertajess, 29

116 111

ist die europaweite kostenlose Telefonnummer die ohne Vorwahl zu sehr kompetenten Menschen führt. Nutze sie. Unbedingt 

Deine Eltern brauchen unbedingt eine Fachkraft die ihnen mal deutlich macht welche Pflichten sie als Christen in diesem unserem Staat Dir gegenüber zu erfüllen haben. Die Menschen welche Du unter der Nummer erreichst können Dir auf dem Weg dahin gut zur Seite stehen. 

Antwort
von labertasche01, 22

Ich hab dir mal zwei Nummer geschickt . Ruf dort an wenn du jemand zum reden brauchst .
Und geh zum Jugendamt , die helfen dir! Hab keine Angst davor !

Antwort
von FrauEule, 47

Weglaufen macht die Sache nicht besser du kannst dich bei einer Kummerhotline melden wenn du darüber sprechen möchtest. Das Jugendamt kann dir in diesen Fall am besten helfen auch wenn du ein schlechtes Gewissen hast, wenn du das Gefühl hast es geht einfach nicht mehr melde dich bei ihnen.

Antwort
von Beatschnitte, 39

Wie alt bist du denn?

Solltest du alt genug sein und genügend Geld haben, in einer eigenen Wohnung zu leben, könntest du das tun. Es gibt aber auch die Möglichkeit, in ein betreutes Wohnen zu gehen. Die Leute sind da meistens gleich alt, es sind Sozialarbeiter vorhanden und du hast auch etwas deinen Freiraum. Ich könnte mir vorstellen, dass dir das vielleicht weiterhelfen könnte. Und ich habe auch schon oft gehört, dass wenn man Stress mit Eltern oder Geschwistern hat, es meistens besser wird wenn man nicht mehr mit ihnen zusammen lebt und sich seltener sieht.

Kommentar von XxDi4mondxX ,

ICh bin leider erst 15...

Kommentar von Beatschnitte ,

Dann würde ich mich an das Jugendamt wenden und nach dem betreuten Wohnen fragen. Vor dem Jugendamt brauchst du keine Angst zu haben, die sind dafür da dir zu helfen und handeln nach deinem Wohl, nicht nachdem was deine Eltern möchten.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück :)

Antwort
von will1984, 32

Ich würde mich an das Jugendamt wenden. Zunächst ist eindeutig das psychische Wohl gefährdet und weiterhin das körperliche Wohlergehen (Schlagen). Diese Verhältnisse dürfen nicht geduldet werden. Sie behandeln dich alles andere als gut.

Kommentar von XxDi4mondxX ,

Aber zwischendurch sind sie ja wieder sehr nett zu mir... ICh habe Angst vor den Veränderungen, die dann folgen würden...

Antwort
von beangato, 34

Warum gehst Du nicht mal ins Jugendamt?

Nicht Du zerstört die Familie, das tun schon Deine Eltern selbst. 

Antwort
von spaetlese, 1

danke für die Offenheit. Ja, das ist eine Situation für Dich, die unschön ist. Mit meinen Zeilen wollte ich Dir eigentlich Mut machen und dich aus den Depressionen heraus führen. In einer so kurzen Zeit ist das natürlich unmöglich. Vielleicht wollte ich Dir nur auf den Weg geben: bleib im Herzen gut auf die Familie zu sprechen, Menschen und Dinge ändern sich mit der Zeit, auch zum Guten hin. Das wünsch ich Dir s e h r.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community