Frage von YMONK, 45

Immer mehr Stress in der Schule, was tun?

Hallo, ich und meine Freunde/Klassenkameraden haben in letzter Zeit bemerkt dass, die Schule immer anstrengender wird. Wir haben jetzt schon Stoff den nicht mal unsere Eltern in der ganzen Schulzeit hatten. Unsere Ferien bestehen nur noch daraus für die Schule zu lernen und nicht mehr daraus seine Freizeit zu genießen. Fast alle fühlen sich überfordert und manche/n wurden schlecht, hatten keine Kraft mehr, konnten sich nicht mehr konzentrieren. Ich selber habe das auch in mitbekommen. Wir wollten zusammen mit den Lehrern reden, doch sie bringen immer die gleichen Argumente!(z.b. "Schüler sein ist euer Job", "Das Leben ist kein Ponyhof" etc.) Obwohl wir die Aussagen/Argumente wiederlegen konnten. Wir können nichts dagegen tun, oder?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule, 16

Nein, viel könnt ihr nicht dagegen tun, außer euch die Arbeit besser einteilen.
Der Schulstoff ist im Übrigen im Vergleich zu früher kaum mehr oder schwieriger geworden. Zu etwas mehr Stress hat am Gymnasium aber sicher das G8 geführt.
In vielen Fächern ist es sogar so, dass heute viele Schüler nicht mehr in der Lage wären, ein Abitur zu schreiben, wie es vor 30/40 Jahren gefordert wurde.

Was heute bestimmt größer ist, ist der "Freizeitstress" und die Ablenkung durch soziale Medien, Computerspiel etc.
Diese Zeit fehlt dann einfach für die Schule.

Kommentar von mondfaenger ,

heute viele Schüler nicht mehr in der Lage wären, ein Abitur zu schreiben, wie es vor 30/40 Jahren gefordert wurde.

Das ist völlig richtig.

Antwort
von Enzo97, 21

Das gehört eben dazu. Meine Schulzeit war immer stressig. Ich musste mich schon in der Grundschule richtig anstrengen, weil ich erst mit 8 nach Deutschland kam und die Sprache nicht konnte. Das Gymnasium und Abitur waren am schlimmsten und ich hatte auch ziemliche Konzentrationsschwierigkeiten und vor allem sehr starke Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit, aber irgendwie gehört das dazu und man überlebt das schon. Man sollte halt versuchen, sich nicht all zu viel Stress zu machen, aber das ist leichter gesagt als getan.

Ich studiere übrigens gerade und habe kaum Freizeit, weil ich nebenbei noch arbeiten muss, aber man gewöhnt sich auch irgendwie daran.

Antwort
von ceceschleifex, 21

Wenn ihr nicht an eure Lehrer rankommt sollten eure Eltern das vielleicht mal probieren. Ansonsten kann ich nur sagen: Organisation ist alles. Finde heraus was dir hilft um dich zu konzentrieren, z.B. Kaugummi kauen etc, führe deine Hefter und dein Hausaufgabenheft ordentlich und versuche im Unterricht so oft und so gut wie möglich aufzupassen und vielleicht auch mitzuschreiben, dann musst du zu Hause vielleicht weniger lernen. Plane genau, wann du Hausaufgaben machst und plane auch Pausen ein. Achte auch darauf das du ausreichend isst und trinkst. Weitere Tipps die dir helfen könnten findest du auf YouTube bei der Youtuberin EllaTheBee. 

Antwort
von loema, 16

Naja. Es gibt einen Lehrplan der eingehalten werden muss.
Falls ihr das Turboabi macht, dann ist es allgemein bekannt, dass Freizeit nicht mehr existiert.
Falls nicht, wird es gegen Ende der Schulzeit meistens schwerer.
Also der Abschluss ist ja wirklich was wert.

Kommentar von PandaInSuit ,

Stimmt. Meistens können die Lehrer etwas weniger Stoff aufgeben oder mehr im unterricht machen und dafür weniger Hausaufgaben, aber das ist auch tatsächlich nicht so einfach für die.

Kommentar von YMONK ,

Kann ja nicht sein wir haben Aufgabenblätter in Mathe bekommen die für das 2. Halbjahr der 10. Klasse gedacht sind.

Wir selber sind in dem 1. Halbjahr 9. Klasse

Antwort
von Trogon, 13

In welcher Schule seid ihr, welche Klasse.

Grundsätzlich gibt es einen Lehrplan und daran müssen die Lehrer sich richten. Den bekommen sie von den Kultusministerien der Bundesländer.

am Ende des Jahres muss die Lehrerin den Plan eingehalten haben, da der neue Lehrplan in der nächsten Klasse nächstes Jahr darauf aufbaut. 

Antwort
von PandaInSuit, 16

Nein könnt ihr nicht. Und im Studium  und Beruf wird es genauso sein. Traurige Lebens wahrheit. Du könntest versuchen mit Studien zu Argumentieren und alternative Lernmethoden vorschlagen. Verfeinde dich bloß nicht mit den Lehrern, die Rächen sich gerne. Das haben die bei uns früher gemacht. Mögen die die Klasse nicht kanns schon mal vorkommen dass alle höchstens eine 3 bekommen und viele 4 oder 5.. 

Antwort
von MiriPsychadelia, 11

Hatte ich auch mal. Fragt doch mal wieso aufeinmal soviel Stoff zusammen kommt! Versuch im Unterricht besser aufzupassen, und lasst euch nicht so stressen. Mit Stress muss man umgehen können, sonst wird man krank. Macht aus dem Stoff ein spiel

Antwort
von mondfaenger, 18

Der Lernstoff ist vorgegeben und diesen müssen die Lehrer durchziehen! Falls euch das überfordert, seid ihr vielleicht an der falschen Schule!

Kommentar von YMONK ,

Wir bekommen aber von einer Lehrerin Aufgaben der 10. Klasse obwohl wir in der 9. Klasse sind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community